Neustart für E-Auto-Projekt
Der Berliner Senat startet Ausschreibung für Ladepunkte an Laternen

Laden an der Straßenlaterne. Der Senat hat jetzt die öffentliche Ausschreibung für die Errichtung und den Betrieb von bis zu 1000 Ladepunkten in Steglitz-Zehlendorf und Marzahn-Hellersdorf gestartet.
  • Laden an der Straßenlaterne. Der Senat hat jetzt die öffentliche Ausschreibung für die Errichtung und den Betrieb von bis zu 1000 Ladepunkten in Steglitz-Zehlendorf und Marzahn-Hellersdorf gestartet.
  • Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Der Berliner Senat will bis zu 500 Ladepunkte für E-Autos an Straßenlaternen in Steglitz-Zehlendorf schaffen. Die Ausschreibung für Errichtung und Betrieb wurde jetzt neu gestartet. Die Ladepunkte sollen in den Jahren 2021 und 2022 installiert werden.

Insgesamt sind es 1000 Laternen-Ladepunkte, die im Rahmen des Forschungsprojekts „Neue Berliner Luft“ neben Steglitz-Zehlendorf auch in Marzahn-Hellersdorf installiert werden. Dabei soll untersucht werden, inwiefern die Attraktivität von Elektromobilität durch möglichst einfach zugängliche Ladegelegenheit gesteigert werden kann. „Mit dem Ausbau von Laternen-Ladepunkten testen wir zudem in großer Stückzahl eine neue Technologie auf ihre Wirtschaftlichkeit und Anwenderfreundlichkeit und fördern die Elektromobilität bewusst auch jenseits des Stadtzentrums“, heißt es in einer Mitteilung der Senatsverkehrsverwaltung.

Den Plan für die Installation von Ladepunkten an Straßenlaternen gibt es schon seit fast zwei Jahren. Im September war bekannt geworden, dass der ursprüngliche Plan mit der Lösung des Unternehmens Ubitricity nicht umgesetzt werden konnte. Als Gründe wurden unter anderem die deutschen Normen und das deutsche Eichrecht genannt. Bei Letzterem ging es darum, dass im Berliner Projekt geplant war, das Smartphone des Nutzers als Ausgabebildschirm zu nutzen und kein Display an den Laternen zu installieren. Wegen der hohen Anforderungen an eine sichere Datenübertragung sei das jedoch nicht zulässig.

Das Projekt „Neue Berliner Luft“ wird über das „Sofortprogramm Saubere Luft“ vom Bund gefördert. Ziel ist es, für saubere Luft in den Städten zu sorgen. Projektpartner der Senatsverwaltung für Umwelt, Verkehr und Klimaschutz sind das DAI-Labor der Technischen Universität Berlin, das Reiner Lemoine Institut sowie die hubject und die ubitricity-GmbH.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

SozialesAnzeige

Online den richtigen Partner finden: Herzklopfen-berlin.de
Die Liebe hält keinen Winterschlaf – mit richtigem Dating den Traumpartner finden

Im Winter verlagert sich das Leben nach drinnen. Das gilt in diesem Jahr besonders. Wenn es draußen kalt und dunkel wird, freut man sich umso mehr auf ein warmes Zuhause. Mit einem Glas Wein oder einem heißen Kakao, einem guten Buch in der Hand oder einem schönen Film im Fernsehen – während vor den Fenstern die Lichter der Hauptstadt leuchten oder sogar ein paar Schneeflocken vorbeiwirbeln. Was es gäbe es da schöneres, als das Glück eines entspannten Winterabends auf dem Sofa oder im Bett mit...

  • Schöneberg
  • 21.12.20
  • 688× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen