Verspätung und Ausfall
Senat und BVG passen Fahrzeiten der Straßenbahnlinie M1 immer wieder an

Die Linie M1 fährt auch durch das Pankower Zentrum.
3Bilder
  • Die Linie M1 fährt auch durch das Pankower Zentrum.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Die Straßenbahnlinie M1 ist für viele Pankower eine der wichtigsten Verkehrsverbindungen in die Innenstadt.

Doch immer wieder müssen Fahrgäste lange Zeit auf die Bahnen warten. Sie verspäten sich oder fallen sogar aus. Die Linie M1 fährt von der Stadtmitte kommend über Kastanienallee und Schönhauser Allee am U- und S-Bahnhof Pankow vorbei bis zum Pastor-Niemöller-Platz. Dort teilt sie sich. Einige Bahnen verkehren bis Schillerstraße nach Niederschönhausen, andere bis Rosenthal Nord. Vor allem aus Niederschönhausen und Rosenthal kommen sehr viele Fahrgäste. Doch wie ist es um die Pünktlichkeit auf dieser Linie tatsächlich bestellt? Das recherchierte die Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz auf Anfrage des Pankower Abgeordneten Torsten Hofer (SPD).

Staatssekretär Ingmar Streese (Bündnis 90/Die Grünen) kann mitteilen, dass die M1 auf ihrem Ast Richtung Schillerstraße bei 89,8 Prozent aller Fahrten pünktlich ist, auf dem Ast Richtung Rosenthal in 95,2 Prozent der Fälle. Die Statistik erfasste allerdings nur alle tatsächlichen Fahrten. Hin und wieder fällt die Bahn nämlich auch aus oder fährt nur verkürzt.

Der Grund dafür ist, dass in der Innenstadt immer wieder Demonstrationen oder andere Veranstaltungen stattfinden. Ein weiterer Grund ist, dass Fahrzeuge auf oder an Gleisanlagen abgestellt werden, sodass die Züge einfach nicht durchkommen. Solche Behinderungen sind auch häufig die Ursache für Verspätungen auf der Linie M1. Hinzu komme, dass die Bahn an der Haltestelle S- und U-Bahnhof Pankow immer wieder recht lange halten muss, informiert die BVG. Es gebe Zeiten, zu denen das Fahrgastaufkommen sehr hoch sei, sodass die Bahnen längere Zeit warten, bis die Fahrgäste eingestiegen sind, so Streese. Und am Bahnhof Pankow komme es auch zu Behinderungen mit den dort gemeinsam haltenden Bussen.

Um die Verspätungen weiter einzuschränken, passen Senat und BVG regelmäßig die Fahrzeiten der Bahnen an. „Darüber hinaus soll den Verlustzeiten mit Beschleunigungsmaßnahmen begegnet werden“, so Streese. So sei am Umsteigepunkt S- und U-Bahnhof Pankow die dortige Lichtsignalanlage mit einer „bedarfsgerechten Bevorrechtigung“ für die Straßenbahnen ausgestattet worden. Zudem sei eine Anpassung der Haltelinie an der Lichtsignalanlage Ecke Berliner und Breite Straße in Vorbereitung.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

7 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.