Kiez-Kita feierte 50. Geburtstag
Hier steht die Bewegung im Vordergrund

Zwar regnete es zur Kita-Geburtstagsfeier, aber Cornelia Neitzel von der Gesobau-Stiftung, Sabrina Schröter und Elke Müller von der Kita-Leitung, Kita-Kind Anton sowie als besondere Gäste die mehrfache Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympischen Spielen, Marianne Buggenhagen und ihr Mann Jörg Buggenhagen ließen sich die Freude am Feiern nicht nehmen.
4Bilder
  • Zwar regnete es zur Kita-Geburtstagsfeier, aber Cornelia Neitzel von der Gesobau-Stiftung, Sabrina Schröter und Elke Müller von der Kita-Leitung, Kita-Kind Anton sowie als besondere Gäste die mehrfache Goldmedaillengewinnerin bei den Paralympischen Spielen, Marianne Buggenhagen und ihr Mann Jörg Buggenhagen ließen sich die Freude am Feiern nicht nehmen.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Die Kita Pankower Straße kann in diesem Monat auf 50 Jahre Bestehen zurückschauen. Sie ist eine der ältesten im Ortsteil.

Eröffnet wurde sie im Mai 1969 in einem Neubau an der Pankower Straße 13. Das Gebäude war seinerzeit noch nicht in Plattenbauweise errichtet worden. Hier wurde noch richtig Stein auf Stein gemauert. Und von ihrer Gestaltung her ist die Kita auch etwas Besonderes. Sie besteht aus zwei Gebäuden, die mit einem verglasten Gang verbunden sind. Dadurch entsteht ein grüner Innenhof.

Hinter der Kita befindet sich ein idyllischer Garten mit Spielgeräten und Sandspielfläche. Sich gesund ernähren und sich viel bewegen ist ein Schwerpunkt in der Kita, deren Träger die gemeinnützige Gesellschaft Forum Soziale Dienste ist. Mit Unterstützung des Trägers konnte vor einiger Zeit sogar ein Bewegungsraum eingerichtet werden. Er ist so groß, dass auch Musik-, Tanz- und Theateraufführungen stattfinden können. Gefördert wurde der Ausbau vom Senat. Bei der Einrichtung des Raums wurde die Kita vor allem von der Wohnungsbaugesellschaft Gesobau unterstützt, der die Mehrfamilienhäuser in der Nachbarschaft gehören. Zur Feier des Geburtstags sponserte die Gesobau-Stiftung jetzt auch Bühnenvorhänge mit 900 Euro. Und am 20. Juni werden Gesobau-Mitarbeiter mit einem Arbeitseinsatz dafür sorgen, dass Gartenbereiche auf Vordermann gebracht werden.

„Derzeit haben wir 140 Kinder“, berichtet Kitaleiterin Elke Müller. Pädagogisch betreut werden sie nach dem Prinzip der offenen Arbeit bedürfnisorientiert.

Weitere Informationen: https://bwurl.de/14cj.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen