Bei der Planung für die Anton-Saefkow-Park sind auch die Bürger gefragt

Kerstin Jahnke und Sebastian Holtkamp koordinieren die Bürgerbeteiligung in der Grünen Stadt. An deren Rand liegt der Anton-Saefkow-Park.
6Bilder
  • Kerstin Jahnke und Sebastian Holtkamp koordinieren die Bürgerbeteiligung in der Grünen Stadt. An deren Rand liegt der Anton-Saefkow-Park.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner

Prenzlauer Berg. Der Anton-Saefkow-Park ist einer der weniger bekannten, aber für seine Anwohner äußerst wichtigen Grünanlagen des Ortsteils. Er liegt direkt am Rande der Grünen Stadt.

Der Grünzug zieht sich von der Greifswalder Straße bis zur Kniprodestraße entlang der Anton-Saefkow-Straße, im Nordosten begrenzt vom Bahngelände. Die höher gelegenen Teile des Parks entstanden nach Kriegsende. Mit Loren angefahren, wurden dort Trümmer der zerbombten Stadt abgeladen. Später wurde alles mit Erde überdeckt und begrünt.

Man gab sich seinerzeit viel Mühe mit der Parkgestaltung. Am Eingang Kniprodestraße steht eine Pergola. Auf dem Parkhügel gibt es ein Rondell. Den Park durchziehen befestigte Wege. Zum Grünzug gehört auch die Fläche an der Greifswalder Straße, auf der ein Springbrunnen steht. Und natürlich gibt es auch ein Denkmal, das an den Widerstandskämpfer Anton Saefkow (1903-1944) erinnert.

Allerdings ist der Park inzwischen sehr heruntergekommen. Die Wege sind von Wurzeln durchbrochen, die Parkeingänge kaum noch zu erkennen. Es gibt keine Bänke. Unkraut wuchert. Der Park lädt wenig zum Verweilen ein. Aus Kostengründen und weil das Bezirksamt zu wenige Mitarbeiter hat, wurde der Park in den vergangenen Jahren vernachlässigt. Doch das soll sich jetzt ändern.

Es besteht die Möglichkeit, aus dem Bund-Länder-Programms Stadtumbau Ost Geld für die behutsame Umgestaltung und Sanierung des Parks zu beantragen. Deshalb beauftragte das Bezirksamt die Planergemeinschaft Kohlbrenner, in einem Beteiligungsverfahren mit Anwohnern deren Wünsche zu erfragen und konzeptionelle Planungen in Auftrag zu geben.

Inzwischen wurde in Zusammenarbeit mit dem Landschaftsarchitektenbüro Henningsen ein Konzept erarbeitet. „Das beinhaltet mehrere Schwerpunkte“, erklärt Kerstin Jahnke von Kohlbrenner. Diese wurden gemeinsam mit Anwohnern entwickelt. Einer der Schwerpunkte: Die sieben Eingänge des Parks sollen aufgewertet und erkennbar gemacht werden. Unter anderem ist geplant, die Pergola an der Kniprodestraße zu sanieren. Durch Umbauten soll unter anderem auch erreicht werden, dass diese Eingänge nicht mehr durch illegales Parken blockiert werden.

„Ein zweiter Schwerpunkt sind die Wege“, sagt Jahnkes Kollege Sebastian Holtkamp. „Die werden alle überarbeitet. Erhalten bleibt das gemauerte Rondell auf dem Plateau. Dort sollen künftig Bänke aufgestellt werden. Auch in anderen Teilen wird es Sitzmöglichkeiten geben.“ Überarbeitet wird außerdem die Liegewiese. Auch gegrillt werden kann dort weiterhin, und die Hunde können dort herumtollen. Auf die Ausweisung separater Bereiche für derartige Nutzungen konnten sich die Anwohner nicht einigen.

Ein nächster Schwerpunkt ist der Spielplatz im östlichen Park. „Hier könnte ein Spiel- und Sportbereich für Jugendliche entstehen“, sagt Kerstin Jahnke. Es gibt Überlegungen, eine Parcours-Anlage oder eine Skaterbahn aufzubauen. Beides ist bei Anwohnern allerdings umstritten. Aber bei bisherigen Spielplatzplanungen im Ortsteil, wie zum Beispiel auf dem Fröbelplatz, konnten die Interessen von Jugendlichen aus Platzgründen nicht berücksichtigt werden. Im Anton-Saefkow-Park könnte nun ihr lang gehegter Wunsch ungesetzt werden.

Eine Projektskizze mit den Vorhaben zur Aufwertung des Anton-Saefkow-Parks ist inzwischen bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung eingereicht worden. Sie wird derzeit geprüft. Voraussichtlich im Frühjahr steht fest, ob und welche Vorhaben finanziert werden. Dann ist die konkrete Planung in Angriff zu nehmen, zu der auch wieder eine Bürgerbeteiligung gehört. Sollte alles glatt laufen, könnte die Planung in einem Jahr stehen. Danach werden die Arbeiten ausgeschrieben, und eine Umsetzung 2018/2019 wäre möglich. BW

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

44 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
2 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 242× gelesen
KulturAnzeige
Truck Stop tritt am 10. Dezember im Fontane-Haus auf.
Aktion

"Schöne Bescherung" im Countrystyle
Gewinnen Sie Tickets für das Konzert von Truck Stop

Die erfolgreichste deutsche Country-Band aller Zeiten geht im Winter 2021 wieder auf Weihnachtstournee. Am 10. Dezember bringen sie im Fontane-Haus Hits wie "Ich möcht so gern Dave Dudley hör`n", "Der wilde, wilde Westen“, "Take it easy altes Haus", „Arizona, Arizona“ und „Großstadtrevier“. Echte Typen mit Cowboyhut geben Gas Unverwechselbar seit vielen Jahrzehnten: Die „Cowboys der Nation“ sind erfolgreich in Deutschland, Österreich und der Schweiz unterwegs. Sie hängen die Cowboyhüte noch...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 17.11.21
  • 373× gelesen
WirtschaftAnzeige

Parfümerie Gabriel
Trends in Ihrer Parfümerie Gabriel entdecken

Pssst… Schon jetzt auf der Suche nach dem passenden Weihnachtsgeschenk? Entdecken Sie bei uns attraktive Angebote und die neusten Trends, mit denen Sie Ihren Liebsten ein Lächeln ins Gesicht zaubern. Als Dankeschön für ihre Treue gewähren wir Ihnen beim Kauf Ihrer Lieblingsprodukte 20 % Rabatt*! Da gute Beratung bei uns stets an erster Stelle steht, können Sie sich auf ein besonderes Shoppingvergnügen freuen. Wir freuen uns, Sie bei uns begrüßen zu dürfen. Ihr Team der Parfümerie Gabriel *Gilt...

  • Schmargendorf
  • 29.10.21
  • 157× gelesen
WirtschaftAnzeige
Die Inhaber Simone und Thomas Drüen sind Experten in Sachen Schlaf und Schlafkomfort.
3 Bilder

Ruhepol Schlafsysteme by Thomas Drüen
Über 30 Jahre Berufserfahrung für Ihren gesunden Schlaf

Können Sie uns heute sagen, was Sie in den nächsten drei Jahren machen? Nein! Wir können es ihnen aber verraten, Sie verbringen davon ein ganzes Jahr in Ihrem Bett! Und daher ist es so wichtig, dass Sie das richtige Schlafsystem haben! Profitieren Sie von unserem Wissen! Fundiertes Fachwissen über die Anatomie des Körpers, das Schlafverhalten und die dazugehörigen optimalen Materialien sind eine Selbstverständlichkeit für uns. Wir sind TÜV Süd geprüfte Fachberater. Wir wissen genau, welche...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 29.10.21
  • 243× gelesen
WirtschaftAnzeige
Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder einen Armreif – eingearbeitet.
4 Bilder

Persönlicher Schmuck
Erinnerung in seiner schönsten Form

Für viele Trauernde ist es ein Wunsch, ein Stück Erinnerung an den verstorbenen Menschen für immer bei sich zu haben. Wir können diesen Wunsch erfüllen: Wir bieten Ihnen an, den Fingerabdruck des geliebten Menschen als Schmuck ein Leben lang ganz nah bei sich zu tragen. Denn nichts ist so individuell und unverwechselbar wie der Fingerabdruck eines Menschen. Der Fingerabdruck wird als Profil in ein neues, ganz individuelles und persönliches Schmuckstück – einen Ohrring, einen Kettenanhänger oder...

  • Bezirk Spandau
  • 18.10.21
  • 389× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen