Anzeige

Die Galerie Berlin präsentiert eine besondere Künstlerin als Art Investment
In der Galerie Berlin Achtzig stellt die Künstlerin Anna Fengje mit Porträts aus

Universität der Künste Berlin - Berliner Schule: Anna Fengje: Porträt eines Mädchen aus China I., Ölfarbe auf Leinwand, 50 x 60 cm, 2019 Berlin.

Text: Chefredakteur Moritz Acker

Die Galerie Berlin präsentiert mir eine empfindsame Künstlerin als Art Investment die, die Öffentlichkeit extrem scheut. Ihre Public Relations Arbeit für Ihre handgemalten Porträts hat Anna Fengje der Achtzig-Kunstgalerie in einem Exklusivvertrag übertragen, weil sich diese Kunstinstitution auch um eine internationale Öffentlichkeit kümmert. Der Kunsthistoriker und Chefredakteur Berrie von Ashburner schreibt begeistert über diese Malerin in der Berliner Woche. Ferner verfasste auch die Journalistin Elke Bösendorf lobende Worte über diese begabte Ölmalerin.

Ihr Studienabschluss war an der Universität der Künste in Berlin

Die Galerie Berlin präsentiert alle ihre Künstlerin und Künstler regelmäßig bei der nationalen und internationalen Presse. So konnte die Galeristin in kurzer Zeit internationale Kunstsammlerinnen und Sammler für diese studierte Künstlerin aus Italien gewinnen. Ihr Studium schloss sie an der Universität der Künste in Berlin Charlottenburg, Hardenbergstraße 33, 10623 Berlin mit „sehr gut“ ab. Es folgten regelmäßige Sammlerevents, Ausstellungen, Kunstmessen, Verkäufe und Artikel mit der Achtzig-Institution für Kunst.

Das authentische Konzept der Position Anna Fengje

Die Galerie Berlin hebt an den Kunstwerken von Anna Fengje die sehr aktuelle Lesart hervor, das sich die sensible Künstlerin mit neuen Kulturen beschäftigt und diese auf Leinwand malt. Das sich alle Kulturen verstehen, verschmelzen und zu einem ganzen werden könnten. Sie erspürt mit ihrer inneren Seele die authentische Zusammensetzung der zu malenden Person. Die Porträts von der Position Anna Fengje zeigen junge Mädchen aus China oder eine blonde Frau aus Schweden vor einem modernen Haus. Bei regionalen und internationalen Kunstsammlerinnen und Sammlern kommen ihre künstlerischen Unikate als Kapitalanlage sehr gut an.

Achtzig-Galerie für zeitgenössische Kunst
DDR-Museum

Kunsthistorikerin und Kuratorin: Diana Achtzig
Hagenauer Str. 7
10435 Berlin
Mobil: 0178 44 82 99 7
https://www.dianaachtzig.de/

Autor:

DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie aus Prenzlauer Berg

Webseite von DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie
DDR Museum für Malerei, Achtzig-Galerie, Achtzig Kunstakademie auf Instagram
following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.