Hausbau in Berlin
Baufirmen finden: Worauf sollte man bei der Wahl achten?

Vermehrt entscheiden sich junge Familien zum Bau eines Eigenheimes. Doch wer plant, eine eigene Immobilie bauen zu lassen, muss natürlich nicht nur einen hohen bürokratischen Aufwand in Kauf nehmen, sondern auch eine geeignete Baufirma finden, die bei der Realisierung die Fäden in der Hand hält. Doch wie finden Bauherren eine seriöse Firma, die sich auf den privaten Hausbau spezialisiert hat und welche Faktoren müssen bei der Wahl berücksichtigt werden?

Der Hausbau wird immer interessanter

Ein eigenes Haus am Stadtrand oder mitten im Grünen ist der Traum vieler deutscher Familien und immer mehr Menschen sehen das Eigenheim als wichtigste und größte Investition des Lebens. Und die Zeiten für einen Hausbau waren im Grunde noch nie so gut, wie sie es jetzt sind, denn die Bauunternehmen unterbieten sich mit Angeboten und die Zinsen befinden sich derzeit ebenfalls auf einem Tiefstand. Doch auch die Altersvorsorge ist für viele ein Grund, den Bau eines Eigenheims in Angriff zu nehmen. Während die Menschen früher noch oft aufgrund der hohen Kosten vom Kauf oder Bau einer Immobilie abgesehen haben, trägt das Zinstief und nicht zuletzt auch die überschaubaren und gut steuerbaren Finanzierungsangebote dazu bei, dass der lang gehegte Traum eines Eigenheims endlich in die Tat umgesetzt werden kann.

Für wen lohnt sich ein Hausbau?

Natürlich kann auch ein Mietobjekt einige Vorteile bieten, denn man bleibt in der Wahl des Wohnorts völlig flexibel und muss sich auch um die Instandhaltung der Immobilie keine Gedanken machen. Wer hingegen einen sicheren Arbeitsplatz hat und mehrere Jahre im selben Ort wohnen bleiben möchte, profitiert von einem Eigenheim allerdings in jeglicher Hinsicht. Ein eigenes Haus in Berlin und Umgebung bietet sowohl Sicherheit im Alter, Gestaltungs- und Entscheidungsfreiheiten, viel Bewegungsfreiheit für die ganze Familie und nicht zuletzt eine gute Berechenbarkeit der Finanzierungs-Kosten.

Vorsicht: Typische Fallstricke beim Hausbau

Eine sorgfältige Planung ist natürlich beim Bau des Eigenheims das A und O, denn einfach drauf los bauen kann katastrophale Auswirkungen mit sich bringen. Wie soll der Grundriss des Hauses gestaltet werden, welche Kosten müssen einbezogen werden und welche Finanzierung ist die richtige? Mit welchen Zusatzkosten muss unter Umständen gerechnet werden und welche Gefahren bedürfen einer besonderen Rücksichtnahme? Diese und viele weitere Fragen müssen vor dem ersten Spatenstich umfassend geklärt werden. Es plagen also zunächst einmal Fragen über Fragen den tatkräftigen Häuslebauer und nur wer sich hier umfassend informiert und sich mit Fachleuten auseinandersetzt, wird letzten Endes über eine professionelle und fachgerechte Hausbauplanung verfügen.

Baufirma beauftragen: So findet man einen seriösen Partner

Es kursieren immer wieder Berichte über Baumängel an Eigenheimen sowie von insolventen Baufirmen. Es ist also nicht verwunderlich, dass viele Bauwillige diesbezüglich verunsichert sind - besonders in Betracht auf das hohe finanzielle Risiko. Es ist also ein absolutes Muss, ein seriöses Bauunternehmen zu beauftragen. Die folgenden Tipps helfen dabei, den richtigen Hausbaupartner ausfindig zu machen.

Checkliste:

1. Seriöse Firmen erstellen stets einen individuellen Bauvertrag, in dem alle möglichen Streitpunkte klar geregelt sind. Dazu gehören zum Beispiel die Qualität der Baustoffe, der Leistungsumfang und das Fertigstellungstermin.

2. Dem Kunden wird von einer professionellen Baufirma genügend Zeit eingeräumt, um Rücksprache mit einem Bauherrenberater zu halten, der den Vertrag auf mögliche versteckte Kosten überprüfen kann.

3. Es werden niemals hohe Vorauszahlungen verlangt!

4. Das Bauunternehmen sollte sich mit einer Erfüllungsbürgschaft einverstanden erklären. Diese Bürgschaft gewährleistet, dass der Kunde sein Geld im Falle eines Vertragsbruchs komplett wieder zurückerstattet bekommt.

So recherchieren Sie eine seriöse Baufirma

Die wunderschönen Musterhaus-Siedlungen in den Prospekten der Unternehmen sind in vielen Fällen leider nur Augenwischerei. Es ist daher wichtig, vor der Vertragsunterzeichnung nach Referenzobjekten zu fragen und diese dann unter Umständen auch zu besichtigen. Viele Hausbaufirmen in Berlin und Umgebung stellen bereits eine entsprechende Auswahl einiger Objekte auf der Firmenwebseite zur Verfügung. Dort können Bauherren oft auch Partnerbetriebe der Baufirma ausfindig machen und diese dann ebenfalls auf ihre Professionalität hin überprüfen. Vor der Vertragsunterschrift sollte man daher unbedingt nach Referenzobjekten fragen und diese ggf. vor Ort besichtigen. Hat sich das Unternehmen auf dem Immobilienmarkt in Berlin als seriöse Baufirma etabliert? Wie werden Finanzierungsangelegenheiten geregelt? Bei einigen Stellen wie beim Bauherren-Schutzbund in Berlin können Bauwillige zusätzlich kostenpflichtige Wirtschaftsauskünfte zu den entsprechenden Betrieben einholen.

Das Fazit

Grundsätzlich sollten Bauherren regional ansässige Bauunternehmen mit dem Bau des Eigenheims beauftragen, denn nicht nur, dass diese schon deshalb besonders gut arbeiten, weil sich schlechte Kundenerfahrungen schnell herumsprechen würden, sondern auch aufgrund der besseren Erreichbarkeit und Überwachung während des Bauvorhabens. Durch die Befragung Dritter - sei es nun die direkte Nachbarschaft oder eine Institution mit Spezialisierung auf Immobilienrechte - lässt sich die Beauftragung unseriöser und unprofessioneller Baufirmen effektiv vermeiden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen