Anzeige

Hallenbäder werden saniert

Die Schwimmhalle in Buch wird ab März saniert.
Die Schwimmhalle in Buch wird ab März saniert. (Foto: Bernd Wähner)

Wie soll das Schulschwimmen im Bezirk abgesichert werden, wenn in absehbarer Zeit zwei Bäder wegen Sanierungsarbeiten dicht machen?

Zu dieser Frage hatte Schulstadtrat Torsten Kühne (CDU) auf der vergangenen Sitzung der BVV Stellung zu nehmen. Im Bezirk gibt es nur vier Schwimmhallen, in denen der für die Klassenstufe 3 vorgeschriebene Schwimmunterricht stattfinden kann: an der Wolfgang-Heinz-Straße in Buch, an der Thomas-Mann-Straße, im Ernst-Thälmann-Park sowie im Europasportpark an der Landsberger Allee.

Die Schwimmhalle in Buch soll ab März bis in den Herbst 2019 hinein saniert werden, bestätigten die Berliner Bäderbetriebe dem Bezirk. Vorgesehen ist, sie für etwa 5,9 Millionen Euro grundhaft zu sanieren.

„Es sieht aber so aus, dass wir das mit dem Schwimmunterricht hinbekommen“, erklärt Stadtrat Kühne. Der wird in Ausweichhallen im Bezirk Lichtenberg sowie in Prenzlauer Berg erteilt. Der Bezirk hat den Bus-Transport der Schüler zu organisieren.

Angekündigt haben die Bäderbetriebe außerdem, dass sie die Schwimmhalle im Europasportpark sanieren wollen. Aber dazu ist bisher noch nichts Näheres bekannt, so Kühne. Man stehe hierzu mit dem Senat in Kontrakt. Sollten diese Arbeiten noch in diesem Jahr stattfinden, stünde dann aber die Halle am Anton-Saefkow-Platz in Lichtenberg als Ausweichstandort zur Verfügung, so Kühne.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt