QM bilanziert seine Arbeit des vergangenen Jahres

Schöneberg. Das Quartiersmanagement (QM) Schöneberger Norden hat sein aktuelles Integriertes Handlungs- und Entwicklungskonzept (IHEK) vorgelegt und damit die Arbeit der vergangenen Monate bilanziert. Ergebnis: Vieles ist besser geworden, einiges ist noch zu tun.

Einmal pro Jahr muss sich das Quartiersmanagement erklären: Gegenüber der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, dem Bezirk und der Öffentlichkeit wird dargelegt, welche soziale Projekten zur Verbesserung der Infrastruktur gefördert wurden und wie erfolgreich sie gelaufen sind. Daraus folgt auch, welche Schwerpunkte bei der Förderung in Zukunft gesetzt werden sollen. Mit dem IHEK wird dem Kiez sozusagen der Puls gemessen, indem die dringenden Aufgaben herausgestellt werden. Beispielsweise die Förderung der frühkindlichen Erziehung: "Wir sehen, dass es richtig war, dort in den vergangenen Jahren einen Schwerpunkt gesetzt zu haben", sagt Quartiersmanager Peter Pulm. Es sei nach wie vor nötig, schon im frühen Kindesalter durch entsprechende Projekte Sprachkompetenzen auszubilden sowie Gesundheits- und Bewegungsangebote zu schaffen. Seit einigen Monaten wird beispielsweise ein Qi-Gong-Kurs an einer Kita angeboten. "Das hat super funktioniert, auch die Betreuer und Eltern sind begeistert", sagt Pulm.

Ein weiterer Schwerpunkt, der auch weiter im Mittelpunkt stehen soll, ist die Förderung nachbarschaftlicher Netzwerke. So hat sich in den vergangenen Jahren eine Tradition von Straßenfesten in mehreren Kiezen entwickelt. Auch über kulturelle Projekte seien sich die Nachbarn näher gekommen.

Trotz der Erfolge steht für die Quartiersmanager allerdings fest, dass es die Fördergelder aus dem Programm Soziale Stadt weiterhin braucht. "Schließlich verändern sich die Themen und Probleme", sagt Pulm. In den ersten Jahren sei es vornehmlich darum gegangen, besonders schwierige Kieze wieder attraktiv zu machen. Das ist offenbar nicht mehr dringlich - auch im Schöneberger Norden steigen allmählich die Mieten.

Ralf Liptau / flip
Autor:

Ralf Liptau aus Tiergarten

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Folgen Sie diesem Profil als Erste/r

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.