Anzeige

Alemannia gibt die Rote Laterne ab

Reinickendorf. Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen. Gemäß diesem altbekannten Motto sicherte sich Alemannia 90 am vergangenen Sonntag auf heimischem Geläuf einen Punkt gegen den Achtplatzierten Friedenauer TSC.

Beim 1:1 konnte Almir Hadzic die Gästeführung von Miguel Maaß ausgleichen. Nach der Pause fielen keine Tore mehr. Durch das Unentschieden reichte Alemannia die Rote Laterne der 1. Abteilung der Landesliga an den Grünauer BC weiter.

Am Sonntag folgt jedoch ein harter Brocken. Der BFC Alemannia erwartet den Tabellenführer BFC Dynamo II auf dem Wackerplatz. Anstoß ist um 14 Uhr.

Fußball-Woche / KD
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt