Im Notfall fehlt Zugang zu Seen

Steglitz-Zehlendorf. Polizei und Rettungsdienste sollen die Uferbereiche des Schlachtensees und der Krummen Lanke besser erreichen können. Dies fordert die CDU-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung in einem Antrag. Derzeit erreichten sie die Seen nur an wenigen Stellen. Vor allem in Notfällen oder bei der Verfolgung von Straftaten wie etwa bei unerlaubtem Feuer oder bei Drogenhandel sollten die Einsatzkräfte schnell vor Ort sein, heißt es im Antrag weiter. Auch eine hinreichende Beleuchtung an Stellen wie dem „Mallorca-Strand“ oder der „Badewiese Schlachtensee“ wünschen sich die Christdemokraten. Der Antrag steht am Donnerstag, 28. März auf der Tagesordnung im Haushaltsausschuss. uma

Autor:

Ulrike Martin aus Zehlendorf

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.