Öffentlichkeitsbeteiligung

Beiträge zum Thema Öffentlichkeitsbeteiligung

Bauen

Plan für den alten Güterbahnhof

Neukölln. Auf dem alten Güterbahnhof entlang der Ringbahnstraße zwischen Hertabrücke und Karl-Marx-Straße soll gebaut werden. Vorgesehen sind Hunderte Wohnungen, etliche von ihnen preisgebunden, eine Kita und Tiefgaragen. Am S-Bahnhof Neukölln schließt ein 17-geschossiges Hochhaus den Komplex ab, am anderen Ende soll ein Studentenwohnheim entstehen. Um die Öffentlichkeit zu beteiligen, liegt bis zum 12. April der Bebauungsplanentwurf aus. Einzusehen ist er montags bis donnerstags von 8.30 bis...

  • Neukölln
  • 18.03.21
  • 148× gelesen
Verkehr
Der Autobahnzubringer Schildhornstraße soll weg. Das Brückenbauwerk durchtrennt den Kiez am Breitenbachplatz.
2 Bilder

Bürgerbeteiligung gestartet
Breitenbachplatz: Was passiert nach dem Abriss der Brücke?

Der Abriss der Autobahnbrücke am Breitenbachplatz ist beschlossene Sache. Wann der Autobahnzubringer verschwindet, ist nur noch eine Frage der Zeit. Doch was passiert nach dem Abriss? Wie soll der Breitenbachplatz gestaltet werden? Die Beteiligungsplattform meinBerlin.de sammelt Vorschläge von Bürgern. Damit ist auch die Öffentlichkeitsbeteiligung zur Umgestaltung des Breitenbachplatzes im Internet gestartet. Auf der digitalen Plattform meinBerlin.de werden darüber hinaus erste...

  • Wilmersdorf
  • 28.01.21
  • 412× gelesen
Bauen

B-Plan-Entwurf liegt aus

Neukölln. Im Rathaus Neukölln, Karl-Marx-Straße 83, liegt bis zum 18. Dezember ein Bebauungsplanentwurf zur erneuten Öffentlichkeitsbeteiligung aus. Es geht um die Grundstücke Delbrückstraße 59-65, Glasower Straße 3-10, 60, 62-67 sowie Juliusstraße 3-4 und 10. Sie sollen als „urbanes Gebiet“ festgesetzt werden. Vorgesehen sind Wohnungsbau, Kitas und einzelne Büro- und Ladennutzungen. Bestehende Wohngebäude werden planungsrechtlich ebenso gesichert wie ein bestehender Gewerbehof. Jeder...

  • Neukölln
  • 07.12.20
  • 127× gelesen
Verkehr
Der Knotenpunkt Friedrich-Engels-Straße und Kastanienallee soll saniert werden. Dort soll außerdem eine Ampelanlage entstehen.
3 Bilder

Neue Pläne werden vorgestellt
Öffentlichkeitsbeteiligung für dritten Bauabschnitt der Friedrich-Engels-Straße ausschließlich online

Seit mehr als sieben Jahren warten die Rosenthaler darauf, dass mit der Erneuerung des dritten Bauabschnitts der Friedrich-Engels-Straße begonnen wird. Nun sind die Planungen so weit vorangeschritten, dass sie endlich der Öffentlichkeit vorgestellt werden können. Vom Pastor-Niemöller-Platz bis zur Nordendstraße sind die ersten beiden Bauabschnitte bereits seit 2013 fertiggestellt. Dass es mit dem dritten so lange dauert, hat unterschiedliche Gründe. Dazu gehört, dass die BVG sich längere Zeit...

  • Rosenthal
  • 30.11.20
  • 614× gelesen
  • 1
Bauen

Online-Dialog zum Spielplatz

Mitte. Im Invalidenpark soll der Kinderspielplatz saniert werden. Familien und Anwohner können dazu ihre Ideen abgeben und zwar im Online-Dialog. Der ist noch bis zum 20. November auf der Website www.mein.berlin.de geschaltet. Die Beteiligung von Kindern und Jugendlichen übernimmt das Kinder-und Jugendbüro Mitte bis zum 5. November vor Ort an der Habersaathstraße 4A. Geplant sind verschiedene Aktionen. Den Hut über dem Projekt hat das Straßen- und Grünflächenamt auf. uk

  • Mitte
  • 28.10.20
  • 102× gelesen
Bauen

Postscheckareal: Bürger beteiligen

Kreuzberg. Der Entwurf zum Bebauungsplan für das Grundstück Hallesches Ufer 60 liegt noch bis zum 4. September öffentlich aus. Bürger können Hinweise, Stellungnahmen und Kritik abgeben. Auslegungsort für die Quartiersplanung ist die Yorckstraße 4, im Foyer im zweiten Obergeschoss. Der Entwurf findet sich aber auch online auf der Website des Stadtentwicklungsamtes unter https://bwurl.de/15dd. Fragen zum B-Plan können laut Bezirksamt schriftlich unter stadtplanung@ba-fk.berlin.de eingereicht...

  • Kreuzberg
  • 03.08.20
  • 169× gelesen
Bauen
Bis zum 31. Mai soll eine Zwischenbericht zum Rückbau der Brücke über den Breitenbachplatz vorliegen.

Vergabeverfahren für Machbarkeitsstudie erst Ende April gestartet
Breitenbachplatz: Brückenrückbau gerät ins Stocken

Die Studie zum Rückbau der Brücke über den Breitenbachplatz sollte ursprünglich Ende Mai fertig sein. Bereits im Januar stand fest, dass es länger dauern wird, und jetzt kam noch die Corona-Krise hinzu. Fest steht: Bis zum 31. Mai soll immerhin ein Zwischenbericht zur Machbarkeitsstudie vorliegen. Dies teilte Staatssekretär Ingmar Streese von der Senatsverkehrsverwaltung auf eine parlamentarische Anfrage des Abgeordneten der CDU-Fraktion für Dahlem und Zehlendorf Adrian Grasse mit. Grasse...

  • Steglitz-Zehlendorf
  • 07.05.20
  • 252× gelesen
Bauen

Bürger können bis 31. Mai Ideen einsenden
Online mitreden über deinen Kiez

Noch bis zum 31. Mai können sich Spandauer auf der Internetplattform mein.berlin.de an der Diskussion über die Zukunft von Haselhorst und Siemensstadt beteiligen. Alle Ideen, Wünsche und Anregungen, die dort eingehen, fließen in das „Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept“ (ISEK) für beide Ortsteile. Daran arbeitet seit Dezember 2019 ein beauftragtes Planungsbüro. Ortsteile mit Fördergeld aufwertenDas ISEK ist die formale Voraussetzung, um in das Städtebauförderprogramm „Wachstum und...

  • Haselhorst
  • 18.04.20
  • 152× gelesen
Umwelt

Heftige Kritik an Stadionplänen
Anwohner fordern mehr Offenheit und viel weniger Rodungen

Bis Ende Februar konnten Nutzer und Anwohner Vorschläge für die Umgestaltung des Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportparks zur zentralen Berliner Inklusionssportstätte äußern. Doch so richtig zufrieden sind viele mit der Öffentlichkeitsbeteiligung nicht. Sie fanden zwar auf https://mein.berlin.de/projects/jahnsportpark/ Unterlagen zu den Plänen, konnten einen Fragebogen ausfüllen und Kommentare hinterlassen. Aber etliche Anwohner konnten vor allem mit der bisherigen Machbarkeitsstudie nicht viel...

  • Prenzlauer Berg
  • 04.03.20
  • 100× gelesen
Bauen

Pläne liegen öffentlich aus

Moabit. Für das Bauprojekt eines Wohn- und Geschäftshauses des Unternehmens Leopold Stiefel aus Ingolstadt an der Ecke Turm- und Stromstraße liegen bis 3. März Pläne und Entwürfe öffentlich aus. Die Unterlagen können im Stadtplanungsamt, Müllerstraße 146, montags bis mittwochs, 9 bis 15 Uhr, donnerstags, 9 bis 18 Uhr, und freitags, 9 bis 14 Uhr, nach telefonischer Vereinbarung unter ¿901 84 58 73 oder online unter www.berlin.de/bebauungsplaene-mitte/ eingesehen werden. Im Rahmen dieser...

  • Moabit
  • 03.02.20
  • 170× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen

B-Plan liegt im Rathaus aus

Buckow. Der Bebauungsplan für die Grundstücke Johannisthaler Chaussee 387, 391 sowie Wildmeisterdamm 252, 256, 260 und 262 liegt derzeit aus. Er definiert die Bauflächen als Mischgebiet –südlich der Johannisthaler Chaussee mit dem Nutzungsschwerpunkt Gewerbe, nördlich des Wildmeisterdamms mit dem Schwerpunkt Wohnen. Außerdem soll ein kleinerer Teil als Gemeinbedarfsfläche „Kindertagesstätte“ festgesetzt werden. Im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung hat jeder die Möglichkeit, sich über die...

  • Buckow
  • 24.01.20
  • 85× gelesen
Bauen

Planentwurf liegt im Rathaus aus

Neukölln. Bis zum 13. Dezember kann der Bebauungsplanentwurf für den östlichen Teil des St.-Jacobi-Kirchhof II, Hermannstraße 99 und Oderstraße 5, eingesehen werden. Das Areal soll künftig einer Mischnutzung dienen, zum Beispiel nicht störendem Gewerbe und Wohnen. Die denkmalgeschützte Kapelle soll erhalten bleiben. Bei der beginnenden frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung kann sich jeder über die Planungen informieren und Stellungnahmen abgeben. Der Plan liegt aus im Rathauszimmer N 7004,...

  • Neukölln
  • 28.11.19
  • 131× gelesen
Bauen
Bilck auf den Industriestandort von Siemens. Dort soll ein neues Stadtquartier entstehen.

Auf dem Weg zum neuen Quartier
Senat stellt FNP-Änderungen für Siemens-Campus und Gewerbestandort vor

Für den Siemens-Innovationscampus und den Gewerbestandort Daumstraße/Rhenaniastraße stellt die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung jetzt die beabsichtigten Änderungen im Berliner Flächennutzungsplan (FNP) öffentlich vor. Mit den FNP-Änderungen soll die Planungsgrundlage für die beiden Großbauprojekte vorbereitet werden. Entlang der Nonnendammallee, Rohrdamm und der Paulsternstraße will Siemens wie mehrfach berichtet Teile seines Industriestandortes bis 2030 zu einem Innovationscampus...

  • Spandau
  • 08.11.19
  • 704× gelesen
Bauen

Anbauten rechtssicher machen
Bebauungspläne für zwei Siedlungen im Neuköllner Süden liegen aus

Derzeit sind Bebauungspläne im Stadtplanungsamt ausgelegt, zu denen Stellung genommen werden kann. Es geht dabei um die Krugpfuhlsiedlung in Britz und die Siedlung Neue Heimstatt in Buckow. Für die Krugpfuhlsiedlung gibt es drei Einzelpläne. Insgesamt umfassen sie das Gebiet zwischen Teterower Straße, Parchimer Allee, Buschkrug- und Fritz-Reuter-Allee. Sie sollen dazu dienen, die Bebauungsstruktur zu erhalten, zu sichern und eine „städtebaulich verträgliche, den aktuellen Wohnbedürfnissen...

  • Britz
  • 17.09.19
  • 329× gelesen
Bauen

Bebauungsplan liegt aus
Areal zwischen Akazienallee, Nussbaumallee und Eschenallee wird bebaut

Westend. Ein gut zwei Hektar großes Areal zwischen Akazienallee, Nussbaumallee und Eschenallee soll als Sondergebiet festgesetzt werden und künftig Unterkünften für Flüchtlinge und Asylsuchende, Wohngebäuden für Studenten, Auszubildende, Senioren und Wohnungslose sowie Kindertagesstätten Platz bieten. Der entsprechende Bebauungsplan 4-67 wird im beschleunigten Verfahren ohne Durchführung einer Umweltprüfung aufgestellt. Noch bis einschließlich 4. Oktober liegt dieser Plan im...

  • Westend
  • 05.09.19
  • 387× gelesen
Bauen

Bebauungsplan liegt aus

Nikolassee. Das ungenutzte Grundstück im Wiesenschlag 3 soll bebaut werden. Dazu läuft die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung. Es handelt sich um den Bebauungsplanentwurf (6-40VE). Die Pläne und Entwürfe können bis zum 12. Juli im Rathaus Zehlendorf, im Flurbereich des Fachbereichs Stadtplanung, Bauteil E, 2. Etage, Mo bis Do von 7.30 bis 15.30 Uhr sowie Fr von 7.30 bis 14.30 Uhr, eingesehen werden. Weitere Inforamtionen gibt es in Zimmer 218 und unter Telefon 902 99 77 19. uma

  • Zehlendorf
  • 14.06.19
  • 73× gelesen
Bauen

Bebauungspläne liegen aus

Tiergarten. Bis 13. Juni liegen im Stadtplanungsamt des Bezirks Mitte, Müllerstraße 146, die Unterlagen für das Bebauungsplanverfahren für den Bau eines Wohn- sowie eines Büro- und Geschäftshauses auf dem Grundstück Kurfürstenstraße 72-74/Schillstraße 11-12 öffentlich aus. Sie können während der Dienststunden des Amtes, montags bis mittwochs von 9 bis 15 Uhr, donnerstags von 9 bis 18 Uhr und freitags von 9 bis 14 Uhr, sowie nach telefonischer Vereinbarung unter der Telefonnummer 901 84 58 73...

  • Tiergarten
  • 10.05.19
  • 234× gelesen
Bauen

Bebauungspläne liegen im Rathaus aus

Im Rathaus liegen zwei Bebauungspläne aus. Im Rahmen der frühzeitigen Öffentlichkeitsbeteiligung können sie vom 12. Februar bis 2. März eingesehen werden. Die Neuköllner können sich informieren und mit den zuständigen Mitarbeitern der Stadtplanung diskutieren. Sie können auch ihre Stellungnahmen abgeben. Der Bebauungsplan 8-83 soll Flächen nördlich des Koppelwegs im Ortsteil Britz für eine dringend benötigte Grundschule sichern. Dort soll auch eine Sport- und Spielflächen sowie eine...

  • Neukölln
  • 07.02.18
  • 694× gelesen
Bauen

Bezirk legt Pläne aus: Neues bauen, Altes sichern

Neukölln. Über vier Bauvorhaben in Nord-Neukölln und Buckow wird ab 25. September im Rathaus informiert. Bürger sind im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung aufgefordert, Stellung zu beziehen. Beim ersten Bebauungsplan (B-Plan) geht es um das Areal am Buckower Hochspannungsweg. Zwischen Laubsänger- und Ortolanweg sollen die rechtlichen Voraussetzungen für die Errichtung von Einzel-, Doppel- und Reihenhäusern geschaffen werden. Bitter für Laubenpieper: Die 23 Parzellen der 90 Jahre alten...

  • Neukölln
  • 17.09.17
  • 892× gelesen
Soziales
v.l. Dr.Gregor Gysi (Die Linke), Katrin Steinecke (Brotmeisterei Steinecke), Christian Klumpp (Journalist & Moderator), Prof.Barbara John (Vorst. Parität.Wohlfahrtsverb.), Maik Penn (CDU), Cansel Kiziltepe (SPD), Annika Ernst (Schauspielerin), Michael S. Ruscheinsky (Regisseur)

Eine Nacht auf der "Platte"

Prominente, Politiker und engagierte Bürger schlafen draußen und machen so auf die Not tausender Obdachloser in Berlin aufmerksam Deutschlands erster - sleep out - findet am 15.9.2017 in Berlin statt. Organisiert wird dieses Projekt von dem Verein mob e.V. ,welcher u.a. auch die Notübernachtung in der Storkower Straße betreibt, Geschlafen wird in Schlafsäcken, Decken und Iso-Matten auf dem großflächigem Gelände des mob e.V. im Prenzlauer Berg. Mehr als 200 engagierte Bürger werden an dem...

  • Prenzlauer Berg
  • 05.09.17
  • 311× gelesen
Bauen

Chance zur Einsicht: B-Planentwurf liegt aus

Alt-Hohenschönhausen. Für das Grundstück Konrad-Wolf-Straße 40-45 liegt in den nächsten Tagen der Bebauungsplanentwurf 11 9c aus. Wer möchte, kann sich zu den Plänen äußern. In der Zeit vom 4. bis einschließlich 15. September liegt der Entwurf für das Grundstück in Alt-Hohnschönhausen im Bezirksamt Lichtenberg aus – und zwar im Fachbereich Stadtplanung in Alt-Friedrichsfelde 60, Haus 2, Zimmer 2.1304, 90 29 66 11. Interessierte können die Pläne samt der Erläuterungen zu Zielen, Zwecken und...

  • Alt-Hohenschönhausen
  • 31.08.17
  • 412× gelesen
Verkehr
S-Bahnen, Regional- und ICE-Züge, Güterwaggons: Rund um den Bahnhof Lichtenberg sind die Anwohner massivem Schienenlärm ausgesetzt.
3 Bilder

Zu viel Krach von Zügen? Öffentlichkeitsbeteiligung für Lärmaktionsplan läuft

Lichtenberg. Flugzeuge, Hauptverkehrsstraßen, Schienen: In Großstädten sind die Menschen unzähligen Lärmquellen ausgesetzt. Doch Krach macht krank. Das Eisenbahn-Bundesamt (EBA) beteiligt daher die Öffentlichkeit an seinem Lärmaktionsplan – bis zum 25. August sind Hinweise betroffener Anwohner ausdrücklich erwünscht. Rund um den Bahnhof Lichtenberg, in Friedrichsfelde, Rummelsburg und in Richtung Norden zwischen Frankfurter Allee und Storkower Straße: Wer dort in der Nähe der Gleisanlagen...

  • Lichtenberg
  • 07.08.17
  • 518× gelesen
Bauen

Bürger können Einsicht nehmen: Pläne für Wohnungsneubau liegen aus

Neukölln. Die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt führt vom 26. September bis 28. Oktober die nächste Öffentlichkeitsbeteiligung zu Änderungen des Flächennutzungsplans (FNP Berlin) durch. Wesentliche Ziele der Änderungen sind die planerische Vorbereitung und Aktivierung weiterer Flächen für den dringend erforderlichen Wohnungsbau. Die Beteiligung erfolgt zu vier Änderungsverfahren. Auch in Neukölln sollen Wohnungen gebaut werden. Auf beiden Seiten der Hermannstraße sind nicht mehr...

  • Mitte
  • 26.09.16
  • 155× gelesen
Bauen

Bebauungspläne liegen zur Einsichtnahme aus

Neukölln. Im Rathaus Neukölln liegen drei Bebauungspläne aus, die im Rahmen der Öffentlichkeitsbeteiligung im Fachbereich Stadtplanung bis einschließlich 11. Mai eingesehen werden können. Der Bebauungsplan XIV-246 betrifft die Grundstücke Reuterstraße 9 und 10 sowie die Karl-Marx-Straße 42 und 52. Hier sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für die Festsetzung von Gemeinbedarfsflächen für ein Jugendfreizeithaus und Familienzentrum, eine Kindertagesstätte sowie für eine öffentliche...

  • Neukölln
  • 11.04.16
  • 342× gelesen
  • 1
  • 2
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.