Mit Spendenergebnis auf Platz drei
Bildungsprojekt in der Thermometersiedlung braucht weiter Unterstützung

Die Thermometersiedlung gilt als sozialer Brennpunkt. Das Stadtteilzentrum Steglitz möchte Kindern und Jugendlichen in einem Projekt einen spielerischen Zugang zur Bildung bieten.
  • Die Thermometersiedlung gilt als sozialer Brennpunkt. Das Stadtteilzentrum Steglitz möchte Kindern und Jugendlichen in einem Projekt einen spielerischen Zugang zur Bildung bieten.
  • Foto: Stadtteilzentrum Steglitz
  • hochgeladen von Karla Rabe

Bei der „Spendenmeisterschaft für liebenswerte Nachbarschaften“ belegte das Bildungsprojekt „ExperiDay!“ des Kinder-, Jugend- und Nachbarschaftszentrums (KiJuNa) den dritten Platz. Dafür wird das Projekt vom Paritätischen Wohlfahrtsverband Berlin mit 2000 Euro belohnt.

Anfang September hatte das KiJuNa, eine Einrichtung des Stadtteilzentrums Steglitz, einen Spendenaufruf für „ExperiDay!“ gestartet (wir berichteten) und sich an der Berliner Spendenmeisterschaft der Online-Spendenplattform Betterplace.org, des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes Berlin und der Stiftung nebenan.de beteiligt. An dem Wettbewerb beteiligten sich soziale Projekte, die sich für eine gute und solidarische Nachbarschaft engagieren. „ExperiDay!“ des KiJuNa zum Beispiel will Kindern und Jugendlichen aus dem Brennpunkt-Kiez Thermometersiedlung über die Schule hinaus ein spielerischer Zugang zur Bildung ermöglicht werden.

Die Spendenmeisterschaft endete am 30. September. Bis zum Stichtag hatte das

KiJuNa 3845 Euro einsammeln können und landete auf den dritten Platz. Dafür gab es nochmals 2000 Euro. Kristoffer Baumann, Organisator des Projektes freut sich über die Platzierung. „Es ist unglaublich, wie viele Menschen uns unterstützt haben.“ Es habe sogar Spenden im vierstelligen Bereich gegeben. Am Ende habe aber jeder Euro gezählt.

Am Ziel ist das Projekt mit fast 6000 Euro jedoch nicht. „Wir suchen weiter nach Spendern, die uns bei der Umsetzung dieses wichtigen Projektes unterstützen möchten“, sagt Baumann. „Mit den Spenden und dem Preisgeld aus dem Wettbewerb sind wir zwar schon sehr gut dabei, doch es fehlen noch etwa 4000 Euro. Weitere Unterstützer sind also sehr gerne gesehen.“

Wer das Projekt unterstützen möchte, kann es direkt unter www.betterplace.org/p64206 tun.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen