Digitales Konzept überzeugt
Projekt Dstrct.Berlin an der Landsberger Allee erhält Zertifizierung

So wie auf dieser Simulation sollen im kommenden Jahr die sanierten Hallen und das dahinter liegende Bürogebäude auf dem Gelände des Alten Schlachthofs aussehen.
3Bilder
  • So wie auf dieser Simulation sollen im kommenden Jahr die sanierten Hallen und das dahinter liegende Bürogebäude auf dem Gelände des Alten Schlachthofs aussehen.
  • Foto: Simulation: HB Reavis
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Corona- Unternehmens-Ticker

Auf der Baustelle des Projektes Dstrct.Berlin auf dem Gelände des Alten Schlachthofs geht es kontinuierlich voran. Vier der alte Schlachthofhallen an der Landsberger Allee sind weitgehend saniert, und auch dahinter geht der Bau des neuen Büro- und Gewerbekomplexes rasch voran.

Auch wenn das Vorhaben erst 2021 fertiggestellt sein soll, kann sich der Investor HB Reavis bereits über eine besondere Zertifizierung freuen. Das Unternehmen hat für sein erstes deutsches Projekt Dstrct.Berlin die Zertifizierung WiredScore Platin in der Kategorie Neubau Bürogebäude erhalten. Damit wird die geplante digitale Infrastruktur gewürdigt. Im Zertifizierungsprozess wurden die drei zentralen Bereiche Konnektivität, Infrastruktur und Potenzial überprüft. So ist im Neubau zum Beispiel für die Gewerbemieter eine vollständige vertikale Glasfaserverteilung geplant. In den Gemeinschaftsbereichen wird kostenloses WLAN installiert. Weiterhin verfügt das Ensemble über eine Notstromversorgung, die Stromausfällen einspringt und Verbindungsausfälle verhindert.

„Wir freuen uns sehr über diese Anerkennung. Die Zertifizierung WiredScore Platin ist Beleg für das enorme digitale Potenzial, das Dstrct.Berlin besitzt“, sagt Marcel Sedlák, Geschäftsführer der HB Reavis Germany GmbH. Im Neubau sollen rund 52 000 Quadratmeter Konferenz- und Büroflächen entstehen. Geplant ist außerdem Gastronomie im Erdgeschoss. Weiterhin soll mit unterschiedlichen Arbeitsplatzkonzepten die Berliner Kreativ- und Technologieszene in diesem Neubau gefördert werden. Weil davon auszugehen ist, dass viele der jungen Mitarbeiter der Startups mit dem Fahrrad kommen werden, entsteht im Neubau sogar eine Fahrradtiefgarage für circa 700 Räder. Während im Neubau Arbeitsplätze nach einem innovativen Konzept entstehen, werden die sanierten Hallen an der Landsberger Allee künftig jedem zugänglich sein. Vorgesehen ist, dass in diesen Hallen Cafés, Bars, Fitnesscenter und Läden lokaler Einzelhändler eröffnen.

Autor:

Bernd Wähner aus Pankow

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

22 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
  3 Bilder

Bis 10. Juli mitmachen bei Verbraucherumfrage
Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel?

Der Agrarmarketingverband pro agro und der Verband Digitalwirtschaft Berlin-Brandenburg (SIBB e.V.) starten eine Umfrage zum Thema:  Mehr Wertschätzung für regionale Lebensmittel.  Toilettenpapier, Hamsterkäufe, Begrenzungen der Kundenzahlen in den Geschäften - die mediale Berichterstattung der vergangenen Monate zum Einkaufsverhalten der Verbraucher war bestimmt von diesen drei Schlagzeilen.  Doch wie hat sich das Einkaufsverhalten in Berlin und Brandenburg verändert? Wurde häufiger...

  • 03.07.20
  • 559× gelesen
BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 211× gelesen
  •  2
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 117× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen