Mehr Beteiligung der Spandauer erwünscht
Zweite Phase der sportlichen Entwicklungsplanung läuft

Spandau ist ein Bezirk mit sehr viel Wasser. Beim Wassersport könnten aber laut Entwicklungsplanung noch weitere Synergien genutzt werden.
  • Spandau ist ein Bezirk mit sehr viel Wasser. Beim Wassersport könnten aber laut Entwicklungsplanung noch weitere Synergien genutzt werden.
  • Foto: Thomas Frey
  • hochgeladen von Thomas Frey

Spandau ist mit offenen Sportanlagen gut versorgt. Allerdings wird sich die Lage in den kommenden Jahren verschlechtern. Anders sieht es bei der Ausstattung mit Sporthallen aus. Aufgrund von Neubauten wird es eine Überversorgung geben.

Diese Einschätzung fußt auf den Zahlen, die die Gruppe Planwerk im Rahmen ihrer vom Bezirk beauftragten Sportentwicklungsplanung prognostiziert hat. In der Erhebung geht es um eine Blaupause, wohin sich der Sport in Zukunft bewegen soll, welches Defizite es gibt und welche Angebote gewünscht werden.

Begleitet wird die Erhebung von einem Beteiligungsprozess. Im Frühjahr fand die erste Phase statt. Mit einer Online-Veranstaltung am 11. November begann die zweite Beteiligungsphase. Sie endet am 2. Dezember. Beim interaktiven Auftakt wurden die bisherigen Ergebnisse präsentiert. Sie sind auf der Plattform www.mein.berlin.de nachzulesen.

Bei der Veranstaltung wurde deutlich, dass es noch Verbesserungsbedarf gibt, weil zum Beispiel Funktionsgebäude fehlen oder nicht mehr zeitgemäß ausgestattet sind. Viele Sportvereine wünschen sich auch Trainingsmöglichkeiten in eher kleinerem Rahmen. Zudem bietet der Bezirk zwar einige Möglichkeiten zum individuellen Training wie Laufstrecken bis hin zur Pumptrack. Häufig gewünscht werden hier aber auch weitere Beachvolleyballfelder oder Sportparks an und um bereits bestehende Anlagen wie im Bereich des Stadions Hakenfelde.

Die Beteiligung der Spandauer könnte aber noch größer sein. In der ersten Phase hat es gerademal rund 80 Meinungsäußerungen gegeben wie zum Beispiel vom Kanupoloverein KSV Havelbrüder. Die Vereine wurden auch extra befragt. 58 von rund 200 haben sich beteiligt. Bei den Schulen haben 22 von mehr als 50 geantwortet. Normalerweise würde der Anteil hier höher liegen, deuteten die Vertreter der Gruppe Planwerk an.

Es gibt noch bis 2. Dezember die Möglichkeit, aktiv bei der Sportentwicklungsplanung mitzumachen und sich über den bisherigen Verlauf zu informieren. Mehr Infos dazu gibt es auf www.mein.berlin.de.

Autor:

Thomas Frey aus Friedrichshain

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

27 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

WirtschaftAnzeige
Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse.

Peglow Schrott und Metall
Bares für Schrott und Metall

Wer sein Altmetall loswerden möchte, ist bei der Firma Peglow in der Soltauer Straße 27-29 genau an der richtigen Adresse, denn hier gibt es Bargeld bei der Abgabe von Kupfer, Messing, Edelstahl, Aluminium, Zink, Blei oder Eisen sowie für Kabel. Die Mindestmenge, die abgegeben werden muss, beträgt dabei drei Kilogramm. "Für größere Mengen wird Ihnen von uns ein Container zum Sammeln zur Verfügung gestellt. Je nach Schrottmenge handelt es sich um Absetzcontainer (Mulden) oder Abrollcontainer,...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 02.12.21
  • 23× gelesen
WirtschaftAnzeige
Das Team von Optik an der Zeile.

Optik an der Zeile
Besuchen Sie die 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021

Wir feiern unsere 10. Brillenmesse vom 2. bis 4. Dezember 2021 in den neuen Räumlichkeiten. Feiern Sie mit uns! Wir bieten Ihnen die gesamte Kollektion namhafter Designer. Baldessarini, Betty Barclay, Blackfin, Jaguar, Swarovski und Tom Tailor, alles nur bei uns! Eine riesige Auswahl und attraktive Angebote: Den gesamten Dezember bieten wir Ihnen einen Advents- und Weihnachtsrabatt von 15 %. Wer sich zur Messe entschließt eine neue Brille zu ordern, bekommt 20 % Nachlass auf die gesamte Brille....

  • Bezirk Pankow
  • 02.12.21
  • 23× gelesen
WirtschaftAnzeige
Stimmungsvoll und sicher: Der Spandauer Weihnachtsmarkt auf der Zitadelle hat bis 23. Dezember geöffnet.
10 Bilder

Lichterzauber Zitadelle
Spandauer Weihnachtsmarkt freut sich auf Besucher

Glück im Unglück: Nachdem aufgrund der Corona-Bestimmungen die Durchführung des traditionellen Spandauer Weihnachtsmarkts in der Spandauer Altstadt nicht möglich ist, fand sich eine wunderbare Alternative: Bis 23. Dezember 2021 dürfen Besucher auf der Zitadelle ein vorweihnachtliches Märchenland bestaunen. Romantisch in die schützenden Mauern der Festung eingebettet, verzaubert der Spandauer Weihnachtsmarkt in diesem Jahr mit stimmungsvollen Hütten, weihnachtlichem Naschwerk, traditionellem und...

  • Bezirk Spandau
  • 25.11.21
  • 498× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen