Abstrakte bunte Bilderwelt
Künstler Roberto Rivadeneira gestaltet Hausfassade an der Bülowstraße

Roberto Rivadeneira in luftiger Höhe vor seinem Wandgemälde an der Bülowstraße.
2Bilder
  • Roberto Rivadeneira in luftiger Höhe vor seinem Wandgemälde an der Bülowstraße.
  • Foto: Nika Kramer
  • hochgeladen von Ulrike Kiefert

Ein farbenprächtiges Wandbild schmückt die Hausfassade der Bülowstraße 101. Den „Eye Catcher“ hat der Künstler Roberto Rivadeneira gemalt.

Er kommt als bunte Bildwelt aus abstrakten Formen, Spiegelungen und sich überlagenden Flächen daher. Der in Ecuador geborene Bildende Künstler Roberto Rivadeneira ist für seine farbigen und großangelegten Wandbilder weltweit bekannt. Nun hat er im Rahmen des „One Wall-Programms“ des Urban Nation Museums das Haus an der Bülowstraße neu gestaltet.

Für Rivadeneira existiert das Universum als ein zufälliger und chaotischer Ort, an dem sich viele Ereignisse zeitgleich überlagern. 2020 ist für ihn das Jahr, in dem alle einen Schritt zurücktreten und fast machtlos beobachten müssen, was mit ihnen, ihren Mitmenschen und der Umgebung geschieht. Wie aber begegnet man außergewöhnlichen Situationen? Mit dem Titel seiner stilistisch abstrakten Wandgestaltung will der in Berlin lebende Künstler eine pragmatische Antwort liefern: „Because the moment simply is“, was so viel heißt wie „Der Moment ist einfach“. „Bei diesem Mural habe ich beschlossen, die Zeit in verschieden großen Formen darzustellen, die alle in Beziehung zueinander stehen, sich bewegen, sich verändern und auf dem gesamten Gebäude gleichzeitig präsent sind“, sagt der Künstler über sein neues Wandbild. „So möchte ich mit der Wahrnehmung des Betrachters und der Idee spielen, dass alles miteinander verbunden ist."

Roberto Rivadeneira lebt seit 2014 in Berlin. Seine Arbeiten reichen von kleinen Leinwänden bis hin zu größeren Wandformaten. Der Künstler ist stark von der Malerei der frühen 1900er-Jahre, der zeitgenössischen Kultur sowie den alltäglichen Beobachtungen in verschiedenen Städten und Gesellschaften beeinflusst. Rivadeneiras Werk will keine Aussage sein, sondern eine Einladung an den Betrachter, sich anzupassen und innerhalb des Raums und der Atmosphäre zu interagieren. Mit Rivadeneiras aktueller „One Wall“ hat das Urban Nation Museum ein weiteres Kunstwerk im öffentlichen Raum geschaffen, zum Nachdenken anregen will.

Roberto Rivadeneira in luftiger Höhe vor seinem Wandgemälde an der Bülowstraße.
Alles bewegt sich, alles verändert sich: Die Hausfassade an der Bülowstraße 101 schmückt jetzt ein Mural von Roberto Rivadeneira.
Autor:

Ulrike Kiefert aus Mitte

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

20 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen