Anzeige

Die Galerie Berlin präsentiert internationale Künstlerinnen und Künstler in ihrer Achtzig-Galerie zum 16.08.2019 um 19 Uhr.
Auch zu dieser Kunstausstellung: „Frauenportraits der Berliner Schule“ wurde das Titelbild schon vorab an eine Kunstsammlerin verkauft.

Galerie Berlin: Das neue Logo der Achtzig-Galerie von 2019. Berliner Achtzig-Galerie, Hagenauer Str. 7, 10435 Berlin, Prenzlauer Berg, www.dianaachtzig.de, Mobil: 01784482997, diana.achtzig@gmail.com.
2Bilder

Die Galerie Berlin präsentiert den Künstler der Neuen Leipziger Schule Alex Bär

Text: Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner

Es sollte die Position vom Schweizer Alex Bär von der Neuen Leipziger Schule (Hochschule für Grafik und Buchkunst / Academy of Fine Arts Leipzig (HGB)) unbedingt erwähnt werden. Schon weil sein Titelbild zur Ausstellung: „Frauenportraits der Berliner Schule“ vorab an eine Kunstsammlerin aus Süddeutschland verkauft wurde. Sehr oft werden schon vor der eigentlichen Ausstellungseröffnung und kurz vor dem Ausstellungsende immer noch sehr viele Bilder erfolgreich in dieser Kunstgalerie verkauft. Das gilt auch für weitere Verkäufe in dieser Galerie, weil sehr viel Public Relations von der Galeristin Diana Achtzig getätigt wird. Noch ein weiteres signifikantestes Alleinstellungsmerkmal ist seit 1990 das andere Art Investment.

Die Transparenz der Farbwelt im neuen Material

Die Galerie Berlin zeigt eine besondere Position Renée Strecker von der HdK Berlin. Sie verlässt die klassische Leinwand und treibt Ihre abstrakten Bilder bis hin zu einer neuen technischen Machbarkeit der Malerei.Die Künstlerin Strecker absolvierte ihr Malereistudium an der Hochschule der Künste in Berlin. Sie erhielt einen Atelierpreis der Karl-Hofer Gesellschaft. Es erfolgte ein Ankauf durch den Deutschen Bundestag.

Eine Transparenz und Kunst-Transzendenz entsteht

Strecker hat keine Malervorbilder mehr, sondern sie folgt nur ihrer eigenen Experimentier-Lust in der Abstraktion und dabei geht sie bis an alle Grenzen der technischen Machbarkeit. Sie beschreitet immer neue Wege in Ihrer Grenzerfahrung des Materials.Sie interessiert sich für die tägliche Berührung von neuen technischen Geräten wie z.B. dem Touchscreen auf dem Handy. Seit dem Jahr 2000 arbeitet sie sehr erfolgreich
mit dem Werkstoff Acrylglas.

Die Möglichkeiten mit dem Kunststoff Acrylglas

In dieser Kunstausstellung mit dem Titel: „Frauenportraits der Berliner Schule“ präsentiert sie ihre Hinter-Glas-Malerei mit dem Kunstwerk: „Vulcanic“. In diesem Bild wird die Tiefe über ihre neuartige Malerei und dritte Dimension verdeutlicht. Weil hier nun eine reliefartige Verformung der bereits bemalten Glasplatte entsteht kommt es zu dem Werk: “Fließend“.

Die Galerie Berlin präsentiert eine neue Vernissage am 16.08.2019 um 19 Uhr

Es erfolgt eine Gruppenausstellung mit folgenden Künstlerinnen und Künstlern: Gastkünstler:Hülbach, Sagebiel, Clavien, Wagner-Fisauli, Moosmann, Vetter, Blaich, Strecker, Hemstedt und Volker Nikel. Feste Künstler: Hanna Albrecht, Renélo Mooschaer (Universität der Künste Berlin), Heike Huismann (Universität der Künste Berlin), Alex Bär (Neue Leipziger Schule), Emilia Blauzweig (Universität der Künste Berlin), Kathleen van Sterge (Universität der Künste Berlin), Ashley Grik (UdK), Van De Amoste (UdK) und Diana Achtzig(Universität der Künste Berlin, Berliner Schule) sowie Per Cbelli (University of Bordeaux, University of Sorbonne Paris und University of Arts Berlin).
Es werden Porträts, Acrylglas, Ölgemälde und Acrylbilder auf Leinwand, Aquarelle, Zeichnungen, Papierarbeiten, Fotos und Skulpturen zur Kunstausstellung präsentiert.In der Berliner Galerie sind die Besuche der Vernissagen und Kunstausstellungen sowie die Bewirtungen kostenfrei.

Achtzig-Galerie
Hagenauer Str. 7 
10435 Berlin, Prenzlauer Berg
Mobil: 01784482997
diana.achtzig@gmail.com
https://www.dianaachtzig.de/

Galerie Berlin: Das neue Logo der Achtzig-Galerie von 2019. Berliner Achtzig-Galerie, Hagenauer Str. 7, 10435 Berlin, Prenzlauer Berg, www.dianaachtzig.de, Mobil: 01784482997, diana.achtzig@gmail.com.
Die Galerie Berlin präsentiert eine Vernissage zum Freitag, den 16. August 2019 um 19 Uhr mit dem Titel: „Frauenporträts der Berliner Schule“ in der Achtzig-Galerie.
VERKAUFT: Alex Bär von der „Neuen Leipziger Schule“: „Model mit Katze I.“ (Gelb), Mischtechnik auf Leinwand, 80 x 75 cm, 2019, mit Rahmen in Weis.
Autor:

DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie aus Prenzlauer Berg

Webseite von DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie
DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.