Ambulatorium weicht Neubau
Albert-Schweizer-Stiftung baut an der Berliner Straße

Das frühere Stadtambulatorium an der Ecke Berliner und Maximilianstraße wird derzeit abgerissen.
3Bilder
  • Das frühere Stadtambulatorium an der Ecke Berliner und Maximilianstraße wird derzeit abgerissen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Warum wird das frühere Stadtambulatorium an der Berliner Straße 42/43 jetzt abgerissen? Entstehen dort etwa neue Eigentumswohnungen, die zu einer weiteren Gentrifizierung Pankows führen?

Aufgeregt wandten sich mit diesen und ähnlichen Fragen Pankower an die Redaktion der Berliner Woche. Bereits vor vier Jahren berichteten wir darüber, dass die Albert Schweitzer Stiftung – Wohnen & Betreuen (ASS) dieses Grundstück für ein neues Wohnprojekt nutzen wird. Doch weil sich so lange Zeit nichts tat, geriet das Vorhaben offenbar bei vielen Pankowern in Vergessenheit. Doch nun sind alle Fragen soweit geklärt, dass das alte Gebäude abgerissen und ein Neubau errichtet werden kann. Das teilt die im Bezirk fest verwurzelte Stiftung auf Anfrage der Berliner Woche mit.

An der Ecke Berliner und Maximilianstraße soll in neues Zuhause für 45 Menschen mit Assistenzbedarf entstehen. Auf dem Grundstück des ehemaligen Gesundheitszentrums Pankow wird deshalb bis Ende 2022 ein sechsgeschossiges Gebäude neu errichtet. Die Baugenehmigung wurde Mitte 2020 beantragt, informiert ASS-Geschäftsführer Jörg Schwarzer. Das zirka 1895 erbaute bisherige Gebäude, in dem sich bis vor einigen Jahren noch ein Stadtambulatorium und ein Ärztehaus befanden, sollte ursprünglich umgebaut werden. Der Umbau scheiterte jedoch an planungsrechtlichen Vorgaben und war auch unter wirtschaftlichen Gesichtspunkten nicht sinnvoll, so der ASS-Geschäftsführer. Deshalb fiel die Entscheidung für den Abbruch des Bestandsgebäudes und einen Neubau.

"Mitten im lebendigen Kiez"

Der Haupteingang des künftigen barrierefreien Eckgebäudes, das sich über die beiden Grundstücke Berliner Straße 42 und 43 erstrecken soll, wird an der Berliner Straße liegen. Hinter dem Gebäude plant die Stiftung eine Grün- und Gartenanlage, die den Bewohnerinnen und Bewohnern zur Verfügung stehen wird. Vorhandene Bäume und Sträucher sollen harmonisch in die Anlage integriert werden. Als Beitrag zur Verbesserung des Stadtklimas wird das neue Gebäude mit einem Gründach geplant.

„Ganz besonders freut uns die Lage des Projektes mitten im lebendigen Kiez“, erklärt Jörg Schwarzer. „Für die Nutzerinnen und Nutzer unserer Angebote wird dadurch ein hohes Maß an Teilhabe am gesellschaftlichen Leben möglich. Zusätzlich erhalten sie Assistenz rund um die Uhr in allen lebenspraktischen Bereichen sowie Unterstützung bei sozialen Interaktionen.“

Jeweils neun Bewohner leben künftig auf einer Etage mit jeweils etwa 400 Quadratmetern Wohnfläche und großzügigen, gemeinschaftlichen Wohn-, Küchen- und Essbereichen. Das Erdgeschoss soll tagesstrukturierende Angebote und einen Anlaufpunkt für ambulante Angebote der Stiftung beherbergen.

Bereits 2019 wurden die zurückgesetzten Gebäude – das zweigeschossige Gartenhaus und das eingeschossige Heizhaus an der Berliner Straße 43 – abgerissen. Nun folgt der Abriss des bisherigen Hauptgebäudes, das fünf Stockwerke mit hohen Räumen hatte. Die Kosten für Abbruch und Neubau werden mit etwa elf Millionen Euro veranschlagt.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SportAnzeige
Alle Handballer freuen sich, wieder in der Halle trainieren und spielen zu dürfen.
2 Bilder

lekker Vereinswettbewerb 2021
25.000 Euro für Berliner Sportvereine – mitmachen und gewinnen

Der 5. lekker Vereinswettbewerb läuft, alle gemeinnützigen Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin können sich weiterhin anmelden. Die Teilnahme lohnt sich, immerhin geht es um insgesamt 25.000 Euro, die der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie für die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte zur Verfügung stellt. Unterstützung, die die Vereine gut gebrauchen können. Jedes Jahr bewerben sich auch Berliner Handballvereine beim lekker Vereinswettbewerb. Wir haben mit Theresa...

  • Reinickendorf
  • 06.09.21
  • 434× gelesen
Jobs und KarriereAnzeige
Informiere dich am 17. September und 1. Oktober über die Möglichkeiten deiner Zukunft.
6 Bilder

Nun aber los: Endspurt zum Ausbildungsplatz
Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf informiert im Märkischen Viertel

Noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche? Keine Idee, wie es nach der Schule weitergeht? — Fragen Sie uns! Die Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf ist am 17. September und 1. Oktober im Märkischen Viertel und hat jede Menge Ausbildungs- und Beratungsangebote dabei. Der Endspurt auf dem Ausbildungsmarkt ist in vollem Gange. Bei vielen Arbeitgebern gibt es noch freie Ausbildungsplätze und die haben WIR von der Jugendberufsagentur Berlin-Reinickendorf im Gepäck! Guter Rat zu allen Fragen...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 09.09.21
  • 349× gelesen
BildungAnzeige
Kita Wilhelmstadt Seitenansicht
6 Bilder

Kita Wilhelmstadt
Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau

Kinder sind unsere Zukunft, das betonte der Geschäftsführer Muzaffer Toy in seiner Eröffnungsrede.  Die Einwohnerzahl von Spandau ist in den letzten Jahren stark gewachsen und damit auch der Bedarf nach Krippenplätzen. Der Berliner Bildungsträger IBEB, die Initiative für Bildung und Erziehung Berlin gGmbH, schafft hier Abhilfe. Dafür hat sie in zweijähriger Bauzeit eine neue Betreuungseinrichtung bauen lassen. Rund 200 neue Kitaplätze für Spandau wurden dadurch geschaffen. Die zweistöckige...

  • Spandau
  • 14.09.21
  • 166× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Gesundheitsstudio VitalOne
Abnehmen und das Immunsystem stärken

Trotz unzähliger Diätprogramme steigt die Zahl der Menschen mit Gewichtsproblemen weiter an. 55 % der deutschen Frauen und 65 % der deutschen Männer sind übergewichtig – Tendenz steigend. Viele Experten sprechen bei diesen Ausmaßen schon von einer regelrechten Epidemie. Neuste medizinische Forschungen zeigen, das Übergewicht sogar als einer der Hauptfaktoren für ein schwaches Immunsystem gilt. Insbesondere das viszerale Fett, das Fett am Bauch und an den inneren Organen, wird wissenschaftlich...

  • Pankow
  • 03.09.21
  • 404× gelesen
KulturAnzeige
Das Festival bietet Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne.
8 Bilder

Wir feiern Geburtstag!
KinderKulturMonat 2021 steht an

Zum 10. Mal geht in diesem Oktober der KinderKulturMonat an den Start. Das Festival bietet nun schon seit einem Jahrzehnt allen Berliner Kindern im Alter von 4 bis 12 Jahren in Workshops, Vorstellungen, Führungen künstlerische Abenteuer für alle Sinne. Dabei stehen in diesem Jahr über 100 Kulturorte mit insgesamt über 200 Veranstaltungen im Programm – nicht nur in allen 12 Bezirken, sondern zum allerersten Mal auch mit Angeboten über die Stadtgrenze hinaus im Berliner Umland. Die...

  • Mitte
  • 06.09.21
  • 388× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen