Richtfest für Ricam-Hospiz

Rudow. Die Ricam-Hospiz-Stiftung hat am 12. Juni Richtfest am Orchideenweg 77 gefeiert. Neben acht vollstationären Plätzen ist auch ein Tageshospiz genannt – ein Novum für Berlin. Hier finden schwerkranke Menschen, die zu Hause leben, stundenweise medizinische, pflegerische und psychosoziale Unterstützung. Das Bauvolumen beträgt 3,8 Millionen Euro. Ein halbes Jahr vor der Eröffnung fehlen aber noch rund 200 000 Euro Eigenkapital. Geschuldet ist das den Entwässerungskosten, die wesentlich höher sind als vorhergesehen. „Die Summe jetzt einzuwerben, ist ein ehrgeiziges Ziel“, sagt Toska Holtz, Vorstandsvorsitzende der Stiftung. „Wir brauchen die Spenden der Berlinerinnen und Berliner, um das Tageshospiz zu ermöglichen.“  sus

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen