Anzeige

Mal spielerisch das Bötzowviertel erkunden

Seit einigen Jahren gibt es im Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel eine AG Spielen. Diese sucht Unterstützer für die Finanzierung eines neuen Spiels.

In der AG kommen Jugendliche und Ältere, Alteingesessene und Hinzugezogene zusammen, um Brett-, Karten- und andere Spiele auszuprobieren. Mit dabei ist der Berliner Spieleentwickler Günter Cornett, der immer wieder eigene Spiele vorstellt. Daraus entstand die Idee eines Spiels mit Themen aus dem Bötzowviertel.

Ein Entwurf für ein kommunikatives Gedächtnisspiel wurde entwickelt, bei dem es um Orte, Bewohner und Ereignisse im Kiez geht. Ein Prototyp des Bötzow-Spiels wurde bereits auf dem Kiez-Sommerfest sowie zur Langen Nach der Familie erfolgreich getestet. Aus dem Entwurf soll jetzt mit Beteiligung von Partnern aus dem Bezirk eine gedruckte Auflage von 100 Exemplaren werden. „Unser Plan ist es, zum zehnjährigen Vereinsjubiläum von Pro Kiez Bötzowviertel, spätestens zum Sommerfest im Juni, das Spiel zu präsentieren“, erklärt Christine Kahlau von der AG.

Dafür braucht es noch finanzielle Unterstützer. Die Kosten für die Herstellung des Kartenspiels betragen insgesamt 2024,80 Euro. Ein Antrag auf Förderung bei der Stiftung Berliner Sparkasse ist bereits gestellt und wird zurzeit geprüft. Allerdings ist dann noch ein Eigenanteil aufzubringen. „Wer uns unterstützen möchte, kann gern auf unser Vereinskonto spenden“, erklärt Christine Kahlau. Und wer sich damit sein eigenes Exemplar sichern möchte, kann das schon mit einem Mindestbetrag von 25 Euro tun.

Informationen unter www.prokiez.de und C_Kahlau@web.de.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt