Flüchtlingskinder entdecken ihren Kiez
Neue Ausstellung mit Fotografien in der Bibliothek am Wasserturm

Diese Kinder aus der Willkommensklasse der Grundschule am Kollwitzplatz nahmen am Fotoprojekt teil.
  • Diese Kinder aus der Willkommensklasse der Grundschule am Kollwitzplatz nahmen am Fotoprojekt teil.
  • Foto: Marie Grunwald
  • hochgeladen von Bernd Wähner

„Erzählt uns Eure Geschichten“ heißt eine neue Ausstellung mit Fotografien von Kindern aus Flüchtlingsfamilien in der Bibliothek am Wasserturm.

Diese Bilder entstanden während eines digitalen Fotoprojektes der Künstlerin Marie Grunwald mit Kindern einer Willkommensklasse aus der Grundschule am Kollwitzplatz. Ihre selbst erdachten Geschichten und szenischen Ideen setzten die Kinder ein Schuljahr lang in wöchentlichen Workshops mit künstlerischen Techniken kreativ in Bild und Text um.

Durch Experimente, wie das gegenseitige Porträtieren, machten sich die Kinder mit der Handhabung einer Digitalkamera vertraut. Zur Inspiration stöberten sie in Bildbänden und unternahmen zahlreiche Ausflüge. Anschließend probierten sie fotografische Erzähltechniken wie Collage, Fotostory und -comic sowie Stop-Motion aus. Sie entwickelten sogar einen Kurzfilm. Neben diesen bildlichen Ausdrucksmöglichkeiten war die spielerische Erweiterung des deutschen Wortschatzes ein wichtiger Aspekt. Bei einem Besuch der Sonderausstellung „Was fremde Sprachen anders machen" im Museum für Kommunikation konnten die Kinder experimentieren, die Rohrpost ausprobieren und einiges über die Geschichte von Kommunikation und Sprache erfahren.

Auch die Möglichkeiten der Bibliothek am Wasserturm wurden für die Entwicklung des Wortschatzes regelmäßig genutzt. Dort sprachen und recherchierten die Kinder, schrieben erste Texte auf Deutsch. Weiterhin übersetzten sie ihre in der Muttersprache verfassten Texte mit Hilfe von Wörterbüchern ins Deutsche. So konnten die Kinder zugleich eine Berliner Bibliothek mit ihren Angeboten kennenlernen. Alle Kinder sind inzwischen stolze Besitzer eines Bibliotheksausweises und nutzen die Bibliothek am Wasserturm eifrig nach der Schule. Einige kommen inzwischen sogar mit ihren Familien dorthin. Zum Abschluss des Projektes wählten die Kinder aus allen Fotografien die Bilder für eine Ausstellung in der Bibliothek am Wasserturm und die Veröffentlichung in einem Fotobuch aus. Dieses Buch ist gerade in der Fertigstellung und kann in Kürze in allen Pankower Bibliotheken ausgeliehen werden.

Das Projekt wurde aus Mitteln des Masterplans für Integration des Bezirkes Pankow gefördert. Marie Grunwald, die das Projekt leitete, wuchs übrigens selbst im Kollwitzkiez auf und besuchte dort von 1996 bis 2002 die Grundschule am Kollwitzplatz.

Zu besichtigen ist die Ausstellung in der Prenzlauer Allee 227/228 montags, dienstags und donnerstags von 13 bis 19 Uhr sowie mittwochs und freitags von 13 bis 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen