Anzeige

Unterwegs mit dem Rad: Der alte Charlottenburger Friedhof.

Wo: Charlottenburger Friedhof, Ausbau, 14624 Dallgow-Döberitz auf Karte anzeigen

In meiner Serie "Unterwegs mit dem Rad" möchte ich Sie einladen  mich von Staaken zum alten Charlottenburger Friedhof, kurz hinter der Stadtgrenze in Dallgow Döberitz, zu begleiten.  Die katholischen Gemeinde Herz-Jesu aus Charlottenburg eröffnete 1908 an der Hamburger Chaussee in Staaken einen Friedhof. Bis in die 50er Jahre fanden hier Beisetzungen statt. Der Friedhof ist heute aufgelassen. Die Tour beginnt wieder am Brunsbütteler Damm Ecke Nennhauser Damm und führt über den Nennhauser Damm Stadtauswärts. Dabei überqueren wir kurz vor der Dorfkirche Staaken  den ehem. Mauerverlauf. Die Kirche befand sich im direkten Grenzgebiet. Ein Gang über den Kirchhof oder gar in die Kirche ist sehr lohnend. Weiter geht es auf dem Nennhauser. vorbei an dem historischen  Post Meilenstein. Kurze Zeit später zweigt der Nennhauser D, auch nach rechts ab um zum Haupteingang des alten Krankenhauses Staaken zu führen. Wir folgen dem Verlauf der Straße weiter in Richtung Heerstr. Auf der Linken Seite beginnen mehr oder weniger weiße Quaderartige Häuser. Das ist Neu oder Klein Jerusalem, eine von 1923-25 gebaute Siedlung. Gegenüber der dann folgenden Boulettenschmiede kann man nach rechts abbiegen um dort den Tower des ehem. Flugplatzes Staaken zu besuchen. An der Heerstraße angekommen überqueren wir die selbige und fahren weiter Stadtauswärts. 
Wenn das Gelände einer kleinen Gärtnerei links neben uns aufhört  biegen wir nach links ab und fahren entlang einem verwilderten Waldstück 150 Meter bis zur Gedenkstätte auf der rechten Seite. Der Wald ist der Charlottenburger Friedhof. Bei Youtube kann diese Tour mitgefahren werden. Viel Spaß dabei. Thomas Müller

Anzeige

Meistgelesene Beiträge

Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt