Transportfahrten zum Nulltarif: Bezirk will kostenlos Lastenfahrräder verleihen

Corona- Unternehmens-Ticker

Sie sind schnell, sauber und deutlich preiswerter als ein Auto. Darum will der Bezirk an zehn Standorten Ausleihstationen für Lastenfahrräder einrichten.

Das Pilotprojekt heißt „fLotte-kommunal“ und soll im Juni starten. Im August, also nach den Sommerferien, könnten dann die ersten öffentlichen Ausleihstationen in Spandau eröffnen. Die genauen Standorte stehen laut Bezirksamt noch nicht fest. Sehr wahrscheinlich werden es aber kommunale Einrichtungen wie Kitas, Bibliotheken oder Stadtteilzentren sein.

Spandau hat das Pilotprojekt gemeinsam mit Lichtenberg und dem ADFC auf den Weg gebracht. Die zwei Modellbezirke statten die Verleihstationen aus, der ADFC wartet, repariert und versichert die Lastenräder. Die können dann für maximal drei Tage kostenfrei ausgeliehen werden. „Wir wollen damit erreichen, dass mehr Menschen unkomplizierten Zugang zu Lastenfahrrädern erhalten, denn uns liegt die nachhaltige Mobilität am Herzen“, sagt Baustadtrat Frank Bewig (CDU).

800 Kilogramm CO₂ könne jährlich gespart werden

Lastenräder sind vielfältig einsetzbar. Mit ihnen lassen sich Pakete, Einkäufe oder andere schwere Sachen transportieren. Auch Kinder bis zum Alter von sechs Jahren nimmt das Fahrrad Huckepack. Wer täglich Lastenfahrrad fährt, spart laut Expertenmeinung bis zu 800 Kilogramm CO₂ jährlich ein. Und die Familienkutsche ist kostengünstiger als ein Auto.

Der Senat fördert die Anschaffung und Betreuung der Ausleihen. Eine Förderzusage steht laut Bezirksamt bisher aber noch aus. Darüber hinaus fördert das Land Berlin die Neuanschaffungen von Lastenfahrrädern 2018 mit insgesamt 130.000 Euro für Privatpersonen und mit 70.000 Euro für Unternehmer oder Freiberufler. Für ein elektrisches Lastenfahrrad gibt Berlin bis zu 1000 Euro dazu, ohne Elektromotor maximal 500 Euro.

Förderanträge können ab Mai gestellt werden unter http://asurl.de/13ty..
Autor:

Ulrike Kiefert aus Spandau

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

15 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

BildungAnzeige
  4 Bilder

Jeder kann was!
Freie Ausbildungsplätze an der Emil Molt Akademie

Wir sind eine Berufsfachschule, Fachoberschule und Fachschule in freier Trägerschaft. Vor zwei Jahren im neuen Vollholzgebäude in Schöneberg eingezogen, freuen wir uns, Ihnen mit neuer Kapazität folgende Bildungsgänge anbieten zu können: Die Ausbildung zum Sozialassistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Berufsbildungsreife (BBR) Die Ausbildung zum Kaufmännischen Assistenten, in zwei Jahren - Voraussetzung: Mittlerer Schulabschluss (MSA) Die Allgemeine Fachhochschulreife,...

  • Schöneberg
  • 01.07.20
  • 61× gelesen
SportAnzeige
  2 Bilder

Neue Mini Tore
Jubel bei den Minis des SSV Köpenick Oberspree

Mit großer Freude können unsere Juniorenmannschaften wieder mit dem Training beginnen und zeigen mit ganzem Stolz ihre neuen Bazooka FUNino Tore, selbstverständlich mit unserem schönen Vereinslogo auf dem Netz. Großer Dank gilt hierbei der Unterstützung dem ehemaligen Union Profifußballspieler Steven Jahn und seiner Firma Zoccer mit Sitz am Treptower Park, Homepage: www.dubisteinzoccer.de Ebenso möchten wir uns bei den beiden Trainern Frank Schumann und Maik Ratsch bedanken, die diese...

  • Niederschöneweide
  • 15.06.20
  • 72× gelesen
AusflugstippsAnzeige
  3 Bilder

Führung Fasanenstraße
Die Beine von Dolores- Prominenz und Kunst in der Fasanenstraße

Die Fasanenstraße, benannt nach der königlichen Fasanerie, bietet heute zahlreiche Kunstgalerien, ein Museum, ein Literatur- und ein Auktionshaus. Die Straße ist geprägt von der Erinnerung an jüdisches Leben und an viele Berliner Künstler, Literaten und Politiker. Von einem der ältesten Wohnhäuser Berlins geht es bis zur spektakulären modernen Architektur des Ludwig-Erhard-Haus. Die Führung dauert 2,5 Stunden Info und Anmeldung unter 030 26321216

  • Friedenau
  • 23.06.20
  • 58× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen