Energieeffizienz
Die richtige Dämmung beim Hausbau für weniger Kosten und mehr Umweltschutz

Das Thema Umweltschutz, Nachhaltigkeit und Energieeffizienz ist immer mehr Bauherren wichtig. Bewusst legen sie deshalb Wert auf eine gute Dämmung beim Hausbau. Doch welche Möglichkeiten bietet überhaupt eine gute Wärmedämmung, was zeichnet eine hochwertige Dämmung aus und welche Möglichkeiten gibt es noch, um Energiekosten zu sparen?

Warum wird das Thema Energieeffizienz bei Häusern immer wichtiger?

Die Tatsache, dass sich massive Kosteneinsparungen durch eine Reduzierung des Energieverbrauchs erzielen lassen, ist sicherlich einer der Hauptgründe dafür, warum sich Hausbesitzer in den vergangenen Jahren verstärkt mit dem Thema der Gebäudedämmung auseinandersetzen. In Zeiten steigender Wohnneben- und Lebenshaltungskosten ist dies oft die einzige Waffe, die im Kampf gegen die immer höher werdenden Preise zur Verfügung steht. Eine Einsparung bei den Energiekosten ist immer mit einer erheblichen Entlastung des Geldbeutels verbunden. Insbesondere auf lange Sicht können Immobilieneigentümer auf diese Weise attraktive Kosteneinsparungen erzielen. Darüber hinaus ist eine energieeffiziente Bauweise in den meisten Fällen eine Grundvoraussetzung für die Teilnahme an attraktiven, teils staatlichen Förderprogrammen. Möchte sich der Bauherr einen Teil der Baukosten durch Förderungen wieder reinholen, muss er bereits beim Bau der Immobilie umwelttechnische Faktoren in die Planung einbeziehen.

Welche Möglichkeiten bietet hier die richtige Dämmung von Häusern und welche Vorteile hat dies für Hauseigentümer?

Bei Eigenheimen stellen die größten Kostenfaktoren der Strom- und Heizenergieverbrauch dar. Der durchschnittliche Strombedarf eines 4-Personen-Haushalts beläuft sich durchschnittlich auf ca. 3750 Kilowattstunden im Jahr, wobei der Bedarf an Wärme zwischen 25 und 90 Kilowattstunden im Jahr pro Quadratmeter beträgt. Diese große Spanne beim Heizenergiebedarf ist in erster Linie auf die unterschiedliche Bauweise der Immobilien zurückzuführen. Während moderne Häuser in der Regel mit einer hochwertigen Dämmung ausgestattet sind, weisen Altbauten in diesem Zusammenhang oft erhebliche Lücken auf. Wer seine Immobilien in Berlin und Umgebung mit einer effektiven Wärmedämmung ausstattet, kann nicht selten bis zu 80% der jährlichen Heizkosten einsparen.

Wie genau wird die Dämmung von Häusern durchgeführt?

Die Wärme fließt immer dorthin, wo es kälter ist. So entweicht sie im Winter also nach außen, während sie im Sommer nach innen entweicht. Durch Bauteile wie das Mauerwerk, das Dach oder die Fenster geht viel Wärme verloren, insofern diese nicht ausreichend gedämmt wurden. Bei der Dämmung von Häusern gibt es natürlich zahlreiche Details, die der Bauherr beachten muss. Dafür sollte stets auf die Zusammenarbeit mit einem Fachmann (Energieberater) gesetzt werden. Kommt es schließlich zur Ausführung, sollte auch hier Wert auf fachmännische Arbeit gelegt werden. Engagierte Handwerksunternehmen, die schon viel Erfahrung im Bereich Wärmedämmungen nachweisen können, sind hier stets die beste Wahl.

Welche weiteren Möglichkeiten gibt es, um Energiekosten zu sparen?

Es stehen verschiedene Möglichkeiten zum energiesparenden Wohnen zur Verfügung, wobei die Wärmedämmung sicherlich zu den effektivsten Maßnahmen gehört. So können beispielsweise durch die Installation von Photovoltaik- und Solarthermieanlagen die Kosten für Warmwasser und andere Wohnnebenkosten erheblich gesenkt werden. Weitere Möglichkeiten, um Energiekosten einzusparen ist unter anderem der Einbau von Fenstern mit Mehrfachverglasung sowie die Installation einer modernen Heizungsanlagen, die sich durch einen niedrigen Energieverbrauch auszeichnen.

Was zeichnet eine hochwertige Dämmung aus und worauf sollte man achten?

In erster Linie sollte eine hochwertige Wärmedämmung dem Kälteschutz dienen. Beispielsweise gilt eine Dämmung mit Mineralwolle als hocheffizient, denn sie verhindert hervorragend das Entweichen von Heizenergie durch die Wände, das Dach oder den Keller. Gleichzeitig sollte aber auch ein Hitzeschutz gegeben sein, denn wenn die Temperaturen im Sommer den Höhepunkt erreichen, heizen sich die Räumlichkeiten sonst unangenehm auf. Eine effiziente Wärmedämmung reduziert Temperaturschwankungen und kann damit zu deutlich mehr Behaglichkeit beitragen. Gleiches gilt zudem für den Lärm von außen. So kann eine gute Dämmung ebenfalls als Schallschutz dienen. Unter allen Umständen sollten ausschließlich hochwertige Dämmstoffe zum Einsatz kommen, denn diese behalten jahrzehntelang ihre Dämmfunktion und machen sich damit schnell bezahlt.

Fazit & Schlusswort

Energieeinsparung und Energieeffizienz sind schon seit einigen Jahren die Topthemen, wenn es um den modernen Hausbau geht. Eine gute Dämmung schont nicht nur den Geldbeutel des Eigentümers, sondern trägt auch erheblich zur Verbesserung der Wohnqualität bei. Bei der Umsetzung sollte stets mit erfahrenen Experten zusammengearbeitet werden, damit eine zielgerichtete Umsetzung garantiert werden kann.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen