Nachhaltigkeit beim Schenken
Waffelverkauf für Weihnachtspakete des Deutsch-Polnische Hilfswerks

Was darf es sein? Felix, Angela und Elias verkaufen die Waffeln auf dem Schulhof der Paul-Löbe-Schule.
  • Was darf es sein? Felix, Angela und Elias verkaufen die Waffeln auf dem Schulhof der Paul-Löbe-Schule.
  • Foto: Christian Schindler
  • hochgeladen von Christian Schindler

Die Paul-Löbe-Schule, Lindauer Allee 23-25, hat sich zur Unterstützerin des Deutsch-Polnischen Hilfswerks entwickelt.

In der großen Pause ist der Stand am Rand des Schulhofs schon eine Institution geworden. Schüler verkaufen hier frische Waffeln für einen Euro. Der Erlös fließt in die Weihnachtspakete, die das Deutsch-Polnische Hilfswerk an Heimkinder in Deutschland und Polen schickt.

Für Hilfswerk-Mitgründer Ulrich Droske ist die Aktion, die von der Schulsozialarbeit des Trägers Aufwind organisiert wird, eine wichtige Unterstützung: „Wir möchten, dass die Kinder nicht nur einmal beschenkt werden, wie das bei Firmenspenden oft der Fall ist.“ Auch das Schenken soll nachhaltig werden.

Informationen zum Deutsch-Polnischen Hilfswerk gibt es unter www.dp-hilfswerk.eu.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen