Klimaschutz geht auch virtuell
Projekt Mekki gibt in der Corona-Krise Reparatur-Tipps per Video-Konferenz

Reparaturen per Videokonferenz. In Pandemiezeiten funktioniert das Repair Café von Mekki auch digital.
2Bilder
  • Reparaturen per Videokonferenz. In Pandemiezeiten funktioniert das Repair Café von Mekki auch digital.
  • Foto: BUND
  • hochgeladen von Karla Rabe

Mit Online Repair Café und digitalen Nähangeboten setzt sich der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) auch in Zeiten ohne Präsenzveranstaltungen für Klimaschutz und Abfallvermeidung im Kiez ein.

Ob Klimaschutz oder Abfallvermeidung – das Projekt Mekki (Mehr Klimaschutz im Kiez) ist seit November 2017 im Viertel rund um die Albrechtstraße Ansprechpartner, wenn es um den Klimaschutz geht. Seit Mitte 2019 wird es im Rahmen des Aktionsprogramms ,Saubere Stadt' weitergefördert. Angebote wie Näh- und Repair Café, Infostände und Kleidertauschpartys konnten zwar aufgrund der Pandemie seit April 2020 nicht mehr stattfinden. Anfragen zu Reparaturen oder Nähprojekten wurden aber weiterhin per E-Mail oder telefonisch beantwortet und regelmäßig Informationen zum Klima- und Umweltschutz herausgegeben.

Im November 2020 fand erstmals ein Online Repair Café statt. „Die ehrenamtlichen Reparateure haben sich nach der längeren Pause gefreut, sich wieder zu sehen und helfen zu können“, sagt Daniel Affelt vom BUND Berlin. Seitdem können Gäste sich per E-Mail am besten mit einer kurzen Problembeschreibung und einem Foto des Reparaturgegenstands anmelden. Dann erhalten sie den Zugang zum virtuellen Besprechungsraum, der jeweils am 3. oder 4. Montag des Monats von 18 bis 20 Uhr geöffnet ist. Dort stehen die erfahrenen Reparateure des Repair Cafés den Gästen mit Rat und Tat zur Seite.

Per Video können Defekte zum Beispiel am Staubsauger oder am Radio vorgeführt werden und die Experten gehen den Problemen mit gezielten Fragen auf den Grund.

Dabei sind sie mehr noch als im Repair Café vor Ort auf die Mithilfe der Gäste angewiesen, denn am Ende müssen die selbst Hand anlegen und Geräte öffnen oder sogar auf Anweisung die Spannung messen. „Es ist überraschend, wie viele Fehler durch einfache Handgriffe zu lösen sind. Mal steckt etwas im Staubsaugerrohr fest, mal hilft ein Tipp für den richtigen Kleber, um ein Spielzeugauto wieder fit zu machen“, sagt Affelt. Bei Bedarf können Reparateure einzelne Gäste in sogenannten Breakout Rooms intensiver beraten.

Auch das Mekki-Nähcafé hat digitalen Ersatz gefunden. In der virtuellen Nähstube tauschen sich Interessierte regelmäßig zu ihren Nähprojekten aus und geben sich gegenseitig Tipps. Im November gab es einen Workshop zum Nähen von Geschenkverpackungen aus Stoff. Der nächste Online-Workshop ist für den 8. Juli geplant. Dann stehen verschiedene Techniken zur Reparatur und Änderung von Kleidungsstücken auf dem Programm. Unter anderem wird gezeigt, wie ein ausgerissener Knopf repariert oder dünne Scheuerstellen verstärken werden können.

„Wir bereiten nun allmählich die Rückkehr zu Präsenzveranstaltungen vor, soweit es für uns und die Anwohner im Kiez sicher möglich ist. Doch wir sind froh, dass auch die digitalen Angebote so gut angenommen wurden“ freut sich auch Lysann Steinbacher, Projektkoordinatorin beim BUND Berlin.

Weitere Informationen und Kontakt gibt es auf www.mekki-steglitz.de. Anmeldungen für die einzelnen Termine per E-Mail an mekki@bund-berlin.de.

Reparaturen per Videokonferenz. In Pandemiezeiten funktioniert das Repair Café von Mekki auch digital.
Bald wird das Mekki-Projekt wieder vor Ort sein und sich mit vielen Aktionen für mehr Klimaschutz im Kiez einsetzen.
Autor:

Karla Rabe aus Steglitz

following

Sie möchten diesem Profil folgen?

Verpassen Sie nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melden Sie sich an, um neuen Inhalten von Profilen und Orten in Ihrem persönlichen Feed zu folgen.

13 folgen diesem Profil

Kommentare

online discussion

Sie möchten kommentieren?

Sie möchten zur Diskussion beitragen? Melden Sie sich an, um Kommentare zu verfassen.

Beitragsempfehlungen

Sport
Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens und was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt.
5 Bilder

Mitmachen lohnt sich
25.000 Euro für Berliner Sportvereine

Bereits zum fünften Mal können sich gemeinnützige Sportvereine mit eingetragenem Vereinssitz in Berlin am lekker Vereinswettbewerb beteiligen. Der Berliner Strom- und Gasanbieter lekker Energie fördert die Jugendarbeit und Nachwuchsprojekte der Vereine in diesem Jahr mit insgesamt 25.000 Euro. Josef Thomas Sepp, Sprecher der Geschäftsführung von lekker, spricht über das Engagement des Unternehmens, was ihn am lekker Vereinswettbewerb beeindruckt und welchen Sport er am liebsten treibt. Warum...

  • Karow
  • 03.08.21
  • 42× gelesen

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen