Ärzte

Beiträge zum Thema Ärzte

Soziales

Versorgung mit Ärzten ist gut

Tempelhof-Schöneberg. Der Bezirk ist recht gut mit Ärzten versorgt. Das geht aus einer Mitteilung von Wenke Christoph, Staatssekretärin bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, hervor. In fast allen Bereichen liegt Tempelhof-Schöneberg über dem Berliner Schnitt. Besonders hoch ist der Versorgungsgrad bei Psychotherapeuten (265 Prozent gegen über 172 Prozent im Berliner Mittel) und bei Kinder- und Jugendpsychiatern (234 gegenüber 172 Prozent). Unter dem Durchschnitt liegen nur die Werte...

  • Tempelhof-Schöneberg
  • 01.07.21
  • 12× gelesen
Bauen
Das Mauritiuskirchcenter im Kiez Frankfurter Allee Süd soll umgebaut und erweitert werden.
3 Bilder

Kiezbewohner möchten mitreden
Mauritiuskirchcenter wird wohl ab Ende 2022 umgebaut

Welche Zukunft hat das Mauritiuskirchcenter? Diese Frage beschäftigt die Bewohner des Kiezes Frankfurter Allee Süd seit Monaten. Sie hörten im Herbst, dass Mietverträge nicht verlängert oder gar gekündigt wurden. Das Mauritiuskirchcenter ist ein wichtiger Standort für die Nahversorgung sowie mit Gesundheits- und Sozialangeboten. Im Einzugsbereich leben rund 10 000 Menschen, von denen laut Lichtenberger Gesundheitsbericht 12,3 Prozent älter als 65 Jahre sind. Im Center befinden sich Hausärzte,...

  • Lichtenberg
  • 25.06.21
  • 361× gelesen
  • 1
Soziales

Neuer Gesundheitswegweiser erschienen

Charlottenburg-Wilmersdorf. Der neue Gesundheitsratgeber 2021 ist erschienen. Im aktuellen Gesundheitswegweiser Charlottenburg-Wilmersdorf für das Jahr 2021 können Bürger auf einen Blick wohnortnahe medizinische und soziale Versorgungs- und Beratungsangebote finden. Neben einer Übersicht über Apotheken, Krankenhäuser sowie Ärzte werden die einzelnen Fachbereiche des Gesundheitsamtes mit ihren jeweiligen Aufgaben und Angeboten vorgestellt. Der Gesundheitswegweiser 2021 liegt im Gesundheitsamt...

  • Charlottenburg-Wilmersdorf
  • 23.02.21
  • 19× gelesen
Wirtschaft
Betreuung rund um die Uhr: Das Team der Neonatologie der DRK Kliniken Westend.

"Wir haben bei Null angefangen"
Frühchenabteilung der DRK Kliniken Berlin Westend wird 25

Seit 25 Jahren gibt es die Neonatologie in den DRK Kliniken Berlin Westend. Jedes Jahr werden dort 150 Frühchen geboren und versorgt. Manche wiegen weniger als 1,5 Kilogramm. Mit einer Station für Frühchen und und kranke Neugeborene betraten Ärzte, Kinderkrankenschwestern und Hebammen vor 25 Jahren absolutes Neuland. Es gab keine Wochenbettstation, keinen Kreißsaal, keine medizinische Ausstattung für Frühgeborene. „Wir haben bei Null angefangen, mussten alles neu kaufen und einrichten“,...

  • Charlottenburg
  • 19.12.20
  • 292× gelesen
Soziales

Um Wartezeiten im Vivantes-Klinikum zu verkürzen
Arztpraxis für Notfälle eröffnet / Telefondienst ausgebaut

Eine Notfallpraxis für Kinder hat bereits im Juli im Vivantes-Klinikum eröffnet, jetzt gibt es eine zweite für Erwachsene. Hier finden kranke Menschen Hilfe und Ansprechpartner, wenn ihr Hausarzt geschlossen hat. Ziel ist es, die Rettungsstelle zu entlasten und Wartezeiten zu verkürzen. Betrieben wird die Praxis von der Kassenärztlichen Vereinigung (KV). Wer sie aufsuchen möchte, melde sich bei der Rettungsstelle des Krankenhauses an der Rudower Straße 48. „Hier sitzen Mitarbeiter der...

  • Neukölln
  • 26.11.20
  • 222× gelesen
Soziales

Wegweiser zur Gesundheit

Lichtenberg. In Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt hat die apercu Verlagsgesellschaft den neuen „Lichtenberger Gesundheitswegweiser 2021/22“ zusammengestellt und herausgegeben. Darin findet sich unter anderem eine Übersicht über zahlreiche bezirkliche Kontakt- und Beratungsangebote aus den Bereichen Gesundheit und Sport. Weiterhin finden sich in der Broschüre die Kontakte von Krankenhäusern, Ärzten und Therapeuten, die im Bezirk beheimatet sind. Gedruckt wurde der neue Gesundheitswegweiser in...

  • Bezirk Lichtenberg
  • 23.11.20
  • 36× gelesen
Politik

Menschenrechtstribunal in Berlin
Für das Recht auf Gesundheit!

Öffentliches Event im Aquarium Südblock Fr 23.10. 14-20 Uhr | Sa 24.10. 9-18:30 Uhr | So 25.10. 9-11 Uhr Die Anhörung ist im Livestream zu verfolgen. In diesem Menschenrechtstribunal geht es um die Verletzung der Menschenrechte von Migrant*innen und Geflüchteten. Die Berliner Anhörung prangert ungestrafte Verstöße im Bereich Gesundheit an, die durch die EU, insbesondere durch Deutschland begangen werden. Wir sagen: Genug ist genug! Mehr Infos hier: https://equalhealth4all.noblogs.org/ Flyer als...

  • Kreuzberg
  • 15.10.20
  • 120× gelesen
Politik

Post von Pandemie-Leugnern
"Ärzte für Aufklärung" bringen ihre Verschwörungstheorien unter die Leute

Gesundheitsstadtrat Falko Liecke (CDU) warnt vor irreführenden Informationen: Die Gruppierung „Ärzte für Aufklärung“ hat im Bezirk Handzettel verteilt. Darauf wird die Corona-Pandemie geleugnet und Verschwörungstheorien werden bedient. Der Ärztevereinigung gehören nach eigenen Angaben rund 700 Mitglieder an. Auf den Flugblättern beschwören sie einen drohenden „Zwang zur Impfung“. Liecke: „Die Verfasser ignorieren bewusst, dass eine Impfpflicht gegen Covid-19 von der Bundesregierung mehrfach...

  • Neukölln
  • 15.10.20
  • 4.050× gelesen
Wirtschaft
Eine kleine Patientin wird in der neuen Notdienstpraxis untersucht.

Neue Notdienstpraxis für Kinder
Einrichtung im Klinikum Neukölln bringt Entlastung für die Rettungsstelle

Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) hat am ersten Juli-Wochenende im Vivantes Klinikum Neukölln eine neue Notdienstpraxis für Kinder und Jugendliche eröffnet. Dort können jetzt Patienten mit dringenden Erkrankungen auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten ambulant versorgt werden. Mit der Notdienstpraxis soll die Kinderrettungsstelle im Klinikum entlastet werden. Der Bedarf ist da, es gibt rund 20 000 notdienstliche Fälle mit Kindern pro Jahr in Neukölln. „Wir haben aber festgestellt, dass...

  • Buckow
  • 17.07.20
  • 151× gelesen
Soziales

zukunftsfähiges Pilotprojekt?
Sozialberatung in Arztpraxen

„Sozialberatung in Arztpraxen“ heißt ein Vorzeigeprojekt des Vereins Soziale Gesundheit, das der Bezirk Lichtenberg in der Vergangenheit schon finanziell unterstützt hat. Dank eines Empfehlungsschreibens bekam der Verein zudem Mittel der Stiftung Deutsche Klassenlotterie – sodass es mindestens drei Jahre weitergehen kann. Den Auftrag, dem Verein bei diesem besonderen Projekt unter die Arme zu greifen, hat das Bezirksamt von den Lichtenberger Bezirksverordneten bekommen – auf dringliche...

  • Lichtenberg
  • 30.06.20
  • 113× gelesen
Soziales
Stellten das Covid-Care-Konzept mit dem gebührenden Abstand vor: Patrick Larscheid, Leiter des Gesundheitsamtes, Dr. Burkhard Ruppert von der kassenärztlichen Vereinigung und Gesundheitsstadtrat Uwe Brockhausen.

Ärzte und Amt entwickelten Konzept für Quarantäne-Betreuung
Weniger Sorgen dank Covid-Care

Der Bezirk ist Vorreiter bei der ärztlichen Betreuung von Patienten, bei denen eine Covid-19-Infektion festgestellt wurde. Die Kassenärztliche Vereinigung (KV) Berlin erprobt seit dem 22. April im Bezirk das Versorgungsangebot Covid-Care. Der zentrale Ansatz dieses Versorgungsangebotes ist, dass Patienten mit einer Covid-19-Infektion, die sich in häuslicher Quarantäne befinden, engmaschig medizinisch betreut werden, um bei einer möglichen Verschlechterung des Gesundheitszustandes gegensteuern...

  • Bezirk Reinickendorf
  • 28.04.20
  • 467× gelesen
Bauen
Grüner Ausblick: Von ihren Fenstern und Balkonen blicken die Bewohner der Ideal-Passage auf Bäume und Hecken.
5 Bilder

Schöner Wohnen
Ideal-Passage setzte vor über hundert Jahren Maßstäbe fürs soziale Bauen

Viele laufen achtlos an der Ideal-Passage vorüber, dabei ist sie ein beachtenswertes Modell für soziales Wohnen. Die Anlage zwischen Fuldastraße 55 und Weichselstraße 6 wurde vor mehr als einem Jahrhundert gebaut, um den engen und elenden Mietskasernen etwas entgegenzusetzen. Wer etwas Gutes tun will, hat es manchmal schwer. Diese Erfahrung machte die „Allgemeine Ortskrankenkasse (AOK) Rixdorf“ im Jahr 1906. Sie hatte das Grundstück unweit des Rathauses gekauft und wollte hier ein...

  • Neukölln
  • 26.04.20
  • 547× gelesen
Soziales
Die Öffnungszeiten haben sich geändert: montags bis freitags jetzt von 10 bis 14 Uhr.
2 Bilder

Krankenhaus Havelhöhe lässt Ambulanz aber weiter offen
Zahl der neuen Corona-Fälle sinkt

Seit März gibt es am Gemeinschaftskrankenhaus Havelhöhe eine Corona- und Infekt-Ambulanz. Dutzende Menschen werden seitdem täglich getestet und behandelt. Sie bleibt auch weiterhin geöffnet – mit reduzierter Öffnungszeit. Rund 1600 Menschen kamen bis Mitte April in die Corona- und Infekt-Ambulanz des Gemeinschaftskrankenhauses Havelhöhe. 765 von ihnen wurden aufgrund ihrer Symptomatik getestet. Stationär behandelt haben die Ärzte zwischen Ende März und dem 17. April insgesamt 209...

  • Kladow
  • 23.04.20
  • 2.583× gelesen
Soziales

Lübarser Ärztin richtet Website mit Gesundheitsinformationen ein

Lübars. Die Lübarser Ärztin Ulrike Leimer-Lipke, die das Gesundheitsamt bei den Corona-Tests unterstützt, hat die nichtkommerzielle Internetseite www.virusdoc.de initiiert. Die informiert ab sowohl nicht-infizierte Patienten als auch an Infektionen Erkrankte über die Infektionsschutzmaßnahmen und die besonderen Angebote von Praxen im Hinblick auf Infektionskrankheiten. Interessierte erhalten hier insbesondere Informationen zur Durchführung von Abstrich- und Antikörpertests, Videosprechstunden...

  • Lübars
  • 22.04.20
  • 3.986× gelesen
Soziales

Essen spenden für Mitarbeiter der Humboldt-Klinik

Tegel. Der Verein „I love Tegel“ und das Restaurant Sushi Yana Tegel haben angesichts der Corona-Krise die Aktion „Essen spenden für unsere Alltagshelden“ gestartet. Damit sollen die Mitarbeiter im Humboldt-Klinikum kostenlos mit Essen ihrer Wahl beliefert werden. Die Aktion wurde laut „I love Tegel“-Gründer Felix Schönebeck mit der Krankenhausleitung und Vivantes besprochen. Auf www.tegelhelden.de kann man die Aktion mit einer Spende per Überweisung, PayPal oder Kreditkarte unterstützen. Dabei...

  • Tegel
  • 14.04.20
  • 339× gelesen
Soziales

In den Supermärkten sind viele Regale leer
Überflüssiges Hamstern wegen Covid-19

Das Coronavirus hat große Auswirkungen auf Berlin, die weit über die Krankheits- oder Verdachtsfälle hinausgehen. Großveranstaltungen wie ITB und Berlin Travel Festival wurden abgesagt, Schulen geschlossen. Verdächtig hustende Mitarbeiter werden ins Home-Office verbannt, Reisen storniert. Das alles könnte noch als Gefahrenabwehr gewertet werden. Eine Begleiterscheinung regt mich allerdings auf: die Hamsterkäufe. Manche mögen sich großartig vorkommen, wenn sie palettenweise Konserven oder...

  • 09.03.20
  • 756× gelesen
Politik

Zu wenig Ärzte im Gesundheitsamt

Marzahn-Hellersdorf. Das Bezirksamt muss zügig neue Ärzte für das Gesundheitsamt einstellen. Von den derzeit 21 Stellen im Gesundheitsamt sind laut einer Pressemitteilung der SPD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung nur zehn besetzt. Sie hat daher den Antrag gestellt, dass das Bezirksamt die Arbeit für Ärzte im Gesundheitsamt attraktiver machen und prüfen soll, ob eine bessere Bezahlung möglich ist. Zudem soll sich die Verwaltung für die Anerkennung von ausländischen...

  • Marzahn-Hellersdorf
  • 28.02.20
  • 91× gelesen
Soziales

Wie funktioniert eine Patientenverfügung?

Spandau. Was ist bei einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht zu beachten? Welche neuen Regelungen gibt es? Diese Fragen beantwortet ein Multimedia-Vortrag am 4. März im Selbsthilfetreffpunkt Mauerritze. Mit einer Patientenverfügung wird vorsorglich festgelegt, was medizinisch getan oder nicht getan werden soll, wenn man selbst nicht mehr in der Lage ist, seinen Willen gegenüber Angehörigen und Ärzten zu kommunizieren. Der Vortrag beginnt um 16.30 Uhr an der Mauerstraße 6. Eintritt: drei,...

  • Spandau
  • 25.02.20
  • 28× gelesen
Politik
Bürgermeister Michael Grunst im Rathaus Lichtenberg, seinem Amtssitz.

„Es geht nicht von heute auf morgen“
Interview mit Bürgermeister Michael Grunst zum Jahresbeginn

Der Jahreswechsel ist für uns die Zeit der Rück- und Ausblicke. Wir sprachen auch diesmal mit dem Lichtenberger Bürgermeister Michael Grunst (Die Linke) über besondere Aufreger im vergangenen Jahr und die Agenda für 2020. Sie waren im Dezember erstmals in Mosambiks Hauptstadt Maputo zu Besuch, dort hat Lichtenberg einen Partnerbezirk. Was hat Sie am meisten beeindruckt? Michael Grunst: Mosambik gehört zu den ärmsten Ländern der Welt, es kämpft mit enormen Herausforderungen. Dazu gehören Armut...

  • Lichtenberg
  • 04.01.20
  • 416× gelesen
Soziales

Normal, verschieden zu sein
Die Reihe „Das Pankower Psychose-Seminar“ gibt es seit 15 Jahren

Die Veranstaltungsreihe „Das Pankower Psychose-Seminar“ kann in diesem Jahr ein kleines Jubiläum feiern. Es findet 2019 ohne Unterbrechung seit nunmehr 15 Jahren statt. 1989 wurde das erste Psychose-Seminar in Hamburg ins Leben gerufen. Es wurde von Fachleuten aus der Gemeindepsychiatrie zusammen mit Menschen mit Psychose-Erfahrung und deren Angehörigen gegründet. In Pankow wurde dieses Konzept übernommen. Und auch dort wird es bis heute konsequent trialogisch vorbereitet und moderiert und ist...

  • Pankow
  • 05.11.19
  • 157× gelesen
Politik

Diskussion über den Ärztemangel

Neu-Hohenschönhausen. Wie kann in Lichtenberg eine bessere Versorgung mit Haus- und Fachärzten gelingen? Um diese Frage dreht sich eine Podiumsdiskussion von und mit dem Abgeordneten Danny Freymark (CDU) am Montag, 26. August, von 18 bis 20 Uhr in der Vincent-van-Gogh-Schule, Wustrower Straße 26. Anlass ist der eklatante Mangel an Kinder- und Allgemeinärzten in der Region. Der Abgeordnete hat zur Diskussion Vertreter der Ärztekammer, der Kassenärztlichen Vereinigung und der Krankenkassen...

  • Lichtenberg
  • 15.08.19
  • 144× gelesen
Soziales

Stellen bleiben unbesetzt
Kein Amtsarzt mehr in Neukölln

In unserer vorigen Ausgabe berichteten wir darüber, dass der Notdienst des Sozialpsychiatrischen Dienstes nicht mehr arbeiten kann, weil Stellen nicht besetzt sind. Aber auch in anderen Bereichen sieht es mau aus. Der personelle Mangel betrifft unter anderem die Position des Amtsarztes als Leiter des Gesundheitsamtes und ihm unterstellte Hygienemediziner. Ab September wird es auch keinen Amtsarzt und keine Stellvertretung mehr geben. Der Amtsarzt ist beispielsweise für den medizinischen...

  • Neukölln
  • 11.07.19
  • 277× gelesen
Soziales
Der Frauenpreis 2019 wurden an Dr. Annelies Roloff (links) und Doris Nabrowsky (rechts) verliehen.
2 Bilder

Festveranstaltung zum Gedenktag
Umweltaktivistin und Ärztin mit Lichtenberger Frauenpreis ausgezeichnet

Mit vielen Veranstaltungen wurde im Bezirk des Internationalen Frauentages am 8. März gedacht. Zentral dabei war die Verleihung des Frauenpreises 2019. Am Vorabend des 8. März zeichnete Bürgermeister Michael Grunst zwei Frauen für ihr gesellschaftliches Engagement aus. Einmal bekam die Hausärztin Dr. Annelies Roloff den Ehrenpreis. Als zweite Persönlichkeit aus dem Bezirk wurde die Umweltaktivistin Doris Nabrowsky geehrt. Als Hausärztin kümmert sich Dr. Annelies Roloff in ihrer Praxis am...

  • Lichtenberg
  • 21.03.19
  • 720× gelesen
Politik
Gerade an Kinder- und Allgemeinärzten mangelt es in Lichtenberg.

Mehr Ärzte für Lichtenberg
Bei Neubauten soll auch für Arztpraxen gesorgt werden

In Lichtberg fehlen Ärzte. Viele Mediziner verlassen den Bezirk, weil sie woanders bessere Arbeitsbedingungen erhalten. Es gibt zunehmend Ärzte, die in den Ruhestand gehen und keinen Nachfolger für ihre Praxen finden. Mit dem Problem haben sich sowohl die CDU als auch die Linken beschäftigt. Beide Parteien fordern mehr Kreativität, um Mediziner in den Bezirk zu holen. Die CDU klagt bessere Arbeitsbedingungen im Nachbarbezirk Marzahn-Hellersdorf an und möchte vor allem mehr allgemeine Mediziner...

  • Lichtenberg
  • 20.03.19
  • 126× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.