Anzeige

Teutonia kassiert späte Tore

Hakenfelde. Für Fortuna Biesdorf ging es darum, sich die Chancen auf den Aufstieg in die Berlin-Liga zu erhalten. Teutonia (ohne die gesperrten Jagne und R. Stenzel) dagegen konnte ganz locker aufspielen – und das taten die Gäste auch. Sie führten lange 2:1, kassierten aber noch zwei späte Tore und unterlagen 2:3 (2:1). Einen Tag später sollte sich dann zeigen, dass Biesdorf trotz des Erfolges nur Platz vier belegt.

Gatidis (12.) und Hörschlein (41.) drehten die Partie zunächst zugunsten von Teutonia, nachdem Scholz (8.) die Gastgeber in Führung gebracht hatte. Aber in der Schlussphase gab es eine erneute Wendung. Erst traf Wilske in der 88. Minute zum Ausgleich, dann besorgte Lehmus in der zweiten Minute der Nachspielzeit den Siegtreffer für Fortuna.

Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt