Langwierige Bauarbeiten für Aufzug
Am U-Bahnhof Zwickauer Damm halten wieder Züge – bis Ende Juni

Viele werden es schon bemerkt haben: Der U-Bahnhof Zwickauer Damm ist wieder geöffnet, allerdings nur in eine Richtung – und das soll eine Weile so bleiben.

Die Züge der U7 in Fahrtrichtung Rudow legen dort wieder einen normalen Stopp ein. Wer allerdings Richtung Norden fährt, kann am Zwickauer Damm nicht aussteigen. Fahrgäste müssen hierfür zunächst bis zum U-Bahnhof Wutzkyallee weiterfahren und dann zum Zwickauer Damm eine Station zurückfahren.

Vom 23. Juni bis zum 5. September werden die Bauarbeiten wieder umfangreicher. In dieser Zeit rauschen in den Nächten vor Wochentagen wieder alle Bahnen durch: Sonntags bis donnerstags von jeweils 22 Uhr bis Betriebsende wird die Haltestelle Zwickauer Damm komplett gesperrt.

Fahrstuhleinbau kompliziert

Warum die Bauarbeiten für den neuen Aufzug nicht enden wollen? Das Verfahren für den Aufzugeinbau sei kompliziert, so die BVG. Bauarbeiter mussten zunächst das Zwischendeck durchstoßen, in dem sich die gesamte Technik des Bahnhofs befindet. Es sei notwendig gewesen, so die BVG, die gesamte Statik des Bahnhofes neu auszurichten, weil Teile der Treppe für den neuen Aufzug verlagert werden mussten. Deshalb verzögere sich jetzt das Bauende.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen