Spenden für die Berliner Tafel
Sammeltonnen für Flaschen aufgestellt

Norbert Völl (Grüner Punkt), Manfred Bobke von Camen (Flughafengesellschaft), Karin Pfluger (Goldnetz gGmbH) und Sabine Werth (Berliner Tafel) vor einer Sammeltonne.
  • Norbert Völl (Grüner Punkt), Manfred Bobke von Camen (Flughafengesellschaft), Karin Pfluger (Goldnetz gGmbH) und Sabine Werth (Berliner Tafel) vor einer Sammeltonne.
  • Foto: Jekaterina Zerschikowa/Flughafengesellschaft
  • hochgeladen von Ralf Drescher

Wie bereits am Flughafen in Tegel, stellt die Flughafengesellschaft jetzt auch in Schönefeld Sammeltonnen für Pfandflaschen auf.

Hintergrund ist die Tatsache, dass Getränke nicht mit durch die Sicherheitskontrolle genommen werden dürfen. Bisher landeten die von Passagieren entsorgten Flaschen in verschiedenen Müllbehältern. Nun hat eine Kooperation von Berliner Tafel, Flughafengesellschaft, Grünem Punkt und der gemeinnützigen Goldnetz GmbH für diese Lösung gesorgt. Die Beschäftigungsgesellschaft holt die gefüllten Tonnen ab, ehemals Langzeitarbeitslose sortieren diese. Pfandfreie Flaschen werden durch den Grünen Punkt entsorgt, Pfandflaschen abgeliefert und das Pfand eingelöst. Die Pfanderlöse kommen der Berliner Tafel zugute.

Am Flughafen Tegel stehen seit zwei Jahren 20 Sammeltonnen, vor den Sicherheitskontrollen in Schönefeld wurden acht Behälter aufgestellt. Bisher waren Pfandflaschen von Flaschensammlern aus den Mülleimern in der Flughafenhalle geholt worden. Da die Tonnen verschlossen sind, dürfte sich dieses „Geschäftsgebiet“ erledigt haben.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen