Anzeige

Fades 0:0 bei Empor

Rudow. Im vierten Spiel der noch jungen Berlin-Liga-Saison ist der TSV Rudow zum dritten Mal in Folge unbesiegt geblieben. Richtig glücklich machte das über weite Strecken fade 0:0 beim SV Empor am vergangenen Sonnabend
aber niemanden. „Mit dem Spiel kann ich nicht zufrieden sein, mit dem Punkt schon“, sagte Rudows Coach Aaron Müller. Czuba hatte kurz vor Schluss die beste TSV-Chance, scheiterte aber am gegnerischen Torwart.

Am kommenden Sonntag empfängt der TSV den SC Staaken an der heimischen Stubenrauchstraße. Anpfiff ist um 15 Uhr.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt