Der EM-Titel geht an Ungarn: 600 Teilnehmer beim „Fair Friends 2016“-Finale

Am „Fair Friends 2016“-Turnier nahmen 600 Schüler aus Berlin, Kolobrzeg und Stettin teil.
6Bilder
  • Am „Fair Friends 2016“-Turnier nahmen 600 Schüler aus Berlin, Kolobrzeg und Stettin teil.
  • Foto: Bernd Wähner
  • hochgeladen von Bernd Wähner
Wo: Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, Cantianstraße 24, 10437 Berlin auf Karte anzeigen

Prenzlauer Berg. Ungarn hat den EM-Titel geholt – zumindest beim „Fair Friends 2016“-Finale.

In den Farben der Ungarn traten Schüler fünften und sechsten Klassen der Grundschule an der Marie an. So bleibt dieser Titel schließlich doch in Deutschland. Immerhin setzten sich die Prenzlauer Berger Schüler gegen 24 weitere Mannschaften durch. Ausgespielt wurde das „Fair Friends 2016“-Finale vor wenigen Tagen im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark. Initiiert wurde dieses Projekt im Rahmen der Fußballeuropameisterschaft vom SportJugendClub Prenzlauer Berg. Die Fäden in den Händen hielt dessen Leiter Peter Wissmann.

Das Besondere an diesem Turnier ist, dass die Schulklassen nicht nur aus dem Bezirk Pankow kommen. Es spielten auch je sechs Klassen aus Kolobrzeg, der Pankower Partnerstadt, sowie aus Stettin bei diesem Turnier mit. Vermittelt wurden die Kontakte von Alex Lubawinski. Der frühere Pankower Bürgermeister und jetzige SPD-Abgeordnete ist Vorsitzender des Partnerschaftsvereins Pankow-Kolobrzeg. Vor zwei Jahren gab es zur Fußballweltmeisterschaft schon einmal solch ein grenzüberschreitendes Turnier.

Allen Mannschaften wurden zuvor Länder zugelost, die auch an der Fußball-EM in Frankreich teilnehmen. Seitdem beschäftigten sich die Schüler mit ihren jeweiligen Ländern. Zum Finale im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark präsentierte jede Mannschaft schließlich einen Länderpavillon. Dort konnten die Turnierbesucher mehr über die einzelnen Länder, deren Kultur und Besonderheiten erfahren.

Das Abschlussturnier fand zwar bei verregnetem Wetter statt, aber das tat der Spielfreude der jungen Fußballer keinen Abbruch. Auf Platz zwei kam übrigens die Stettiner Schule SP 10, die für die Ukraine antrat. Platz drei erreichte die Löwenzahn-Grundschule, die für Tschechien an den Start ging. BW

Weitere Informationen zu „Fair Friends 2016“ gibt es auf fairfriends2016.wordpress.com.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen