In der Erlöserkirche sollen Kronleuchter erstrahlen

Pfarrerin Sapna Joshi und Herbert Kobischke rufen zu Spenden auf, um die Funktionsleuchten durch Nachbildungen der historischen Kronleuchter zu ersetzen.
  • Pfarrerin Sapna Joshi und Herbert Kobischke rufen zu Spenden auf, um die Funktionsleuchten durch Nachbildungen der historischen Kronleuchter zu ersetzen.
  • Foto: KW
  • hochgeladen von Karolina Wrobel

Rummelsburg. Bis 1964 schenkten die drei historischen Kronleuchter eine lichte Atmosphäre in der Erlöserkirche. Mit Hilfe von Spenden will die Evangelische Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde Nachbildungen herstellen lassen.

"Die jetzigen Leuchten passen nicht zur Atmosphäre des Kirchenraums", sagt Pfarrerin Sapna Joshi. Herbert Kobischke nennt die rund zwei Dutzend Leuchten schlicht "Küchenlampen". Denn sie sind nur ein funktioneller Ersatz für die drei Gaskronleuchter, welche die Kirche noch bei ihrer Einweihung 1892 schmückten und den Innenraum beleuchteten. Im Februar des Jahres 1945 wurden die Fassade und die Fenster der Kirche durch nahe Bombentreffer beschädigt. "Die Kronleuchter waren ungeschützt und rosteten vor sich hin. Sie mussten schließlich 1964 ganz abmontiert werden", erinnert sich Kobischke an diese Zeit. Sie wurden durch zahlreichere und kleinere Lampen ersetzt. Heute ist Kobischke der Vorsitzende des Gemeindebezirksvorstands und begleitet seit Jahren die umfangreichen Sanierungs- und Restaurationsarbeiten an der Erlöserkirche. Im Stil der norddeutschen Backsteingotik erbaut, wurde die Kirche vor fünf Jahren für rund 1,5 Millionen Euro totalsaniert. Viel Ursprüngliches können die Besucher und Gemeindemitglieder nun bewundern. Dazu gehört vor allem die ornamentale Wandbemalung, die am Querschiff der Kirche von Restauratoren freigelegt wurde. Die übrigen Wände wurden fachgerecht geweißt, die Farbe schützt die darunter liegende noch verborgene Bemalung. "Das Ziel der Restauratoren war es nicht, den Zustand der Kirche von vor 120 Jahren wiederherzustellen", erklärt Sapna Joshi. "Es ist ein Kompromiss und verdeutlicht sowohl die Geschichte, als auch die Gegenwart dieser Kirche. Viele charakteristischen Elemente der ursprünglichen Gestaltung sind heute wieder erkennbar."

Bis heute fehlt jedoch ein ganz wesentliches Element der Kirchengeschichte, das einst durch die Kronleuchter verkörpert wurde. "Diese Kronleuchter dienten nicht einfach der Beleuchtung. In der Form eines Kreuzes und der Andeutung einer Dornenkrone hatten die Leuchter auch eine ganz wesentliche theologische Aussage", weiß Pfarrerin Joshi. Jetzt bemüht sich die Paul-Gerhardt-Kirchengemeinde um die Anfertigung von authentischen Nachbildungen, denn die ursprünglichen, wohl aus Eisen gefertigten drei Kronleuchter, deren größtes Exemplar vor dem Altar etwa drei Meter im Durchmesser aufwies, gibt es nicht mehr. "Die Originale sind uns leider nicht erhalten geblieben. Wir können uns für die Nachbildungen aber auf Fotografien stützen", sagt Kobischke.

Insgesamt schätzt die Kirchengemeinde die Kosten für diese Nachbildungen auf etwa 75 000 Euro. Sie sollen mit moderner Technik ausgestattet werden, dimmbar und höhenverstellbar sein. "Viele andere Elemente der Kirche konnten bereits mit Spenden wiederhergestellt werden", sagt Pfarrerin Joshi. So konnte etwa der Altar wieder instand gesetzt und die beiden historischen Kaiserstühle wiederhergestellt werden. Auch in diesem Fall hofft die Gemeinde auf finanzielle Hilfe, damit der Kirchenraum wieder in historischem Glanz erstrahlen kann. Denn die Gemeinde wächst durch den Zuzug in Lichtenberg stetig. Gegenwärtig zählt sie insgesamt 9000 Mitglieder.

Weitere Infos im Pfarrbezirk West der Kirchengemeinde unter 510 70 44 oder unter www.paul-gerhardt.com.
Karolina Wrobel / KW
Autor:

Karolina Wrobel aus Lichtenberg

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 149× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 111× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 660× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen