Anzeige

Berlin Galerie: Frauen, Tiere und Picasso – Künstlerin Diana Achtzig verschmilzt in ihrer neuen Ausstellung gekonnt alles miteinander.
Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, in der Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin

1. Diana Achtzig: „Mädchen in Blau mit 2 Katzen“, Acrylfarbe auf Leinwand, 120 x 100 cm, Jahr: 1986, Berlin.
Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, von Diana Achtzig im Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin. Vernissage: 30. September 2019 um 19 Uhr 
Dauer der Kunstausstellung 30.09.2019 – 02.01.2020
4Bilder
  • 1. Diana Achtzig: „Mädchen in Blau mit 2 Katzen“, Acrylfarbe auf Leinwand, 120 x 100 cm, Jahr: 1986, Berlin.
    Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, von Diana Achtzig im Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin. Vernissage: 30. September 2019 um 19 Uhr
    Dauer der Kunstausstellung 30.09.2019 – 02.01.2020
  • Foto: Diana Achtzig Foto
  • hochgeladen von DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie

Die Berliner Galerie präsentiert die Position: Diana Achtzig.
Frauen spielten für Pablo Picasso eine große Rolle. In vielen seiner Werke porträtiert der große Künstler seine Musen mit Tieren auf dem Schoss sitzend. Die Künstlerin Diana Achtzig lässt in ihrer Hommage an Pablo Picasso-Reihe gekonnt alle Themen miteinander verschmelzen: Tiere, Frauen und nicht zu vergessen - natürlich Pablo Picasso.

Die Stierkampf-Serie und Mädchen mit Katzen von  Pablo Picasso

Frauen haben in seinem Leben eine große Rolle gespielt. Pablo Picasso war allerdings auch von der Tierwelt fasziniert. Er malte Käuzchen, Ziegenböcke, Hunde und Katzen. Seine Stierkampf-Serie „Tauromaquia“ ist ebenso weltbekannt wie auch seine zahlreichen „Mädchen mit Katzen“-Bilder wie das 1964 entstandene Porträt „Jacqueline sitzend mit Katze“ oder „Dora Maar mit Katze“. „Ich war bereits als Vierjährige fasziniert von Pablo Picasso“, erklärt Diana Achtzig. In ihrer neuen Ausstellung nimmt die Ausnahmekünstlerin die Motive Picassos wieder auf und lässt sie gekonnt miteinander verschmelzen, in dem sie Picassos Stil neu interpretiert. Viele aktuelle Ölbilder sind sogar nach den alten Kinderzeichnungen aus der frühesten Kindheit von Diana Achtzig entstanden. Durch die starke Reduktion in Form und Farbe auf das klare Bildmotiv möchte Diana Achtzig ihre Hommage an den modernen Kubisten Pablo Picassos ausdrücken.

Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier

„Bei diesem Oeuvre der Malerei rückt die Poesie des Augenblicks in den Fokus des künstlerischen Schaffens und sie schafft es, vergangene Momente in einem neuen Blickwinkel zu sehen und zu interpretieren.“, so Achtzig. In der raumgreifenden Werkgruppe der Position Diana Achtzig stehen mythische Porträtgemälde mit jungen Mädchen und Frauen im Fokus der malerischen Auseinandersetzung. Zu Beginn fungiert das Tier nur als Begleiter, dann verschmelzen die Figuren zu Hybriden aus Mensch und Tier. „Ich ergänze den menschlichen Körper mit den Eigenschaften und Vorteilen des Tieres“, erklärt Achtzig. Die Tierköpfe vermitteln aber nicht nur eine starke mythische Symbolik. In einigen Mensch-Tier-Chimären kann man aber auch Persönlichkeiten aus der Kunst, Politik und Popkultur erkennen.

Text: Alexandra Barone

Wo?
Einzelausstellung “Mythische Verschmelzung von Mensch und Tier - Eine Hommage an Pablo Picasso“, von Diana Achtzig im Magistrale des UKB, BG Klinikum Unfallkrankenhaus Berlin gGmbH, Warener Str. 7, 12683 Berlin

Wann?
Vernissage: 30. September 2019 um 19 Uhr
Dauer der Kunstausstellung 30.09.2019 – 02.01.2020

Über die Berliner Künstlerin Diana Achtzig

Diana Achtzig schloss ihr Studium an der Universität der Künste 1999 in Berlin mit einem Diplom ab. Kunstgeschichtlich beziehen sich Achtzigs Gemälde auf die Arbeiten von Künstlern wie Julian Schnabel und Georg Baselitz und sind der modernen Kunstströmung „Berliner Schule" zuzuordnen. Bei dieser Art der Malerei rückt die Poesie des Augenblicks in den Fokus des künstlerischen Schaffens und sie schafft es, vergangene Momente in einem neuen Blickwinkel zu sehen und zu interpretieren. Zudem verfügt die Berlinerin über jahrelange Erfahrungen im Kunsthandel. In der niederländischen Hauptstadt gründete sie 1990 ihre Amsterdam Galerie. Im Jahr 2009 kehrte sie in ihre Geburtsstadt Berlin zurück und eröffnete eine Galerie in Berlin-Mitte. Seit 2015 befindet sich die Achtzig-Galerie im Berliner Szene-Viertel Prenzlauer Berg. Diana Achtzig war sieben Jahre als Dozentin an verschiedenen Universitäten und Privatschulen tätig und ist seit 1990 im Bereich Art Investment aktiv.

Weitere Bilder auf der Achtzig-Galerie die Künstlerin Diana Achtzig
https://www.dianaachtzig.de/kunstkarriere-pablo-picasso.html
https://www.dianaachtzig.de/pablo-picasso-diana-achtzig-kaufen.html

Kontakt: Achtzig-Galerie,
Hagenauer Str. 7, 10435 Berlin,
Mobil: 0178 44 82 99 7,
E-Mail: diana.achtzig@googlemail.com
Webseite:
 www.dianaachtzig.de

Autor:

DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie aus Prenzlauer Berg

Webseite von DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie
DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.