Straßenzug soll 2020 umgewidmet werden
Von Kreuzberg nach Wilmerdorf per Rad

Schon seit vielen Jahren nutzen Radfahrer die Strecke, um von Wilmersdorf nach Kreuzberg und zurück zu kommen. Die Grünen in der BVV haben sich mit ihrem Antrag durchgesetzt, die Strecke als Fahrradstraße umzuwidmen.

Es handelt sich um die Radverkehrsroute TR 4 im Berliner Fahrradroutenhauptnetz und betrifft die Freiherr-vom-Stein-Straße, die Belziger, Langenscheidt-, Monumenten- und Kreuzbergstraße. Durch den am 19. Juni mehrheitlich gefassten Beschluss ist das Bezirksamt nun aufgefordert, die für Umwidmung und entsprechenden Umbau der Straßen nötigen Untersuchungen „umgehend zu beauftragen“. Umgesetzt werden soll das Vorhaben bereits im kommenden Jahr.

Die Sozialdemokraten werden ihre Zweifel an diesem Zeitplan haben. Im laufenden Jahr würden keine vom Senat finanzierten Radverkehrsprojekte im Bezirk umgesetzt, kritisieren sie.

Die zuständige Stadträtin Christiane Heiß (Grüne) hatte in der Beantwortung einer mündlichen Anfrage der SPD mitgeteilt, dass zwar einige Projekte angemeldet seien, sie hätten aber noch nicht den Planungsstand erreicht, um 2019 verwirklicht zu werden.

„Tempelhof-Schöneberg hält beim Ausbau der Radverkehrsinfrastruktur die rote Laterne“, wettert Oliver Fey, stellvertretender Vorsitzender und verkehrspolitischer Sprecher der SPD-Fraktion. Die Schuld sehen die Sozialdemokraten bei Stadträtin Heiß. Fey: „Das Bezirksamt und Frau Heiß müssen endlich handeln. Alles andere käme einem radverkehrspolitischen Offenbarungseid gleich.“

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen