Ayküz wird zur tragischen Figur

Schöneberg. In der 2. Abteilung der Landesliga ist der 1. FC Schöneberg im Topspiel gegen Sparta Lichtenberg nicht über ein 3:3 (2:2) hinausgekommen. Götzenbrucker (25.) und Kaplan (41.) hatten den 1. FC Schöneberg am vorigen Sonntag zunächst mit 2:1 in Führung gebracht, Mucuk war später das 3:2 (70.) gelungen. Danach aber beschränkten sich das Team von Trainer Ayhan Bilek aufs Verteidigen, ehe Akyüz in den Schlussminuten zur tragischen Figur avancierte. Der Verteidiger blockte einen Sparta-Schuss mit der Hand auf der Linie und sah glatt Rot (90.). Lichtenbergs Scholl verwandelte den fälligen Handelfmeter.

Am Sonntag (15 Uhr) ist der Tabellenzweite zu Gast beim Berliner SC II.

JL

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen