Von Macht und Ohnmacht
Märchentage stehen in diesem Jahr unter dem Motto „Der goldene Faden des Schicksals“

Märchen für Kinder und Erwachsene werden auch bei den 29. Märchentagen wieder in vielen Einrichtungen erzählt.
  • Märchen für Kinder und Erwachsene werden auch bei den 29. Märchentagen wieder in vielen Einrichtungen erzählt.
  • Foto: Philipp Schumann
  • hochgeladen von Karla Rabe

Vom 8. bis zum 25. November geht es bei den 29. Berliner Märchentagen auch in Steglitz wieder märchenhaft zu. Unter dem Titel „Der goldene Faden des Schicksals“ werden in vielen Einrichtungen  Märchen und Geschichten von Macht und Ohnmacht erzählt.

Im Botanischen Garten ist während der Märchentage außer sonntags täglich etwas los. In der tropischen Welt der Gewächshäuser liest die Biologin Beate Senska Märchen von der Blumenprinzessin. Im Anschluss geht es auf einen Rundgang durch die Gewächshäuser. Die Veranstaltung richtet sich an Kinder ab vier Jahren, Beginn ist 10 Uhr. Infos und Anmeldung unter ¿34 50 48 06.

Geschichten aus 1001 Nacht kann man am Donnerstag, 15. November, 20 Uhr, bei Globetrotter in der Schloßstraße 78-82 lauschen. Annika Hofmann entführt in die farbenprächtige Welt des Orients. Der Eintritt kostet sieben Euro, ermäßigt für Globetrotter-Card Inhaber fünf Euro. Karten sind nur am Servicepunkt erhältlich. Infos: ¿850 89 20.

An Erwachsene richten sich die Märchen im Morgenstern – Antiquariat und Café, Schützenstraße 54. Am Freitag, 9. November, erfährt man die „Wahre Geschichte des Parzival“. Am Sonnabend, 10. November gibt es eine musikalische Lesung mit Märchen und Balladen und am Freitag, 16. November, Märchen von „Schicksal, Labsal oder Mühsal“. Am Freitag, 23. November, erzählen Karin Henkes und Rainer Mensing Geschichten über die Sehnsucht der Menschen. Alle Veranstaltungen beginnen um 19.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erbeten.

Im Pastor Braune Haus, einer Wohneinrichtung der Behindertenhilfe, In den Neuen Gärten 26-28, wird am Sonnabend, 10. November, 16 Uhr, das Märchen vom Rumpelstilzchen in einfacher Sprache aufgeführt. Schauspielerin Stefanie Stappenbeck trägt das Märchen vor, Musiker spielen auf klassischen Instrumenten. Dazu werden Schattenbilder gezeigt. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen unter ¿76 68 22 35.

Das Märchen vom kleinen Whittington und seiner Katze liest Elke Fries-Fürstenberg am Sonnabend, 17. November, 16 Uhr, in der Borstellstraße 55, für Kinder ab sechs Jahren. Der Eintritt ist frei, Anmeldungen unter ¿79 78 49 25.

Märchenhafte Feste werden in der Villa Folke Bernadotte, Jungfernstieg 19 und im JeverNeun, Jeverstraße 9 gefeiert. Am 17. November steigt das Märchenfest in der Villa Folke Bernadotte bei freiem Eintritt. Infos unter ¿77 05 99 75. Am 25. November verwandelt sich das JeverNeun in ein Märchenland. Hier kostet der Eintritt vier Euro für Kinder. Infos unter ¿79 74 78 03/04. Jeweils ab 14 Uhr können die Kinder in eine andere Welt eintauchen, Märchen lauschen und Märchenhelden begegnen.

Das Stadtteilzentrum Steglitz lädt am 14. November, 10 Uhr, Märchenfreunde ab 16 Jahren zum „Kulturfrühstück zu Gast beim Sonnenkönig“ in das Gutshaus Lichterfelde, Hindenburgdamm 28, ein. Am 25. November, 16 Uhr, steht Zauberkunst und Hexerei für Kinder ab drei Jahren auf dem Programm. Der Eintritt ist frei, Spenden und Anmeldungen erwünscht unter  ¿84 41 10 40.

Das komplette Programm im Südwesten und im übrigen Berlin findet man auf http://www.märchenland.de/

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen