Anzeige

Richtfest gefeiert für die neue Bibliothek: Eröffnung 2019 geplant

An der Straße Alt-Rudow 45 entsteht die Bücherei.
An der Straße Alt-Rudow 45 entsteht die Bücherei. (Foto: BA Neukölln)

Auf den Tag genau eineinhalb Jahre nach der Grundsteinlegung wurde am 8. März das Richtfest für die neue Stadtbibliothek gefeiert. Mit der Eröffnung können die Rudower im kommenden Frühjahr rechnen.

Die relativ lange Bauzeit ist vor allem der Tatsache geschuldet, dass das Ganze auch ein Ausbildungsprojekt ist: Fachkräfte und Schüler des Spandauer Oberstufenzentrums für Bautechnik erledigen einen großen Teil der Arbeiten.

Die Bücherei an der Straße Alt-Rudow 45 ist für 70 000 Besucher und rund 150 000 Entleihungen im Jahr ausgerichtet. Rund 2,4 Millionen Euro kostet der dreigeschossige Bau, gut eine halbe Million Euro mehr als ursprünglich geplant. Mit zwei Besonderheiten kann das Haus aufwarten: Es wird ein Lesecafé mit Garten geben und einen „Windfang“ am Haupteingang. Dort ist es möglich, rund um die Uhr Bücher und andere Medien zurückzugeben.

Noch ist die Rudower Stadtteilbibliothek in der Clay-Schule am Bildhauerweg 9 unterbracht. Weil jedoch der geplante Neubau der Schule – an der Ecke Neudecker Weg und August-Fröhlich-Straße – sehr teuer wird, hatte sich die Senatsverwaltung geweigert, dort auch noch eine neue Bücherei zu finanzieren. Aus diesem Grund votierten die Neuköllner Bezirksverordneten für den zentralen Standort im Herzen Rudows.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt