Heldenhaftes Engagement
Steglitz-Zehlendorf ehrte 52 junge engagierte Leute

Lina Kosch vom Kinder- und Jugendbüro organisierte die Veranstaltung für die 52 jungen, geehrten Bezirkshelden. Die große Torte spendierte die Confiserie Reichert.
2Bilder
  • Lina Kosch vom Kinder- und Jugendbüro organisierte die Veranstaltung für die 52 jungen, geehrten Bezirkshelden. Die große Torte spendierte die Confiserie Reichert.
  • Foto: Kijub
  • hochgeladen von Karla Rabe

Ende November wurden zum zehnten Mal junge Leute für ihr ehrenamtliches Engagement geehrt. Beispielgebend für alle 52 Bezirkshelden wurden am Tag der Ehrung drei Projekte in einem Film vorgestellt.

Auch im zehnten Jahr sind die Kinder und Jugendlichen im Alter von elf bis 21 Jahren in vielen verschiedenen Bereichen engagiert. Sie setzen sich im Bezirksschülerausschuss für die Belange an ihren Schulen und für die Rettung des Klimas ein, arbeiten mit in einer Schülerzeitungs-Redaktion, in Sportvereinen oder sind in der Arbeit mit Geflüchteten aktiv. Sie unterstützen im ehrenamtlichen Sanitätsdienst, als Aktivist für Menschen mit Handicap, beim Deutschen Roten Kreuz, THW und der AWO, organisieren aber Projekte an der eigenen Schule oder in den Jugendfreizeiteinrichtungen.

Im Rahmen der Auszeichnung wurden drei Projekte in je einem Film vorgestellt. Dieses Jahr gaben Linus Bade und Jasper Dombrowski einen Einblick in ihre Arbeit. Die jungen Männer haben ein Handicap-Lexikon aufgebaut. Beide haben eine Körperbehinderung und wollen mit ihrer Website darüber informieren, welche verschiedenen Handicaps es gibt. Ziel ist es, die Akzeptanz gegenüber Gehandicapten zu steigern und Behinderte und Nichtbehinderte zusammenzubringen. Für ihre Seite haben Linus und Jasper unter anderem zahlreichen Interviews mit Menschen mit und ohne Handicap geführt, Videos über ihren Alltag gedreht und in einem Blog sprechen sie über ihre Erfahrungen im Alltag. Das Lexikon ist auf https://www.handicap-lexikon.de/ zu finden.

Außerdem wurde ein Einblick in den Verein der Weltraumjogger geboten, sowie das Projekt an der Biesalski-Schule, wo die Jugendlichen ein Erklärvideo zum Thema „Mülltrennung an unserer Schule“ gedreht haben.

Zum „Zehnjährigen“ hatte das Kinder- und Jugendbüro Steglitz-Zehlendorf als Organisator und Veranstalter der Ehrung in Zusammenarbeit mit der YouKunst Jugendkunstschule Steglitz-Zehlendorf einen weiteren Film produziert. In dem Video wurde mit ehemaligen Helden gesprochen.

Die Auszeichnung – eine Urkunde und eine „BezirksheldInnen-Tasse“ - wurde den Geehrten von Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski, Jugendstadträtin Carolina Böhm und dien Stadträten Frank Mückisch und Michael Karnetzki übergeben.

Das Projekt „BezirksheldInnen“ ist auf Initiative von Kindern und Jugendlichen aus Steglitz-Zehlendorf entstanden. Finanziert wird es hauptsächlich vom Jugendamt und von Sponsoren, die ein reichhaltiges Buffet und eine große Torte für die Veranstaltung spendierten.

Das Video über die drei geehrten Helden kann auf der Seite des Kinder- und Jugendbüro angeschaut werden: https://www.kijubsz-berlin.de/.

Lina Kosch vom Kinder- und Jugendbüro organisierte die Veranstaltung für die 52 jungen, geehrten Bezirkshelden. Die große Torte spendierte die Confiserie Reichert.
Rund 130 Gäste nahmen an der Ehrung der BezirksheldInnen im Saal des Campus Albert Schweitzer teil.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

4 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.