Anzeige

Dachstuhlbrand in Staaken

Ein Dachstuhlbtrand sorgte am 3. April auf Aufsehen in Staaken.
Ein Dachstuhlbtrand sorgte am 3. April auf Aufsehen in Staaken. (Foto: Lutz Palitza)

Staaken. Aufregung in der Gartenstadt Staaken: Am Abend des 3. April sorgte ein Dachstuhlbrand für viel Rauch.

Die Freiwillige Feuerwehr Staaken wurde am 3. April um 18.21 Uhr in die Straße Beim Pfarrhof alarmiert. Dort brannten rund 40 Quadratmeter des Dachstuhls eines massiven Gartenschuppens. Die Feuerwehrleute erkannten sofort die Gefahr einer Ausbreitung im rund 50 Meter langen Gebäude.

Sie konnten die Gefahr jedoch schnell bannen. Sechs Feuerwehrleute näherten sich der Gefahrenstelle mit Pressluftatemschutzgeräten und brachten das Feuer mit Druckluftschaum unter Kontrolle. Zudem wurde das Dach des Gebäudes zur Hälfte abgedeckt. Unterstützt wurden die Staakener Wehrleute von der Feuerwache Spandau-Süd.

Über die Ursache des Brandes war bis Redaktionsschluss noch nichts bekannt. Die Polizei ermittelt. CS

Ein Dachstuhlbtrand sorgte am 3. April auf Aufsehen in Staaken.
Die Freiwillige Feuerwehr Staaken konnte zusammen mit der Berufsfeuerwehr die Aubreitung des Brandes verhindern.
Anzeige
Anzeige
Anzeige

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt