Anzeige

BVV für Homo-Ehe

Wo: BVV Tempelhof-Schöneberg, John-F-Kennedy-Platz 1, 10825 Berlin auf Karte anzeigen

Schöneberg. Zu entscheiden hat die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) in der Sache nichts. Doch für den Regenbogenkiez am Nollendorfplatz wollte sie ein Zeichen setzen. Auf Initiative der SPD-Fraktion verabschiedete die Versammlung eine „Willensbekundung zur Öffnung der Ehe für gleichgeschlechtliche Paare“. Argument: Gesetzliche Unterschiede zwischen hetero- und homosexuellen Partnerschaften könnten als Ermutigung für Homophobie und Ausgrenzung verstanden werden, wie ihr Sprecher für „Queer-Politik“, Hermann Zeller, erklärte. In der namentlichen Abstimmung enthielten sich die Mitglieder der CDU-Fraktion. Als Grund nannte Fraktionschef Ralf Olschewski die Vorbereitung einer Mitgliederbefragung zum Thema durch die Landespartei.

KEN

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt