Mehr Sicherheit im Strandbad

Rahnsdorf. Das Bezirksamt soll die Stationierung von Rettungsschwimmern auf Höhe des Strandbads Müggelsee prüfen. Ein entsprechender Antrag der bündnisgrünen Fraktion wurde auf der Bezirksverordnetenversammlung am 4. April beschlossen. „Der Strand gehört zu den größten Berlins und ist besonders bei Familien mit Kindern sehr beliebt. Hier wollen wir für mehr Sicherheit beim Baden sorgen“, erklärt Claudia Schlaak, Vorsitzende ihrer Fraktion. Die kostenfrei zugängliche Badestelle am Strandbad Müggelsee verfügt über mehr als 500 Meter Strand auf einer Fläche von über 200 000 Quadratmetern. Es bietet eine Kapazität für bis zu 25 000 Badegäste. Nach den erfolgreichen Renovierungsarbeiten der Uferkante im Juli 2015 ist der gesamte Uferbereich wieder nutzbar. Aufgrund steigender Besucherzahlen fordern die Grünen hier baldmöglichst eine Wasseraufsicht. sim

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen