Bürgermeisterin besucht Green-Buddy-Gewinner

Der Buddy steht noch immer im Fenster des Ateliers, aber heute ohne roten Schein.
  • Der Buddy steht noch immer im Fenster des Ateliers, aber heute ohne roten Schein.
  • Foto: Foto: Lisa Prantner/BA Tempelhof-Schöneberg
  • hochgeladen von Karen Noetzel

Bürgermeisterin Angelika Schöttler (SPD) ist der Frage nachgegangen, was aus den Gewinnern des letztjährigen Green Buddy Awards geworden ist.

Seit sieben Jahren wird der Umwelt-Oskar des Bezirks Tempelhof-Schöneberg und seiner Kooperationspartner vergeben. Für den diesjährigen Wettbewerb läuft die Bewerbung. Sie endet am 24. August.

„Es wird Zeit für eine kleine Bilanz“, meint Bürgermeisterin Schöttler und besucht als erste Station das Veränderungsatelier „Bis es mir vom Leibe fällt“ von Lisa Prantner in der Frankenstraße 1 in Schöneberg.

Ändern, Restaurieren, Recyclen, Upcyclen: Lisa Prantners Team erhält textile Lieblinge und macht aus eigentlich schon Abgetragenem neue Lieblingsstücke. Daneben bietet der neu gegründete Verein „Bis es mir vom Leibe fällt“ die Möglichkeit, „selbst verändernd tätig zu werden oder sich im Verändern zu üben“, wie der Bürgermeisterin bei ihrem Besuch erläutert wird.

Der Buddy habe auf jeden Fall den Zusammenhalt der Mitarbeiter gestärkt und die Bedeutung ihrer Arbeit bestätigt, sagt Lisa Prantner. Der Preis sei wichtig für die Unternehmen im Bezirk, bestätigt Angelika Schöttler. „In mittlerweile drei Kategorien wird er sogar berlinweit vergeben. Wer ein ebenso großartiges ökologisches Engagement an den Tag legt, sollte sich jetzt bewerben“, ergänzt die Bürgermeisterin.

Informationen zu allen Kategorien und Kooperationspartnern unter www.berlin.de/greenbuddy.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen