Skate- und Lauf-Biathlon am 11. September 2016 erstmals auch für Rollstuhlfahrer

Erstmals können beim Skate-Biathlon auch Rollstuhlfahrer – hier Tom Kowalzik vom RSC Berlin – teilnehmen.
  • Erstmals können beim Skate-Biathlon auch Rollstuhlfahrer – hier Tom Kowalzik vom RSC Berlin – teilnehmen.
  • Foto: Michael Nittel
  • hochgeladen von Michael Nittel

Wilmersdorf. Unter der Schirmherrschaft des DJK-Sportverbandes Berlin und gefördert von der Aktion Mensch veranstalten der Skate- und Rollsportclub (SCR) und die Schützengilde Berlin am Sonntag, 11. September, zum 7. Mal einen Skate-, Lauf-und Rollstuhl-Biathlon.

Wie es die neue Namensgebung schon verrät, werden in diesem Jahr im Horst-Dohm-Eisstadion erstmals auch Rollstuhlfahrer an den Start gehen können. Entsprechend wird diese Veranstaltung im Rahmen der Inklusionswoche Berlin durchgeführt.

Laufend, skatend oder mit dem Rollstuhl begibt sich jeder Teilnehmer zunächst auf einen Rundkurs, bevor am Schießstand mit dem Lichtpunktgewehr eine ruhige Hand und Treffsicherheit gefragt sein werden. Für passionierte Schützen ist dieser Wettbewerb eine gute Herausforderung, weil der zuvor in Unruhe gebrachte Puls am Schießstand möglichst schnell heruntergefahren werden muss – ein gutes Training für jeden Wettbewerb, in dem jeder Schütze in der Lage sein muss, innere Unruhe, Druck und Nervosität schnell zu verarbeiten. Und gute Skater oder Läufer werden am Schießstand ohnehin große Mühe haben, trotz zitterndem Händchen mit dem Laser des Lichtpunktgewehres die Scheiben zu treffen.

Morgens zum freien Training

Im sportlichen Wettstreit starten bis zu acht Teams mit jeweils drei Teilnehmern. Der Start für skatende Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre ist um 10 Uhr. Rollstuhl-Kids starten um 10.30 Uhr. Um 11 Uhr werden gemischte Skater-Staffeln an den Start gehen, bevor um 12 Uhr die Läufer dran sein werden. Erwachsene Rollstuhlfahrer starten um 13.30 Uhr, bevor abschließend um 14 Uhr die Skater – Jugendliche und Erwachsene ab 15 Jahre – auf ihre Runde gehen werden. Von 9.30 bis 10 und von 13 bis 13.30 Uhr ist jeweils ein freies Training geplant, um sich mit den Sportgeräten vertraut zu machen. Ein Startgeld wird nicht erhoben. Für alle Teilnehmer besteht Helmpflicht. Leihskates, Helme und Schützer können bei Bedarf zur Verfügung gestellt werden.

Sechs Jahre ist es mittlerweile her, dass sich die Verantwortlichen beider Vereine bei der Familiensportmesse im Bezirk kennengelernt und diese tolle Idee entwickelt haben. War es damals abzusehen, dass diese Veranstaltung fortbestehen wird? „Nein. Definitiv nicht“, sagt Initiator Jürgen Gärtner von der Schützengilde. „Aber dieser Sport macht einfach sehr viel Spaß. Und jeder, der mag, kann ihn ausprobieren. Und das ist vermutlich auch das Geheimnis.“ Durch die Unterstützung der Aktion Mensch konnten übrigens drei Lichtpunktanlagen für den sitzenden Anschlag der Rollstuhlfahrer und Leibchen in unterschiedlichen Farben beschafft werden.

Jetzt anmelden und mitmachen

Das Üben der Brems- und Kurventechnik ist für alle Interessierten auch zu den Trainingstagen des SRC im Eisstadion, mittwochs oder donnerstags von 19 bis 21 Uhr, möglich. min

Anmeldungen für den Skate-, Lauf und Rollstuhl-Biathlon sind unter Angabe von Namen und Alter sowie dem gewünschten Wettbewerb (Skaten, Kinder-Erwachsenen-Mix oder Laufen) noch bis Mittwoch, 7. September beim SRC unter info@src-berlin.de oder bei der Schützengilde unter schuetzengilde-berlin@web.de möglich.
Autor:

Michael Nittel aus Reinickendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Für Sie im Einsatz: das Team von "Die Steinpfleger TJ".
8 Bilder

Die Steinpfleger TJ
Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz

Die Steine sind grün, dreckig, rutschig, voller Moos und Unkraut? Weder Hochdruckreiniger noch chemische Mittel haben Ihnen bislang weitergeholfen? Dieses Problem wurde bereits bei über 20 000 Kunden bundesweit gelöst! Abhilfe schafft hier das System DIE STEINPFLEGER®! Jetzt auch neu für den Nordosten der Hauptstadt bietet Tobias Jaensch, Betriebsleiter der Steinpfleger Team Berlin Ost, die Pflaster- und Fassadenaufbereitung mit Langzeitschutz an. "Wir haben uns darauf spezialisiert,...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 25.05.22
  • 63× gelesen
WirtschaftAnzeige
3 Bilder

Optik an der Zeile
UV-Schutz – auch für Kinderaugen wichtig

Mit einer Sonnenbrille sieht man natürlich viel lässiger aus. Aber braucht man sie wirklich? „Natürlich“, heißt es bei Optik an der Zeile. So manchen Sonnenbrand hat wohl jeder schon kassiert. Genauso gefährlich ist ultraviolettes Licht, auch für die Augen. Wir sprachen mit Andreas Kleinkamp von Optik an der Zeile. Warum müssen wir auch unsere Augen vor der Sonne schützen? Andreas Kleinkamp: Trifft starkes Sonnenlicht ungeschützt auf die Augen, beeinträchtigt es die Sehkraft. Ein unzureichender...

  • Märkisches Viertel
  • 25.05.22
  • 289× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Kardiopulmonare Reanimation
So leisten Sie Erste Hilfe

Stellen Sie sich vor, in Ihrem Familien- oder Freundeskreis bricht jemand bewusstlos zusammen. Möchten Sie in der Lage sein, Erste Hilfe zu leisten? Der plötzliche Herztod ist einer der häufigsten Todesursachen in Deutschland. Jährlich sterben circa 90.000 Menschen an einem plötzlichen Herztod. Häufig trauen sich Ersthelfer nicht, eine Wiederbelebung zu beginnen oder starten zu spät mit der Reanimation. Dr. Esmaili möchte Ihnen die Selbstsicherheit geben, mit dieser lebensrettenden Maßnahme...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 30× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Was ist ein Leistenbruch?

Plötzlich sticht es in der Seite und beim Heben oder Husten verstärkt sich der Schmerz? Dann könnte es sich um einen Leistenbruch handeln, auch Leistenhernie genannt. Dabei brechen keine Knochen, es kommt zu einer Lücke in der Bauchwand, durch die sich innere Organe und Bauchfell sackartig nach außen wölben. Männer sind häufiger betroffen, da bei ihnen der Leistenkanal weiter ist. Die Leistenhernie ist mit Abstand die häufigste Form einer Hernie, weitere sind Narbenbruch, Nabelbruch,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 25.05.22
  • 44× gelesen
WirtschaftAnzeige
Studentische Umzugshelfer Berlin sind der richtige Ansprechpartner für Ihren Umzug.
4 Bilder

So geht Umzug
Studentische Umzugshelfer Berlin

Ein Umzug ist immer mit viel Arbeit verbunden. Es ist daher zumeist von Vorteil, wenn Sie sich tatkräftige Unterstützung für Ihren geplanten Umzug in Berlin holen. Studentische Umzugshelfer sind erfahren und bieten günstige Preise. Die Umzugshilfe Ihrer Wahl kann Ihnen nicht nur beim Umziehen, sondern auch beim Einpacken, Auspacken und Anschließen von Geräten helfen. Schauen Sie, was Ihnen eine erfahrene Umzugsfirma alles bieten kann. Auf uns ist VerlassPlanen Sie einen Umzug in oder...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 16.05.22
  • 195× gelesen
Gesundheit und MedizinAnzeige
In einem Notfall muss alles ganz schnell gehen.

Caritas-Klinik Dominikus Berlin-Reinickendorf
Aus dem Alltag einer Notärztin

Bei einem Notfall sind die ersten Minuten entscheidend. In Sekundenschnelle muss der Notarzt Entscheidungen treffen und lebensrettende Maßnahmen einleiten. Oft kann er in letzter Minute helfen, doch manchmal gelingt es auch nicht. Nerven wie DrahtseileBei aller Hektik braucht es Nerven wie Drahtseile, um ruhig und konzentriert zu bleiben. Im letzten Jahrzehnt hat sich die Notfallmedizin zu einer eigenen, hochspezialisierten Fachrichtung weiterentwickelt – immer mit dem Ziel zu helfen, weil jede...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 11.05.22
  • 165× gelesen
WirtschaftAnzeige
Ugur Yaman - Der Gründer und Experte von Optic Hair
4 Bilder

Haarpigmentierung gibt lichtem Haar keine Chance
Haarpigmentierung in Berlin – Optic Hair beherrscht sein Handwerk

Die Haarpigmentierung Berlin ist der sanfteste Weg zu vollem Haar. Ganz ohne Skalpell und Narben füllt sich das Haarkleid wieder auf. Verständlich, dass viele Alopezie-Patienten die sanfte Behandlung als Gamechanger sehen. Endlich können sie sich auch ohne Transplantation wieder frisch, jung und selbstbewusst fühlen – ganz ohne horrende Haarpigmentierung Kosten. Haarpigmentierung bei Optic Hair – lichtem Haar keine ChanceLichte Stellen im Haarkleid sind eine psychische Belastung, der sich viele...

  • Bezirk Mitte
  • 16.05.22
  • 253× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.