Geschenke aus der Holzwerkstatt
Bildhauerin Kerstin Vicent lädt zum Atelierbesuch ein

Kerstin Vicent mit ihren modernen Weihnachtsdekorationen aus der Holzwerkstatt.
2Bilder
  • Kerstin Vicent mit ihren modernen Weihnachtsdekorationen aus der Holzwerkstatt.
  • Foto: Ralf Drescher
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Kerstin Vicent ist gerade noch so Berlinerin. Rund 50 Meter hinter ihrem Atelier an der Wernsdorfer Straße beginnt Wernsdorf und damit Brandenburg.

Seit rund 15 Jahren hat sich die diplomierte Architektin vor allem der Holzbildhauerei verschrieben. Sie fertigt zehn Meter hohe Skulpturen für einen Wohnpark ebenso wie Leuchter und Weihnachtspyramiden für den Wohnzimmertisch. „Holz ist ein spannender Werkstoff und meine Arbeitsmittel sind die Kettensäge, Stemmeisen, Stechbeitel und Schnitzmesser“, erklärt Kerstin Vicent.

Das Rohmaterial findet sie bei Spaziergängen in Parks oder im Wald, für größere Projekte kauft sie ganze Bäume bei Firmen, die Baumpflege betreiben. Besonders gefragt sind Eiche und Robinie. Vor ein paar Wochen ist in Zeuthen ein Spielplatz eröffnet worden, für den sie unter dem Motto „Alice im Wunderland“ unter anderem ein begehbares Märchenbuch angefertigt hat. Eines ihrer Werke, ein Relief, hängt auch im Vortragsraum der Mittelpunktbibliothek Köpenick. Im Sommer gibt sie in Zusammenarbeit mit Schulen gelegentlich Workshops, bei denen Kindern und Jugendlichen spielerisch der Umgang mit dem Werkstoff Holz vermittelt wird.

Im Vorfeld der Feiertage hat Kerstin Vicent eine spezielle Weihnachtskollektion gefertigt. Obwohl sie ihre ersten Lebensjahre in Chemnitz nicht weit entfernt vom Erzgebirge  verbracht hat, zeigen ihre Werke keineswegs nostalgische Züge. „Ich schnitze ja keine Räuchermänner, und meine Weihnachtspyramiden und Leuchter haben eher einen modernen Zug“, sagt sie. Auf alle Fälle sind alle Dekorationen Unikate.

Zum 3. und 4. Advent öffnet Kerstin Vicent ihr Atelier in der Wernsdorfer Straße 43. Das Künstlerhaus befindet sich nicht auf dem nahen Hotelgelände, sondern direkt an der Straße, kurz vor der Wernsdorfer Brücke zu linker Hand. Geöffnet ist am 15., 16., 22. und 23. Dezember von 14 bis 18 Uhr.

Mehr Informationen auf www.kerstinvicent.de

Kerstin Vicent mit ihren modernen Weihnachtsdekorationen aus der Holzwerkstatt.
Auch so kann eine Weihnachtspyramide aussehen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen