Fotoausstellung zu Kriegsflüchtlingen in türkischen Großstädten

Steglitz. Noch bis 30. Juni sind im Rathaus Steglitz Fotografien von Achim Wagner zu sehen. Die Schau zeigt eine Auswahl dokumentarischer Aufnahmen von Flüchtlingen in türkischen Großstädten.

Seit Ausbruch des Bürgerkriegs in Syrien im März 2011 befinden sich etwa zwölf Millionen Syrer auf der Flucht, davon ungefähr zwei Drittel im eigenen Land. Etwa ein Drittel dieser Flüchtlinge hat Syrien bislang verlassen. Nach offiziellen Angaben sind über zwei Millionen dieser Flüchtlinge in die Türkei gekommen. Sie befinden sich teilweise in Flüchtlingslagern an der Grenze zu Syrien, zum anderen Teil sind sie vor allem in die großen Städte der Türkei weitergezogen.

Die Ausstellung zeigt Fotografien, die von geflüchteten Menschen erzählen, die in Ankara, Istanbul, Izmir, Konya und Mersin leben. Der Berliner Fotograf Achim Wagner hat sie im Laufe des Jahres 2015 in der Türkei aufgenommen. Die Ausstellung ist in der zweiten Etage des Rathauses Steglitz, Schloßstraße 37, jeweils Mo bis Fr 8-18 Uhr zu sehen. Der Eintritt ist frei. KM

Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.