Abriss des alten Gebäudes in diesem Jahr
Bezirksamt will die Verkehrsschule am Steglitzer Stadtpark modernisieren

Die Verkehrsschule am Stadtpark Steglitz gehört zu den ältesten Berlins. Jetzt soll die Einrichtung ein modernes Schulungsgebäude bekommen.
  • Die Verkehrsschule am Stadtpark Steglitz gehört zu den ältesten Berlins. Jetzt soll die Einrichtung ein modernes Schulungsgebäude bekommen.
  • Foto: Foto: K. Rabe
  • hochgeladen von Karla Rabe

Die Jugendverkehrsschule Steglitz am Rande des Stadtparkes Steglitz ist in die Jahre gekommen. Vor allem das kleine Holzhaus in der Mitte der Anlage entspricht schon lange nicht mehr den Anforderung an einen außerschulischen Lernort. Jetzt soll es abgerissen werden und ein moderner Neubau errichtet werden.

Eine Sanierung des Gebäudes, das 1972 in Leichtbauweise errichtet wurde, würde sich nicht mehr lohnen. Das teilt Bildungsstadtrat Frank Mückisch auf eine Anfrage des Linken-Bezirksverordneten Mathias Gruner mit.

Zurzeit wird die Finanzierung für den Ersatzneubau beantragt. „Wenn die Sanierung steht, kann noch in diesem Jahr mit dem Abriss des Bestandsgebäudes begonnen werden“, erklärt Mückisch. Wenn das Wetter mitspielt, könnte übergangslos mit dem Neubau begonnen werden.

Dieser Neubau soll einen rund 60 Quadratmeter großen Unterrichtsraum, Besuchertoiletten sowie ein Büro erhalten. Darüber hinaus soll der Standort barrierefrei werden und der Seminar- und Schulungsraum ganzjährig nutzbar sein.

Das Vorhaben wurde mit 435 000 Euro in den SIWANA-Haushaltsplan aufgenommen. Das Geld steht auch zur Verfügung. Bei der Aufstellung der Bebauungsplan-Unterlagen wurde jedoch deutlich, dass durch die Bauarbeiten auch die Außenanlagen beeinträchtigt werden.

Nach Abschluss der Arbeiten müssen daher die Außenanlagen der Jugendverkehrsschule und auch die angrenzenden Anlagen im Stadtpark neu gebaut oder wiederhergestellt werden. Dazu gehören Wege, Pflasterungen, Fahrbahnen aber auch Anlagen für die Regenwasserversickerung, Grundleitungen, Beleuchtung und die Ampel im Verkehrsgarten. Das führe zu Mehrkosten von 481 000 Euro, erklärte Mückisch. Es ist geplant, auch diese Mehrkosten aus der pauschalen Zuweisung im Rahmen der SIWANA-Mittel zu finanzieren.

Die Verkehrsschule im Steglitzer Stadtpark gehört zu den ältesten in Berlin und wurde am 29. Mai 1957 eröffnet. Jedes Jahr werden hunderte Schulkinder auf der rund 2400 Quadratmeter großen Anlage für den Straßenverkehr fit gemacht. Mit Kettcars und Fahrrädern lernen Kinder auf spielerische Weise Verkehrsregeln kennen und trainieren das sichere Fahren mit dem Fahrrad. Auch Erwachsene und Senioren können hier das Radfahren lernen oder nach längerer Pause trainieren.

Neben der Einrichtung am Steglitzer Stadtpark gibt es im Südwesten noch eine weitere am Brittendorfer Weg in Zehlendorf. Diese kann während der Bauarbeiten in Steglitz genutzt werden. Träger der Jugendverkehrsschulen ist die Wendepunkt GmbH.

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.