100 Jahre

Beiträge zum Thema 100 Jahre

Kultur

100 Jahre Friedrichstadt-Palast

Der Friedrichstadt-Palast an der Friedrichstraße 107 feiert sein 100-jähriges Bühnenjubiläum und beleuchtet über die Spielzeit 2019/2020 hinweg seine wechselvolle Geschichte mit zahlreichen Veranstaltungen und Projekten. Am 17. September wird eine Dauerausstellung im Foyer eröffnet. Man kann sie außerhalb der Vorstellungszeiten und ohne Eintrittsticket kostenfrei besuchen. Die von der Stiftung Stadtmuseum unterstützte Ausstellung verwandelt das Foyer zum Parcours durch die einhundertjährige...

  • Mitte
  • 16.09.19
  • 148× gelesen
Kultur
Mit 31 Stockwerken ist das Ideal-Wohnhaus das höchte Gebäude der Gropiusstaddt.

Spurensuche, Ausstellung, Mitmachaktionen, Experimente
Die Gropiusstadt feiert 100 Jahre Bauhaus

Vor genau 100 Jahren gründete Architekt Walter Gropius in Weimar das Bauhaus, eine neuartige Schule, die Kunst und Handwerk zusammenführte. Ein willkommener Anlass für die Gropiusstadt, eine Jubiläumswoche zu veranstalten und nach Spuren ihres berühmten Namensgebers zu suchen. Zur Geschichte: Nach Vorüberlegungen, die bereits Mitte der 1950er-Jahre begannen, wurde Walter Gropius im Jahr 1962 mit der Planung der neuen „Großsiedlung Britz-Buckow-Rudow“ beauftragt. Doch seine Ideen wurden vom...

  • Gropiusstadt
  • 26.08.19
  • 279× gelesen
Soziales
Ein Kleingarten macht viel Arbeit, ist zugleich aber auch Ort entspannter Stunden im Grünen.
3 Bilder

100 Jahre Naturschutz und Gemeinschaftssinn
Die Kolonie Schlachtensee-Süd feiert Jubiläumsfest mit Wiesenlimonade und Kräuteröl-Workshop

Vor 100 Jahren, am 19. Mai 1919, wurde der Kleingartenverein Schlachtensee-Süd an der Benschallee 30 gegründet. Am Sonnabend, 18. Mai, beginnt um 13 Uhr die Jubiläumsfeier. Eingeladen sind Anwohner, Nachbarn und alle, die ein paar Stunden in der blühenden Natur verbringen wollen. „Kleingärten werden immer beliebter, auch bei jungen Familien“, sagt Malte Meinhardt von der Organisationsgruppe der 100-Jahr-Feier. Dabei gehe es um mehr als nur frisches Gemüse und Erholung in der Natur. „Bei uns...

  • Nikolassee
  • 12.05.19
  • 333× gelesen
Bauen
Auf einer Jubiläums-Pressekonferenz mit Bausenatorin Katrin Lompscher (Mitte) am Unternehmenssitz in Moabit konnte das Führungsduo der Gewobag, Markus Terboven und  Snezana Michaelis, eine erfreuliche Bilanz ziehen.
2 Bilder

Gute Stimmung zum Hundertsten
Kommunale Wohnungsbaugesellschaft Gewobag feiert Jubiläum

Es herrscht freudige Stimmung am Sitz der Gewobag an der Straße Alt Moabit 101A. Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft, eine der größten der insgesamt sechs Berliner Wohnungsbauunternehmen, feiert ihr hundertjähriges Bestehen. Am 14. Mai 1919, „in einer Zeit großer gesellschaftlicher Umwälzungen“, wie Bausenatorin Katrin Lompscher (Linke) festhält, wurde der Gesellschaftsvertrag zur Gründung der „Heimstätten AG (Heimag) Groß-Berlin“, wie die Gewobag bis 1931 hieß, unterzeichnet. Kurz...

  • Moabit
  • 09.05.19
  • 279× gelesen
Kultur
So sah einst das Schloss Weißensee aus.
2 Bilder

Das tragische Schicksal des Schlosses
Vortrag von Heimatforscher Michael Haslau

Unter dem Motto „Sport trifft Geschichte“ lädt Heimatforscher Michael Haslau für Sonnabend, 11. Mai, 15.30 Uhr, zu einem Vortrag in die Traglufthalle des Sportvereins Dokan an der Berliner Allee 127 ein. Er wird an diesem Nachmittag mit Unterstützung des Vereins Heimatfreunde Weißensee einen Vortrag über die Geschichte und das Ende des Schlosses Weißensee halten. In etwa dort, wo heute die Dokan-Traglufthalle steht, befand sich dieses Schloss, das vor 100 Jahren bis auf seine Grundmauern...

  • Weißensee
  • 04.05.19
  • 194× gelesen
Wirtschaft
Fritz Naumann führt die Geschäfte der Firma Hubry Werbetechnik, die in diesem Jahr 100 Jahre alt wird.
11 Bilder

Außenreklame im Wandel der Zeiten
Die Firma Hruby Werbetechnik wird 100 Jahre alt

Wenn Fritz und Alke Naumann in der Stadt unterwegs ist, werden sie häufig mit ihren eigenen Produkten konfrontiert. Zum Beispiel wenn ein Bus vorbeifährt. Oder sie an manchen Schildern vorbeilaufen. Da heißt es dann oft: "Die sind von uns". Das Ehepaar ist Eigentümer der Firma Hruby Werbetechnik an der Köpenicker Straße. Das Unternehmen stellt Außenreklame aller Art her. Und das seit 100 Jahren. Gefeiert wird das Jubiläum am 12. April mit einem großen Geburtstagsevent. Auch eine Festschrift...

  • Kreuzberg
  • 06.04.19
  • 355× gelesen
KulturAnzeige
Diana Achtzig: Nach Pablo Picasso, Mädchen mit Katze, Ölfarbe und Acryllack auf Leinwand, 100 x 70 cm, Nach einer Kinderzeichnung von 1986. Preise auf Anfrage. Die Künstlerin Diana Achtzig hatte lange Jahre bei Künstlern z.B. Alex Bär der Hochschule für Grafik und Buchkunst  / Academy of Fine Arts Leipzig (HGB) in Leipzig Privatunterricht. Redakteurin Elke Bösendorf
3 Bilder

Die Rolle der Frau - Woman's Art: Eine Ausstellung über Erotik und friedliche Demonstrationen
Pablo Picassos Werke gemalt von der Künstlerin Diana Achtzig zur Kunstausstellung „Woman's Art“ am 12.04.19 um 19 Uhr in der Achtzig-Galerie

Pablo Picassos Werke locken seit jeher interessierte Kunstliebhaberinnen an. Ausstellungen wie „Die späten Jahre“ im Barberini-Museum in Potsdam sind sehr gut besucht. Die kunsthistorische Ausstellungsleistung der Hasso Plattner Stiftung ist überwältigend. Gerade zu unglaublich, weil diese hoch wertvollen Werke unter einem Dach in Szene zu setzen, eben keine logistisch einfache Aufgabe darstellen kann. Mit dem Namen Picassos verbinden viele nicht nur ein anderes Artinvestment, sichere...

  • Prenzlauer Berg
  • 27.03.19
  • 319× gelesen
Leute
Hugo Krotz kann auf ein langes Leben zurückschauen. Seit 1975 wohnt er in Prenzlauer Berg.
4 Bilder

Als der Kaiser ging, kam er zu Welt
Hugo Krotz feierte Mitte Oktober seinen 100. Geburtstag

Man merkt Hugo Krotz sein Alter tatsächlich nicht an. Vor zwei Wochen war er gerade in Paris. Danach war er beim Tanz in der Begegnungsstätte der Volkssolidarität der erste auf dem Parkett. Und als das Gespräch mit dem Reporter durch ein Klingeln an der Tür unterbrochen wird, ist er in Windeseile an der Tür. Dort spricht er mit der Bäckerin seines Vertrauens rasch die Bestellung für seinen Geburtstag ab. Es ist der 100. „Wie viele Leute kommen und was da alles auf mich zukommt, weiß ich...

  • Prenzlauer Berg
  • 31.10.18
  • 198× gelesen
Politik

100 Jahre Frauenwahlrecht

Friedrichshain-Kreuzberg. Am 12. November 1918 wurde in Deutschland das Frauenwahlrecht eingeführt. Daran soll anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in diesem Jahr in Friedrichshain-Kreuzberg erinnert werden, fordert ein Antrag der Grünen-Fraktion in der BVV. Konkret zum einen mit einer Ausstellung im Rathaus Kreuzberg an der Yorckstraße. Sie soll zum Beispiel Frauen aus dem Bezirk vorstellen, die damals zu den ersten weiblichen Abgeordneten in der Berliner Stadtverordnetenversammlung gehört...

  • Friedrichshain-Kreuzberg
  • 12.07.18
  • 42× gelesen
Leute
Leopold Kuchwalek freute sich sehr über das goldene Bezirksabzeichen. "Das werde ich oft tragen", versprach er Bürgermeisterin Cerstin Richter-Kotowski.
2 Bilder

Leopold Kuchwalek ist 100 Jahre alt und bringt noch immer Kindern das Schwimmen bei

Er ist 100 Jahre alt und denkt noch lange nicht ans Aufhören. Seit mehr als 33 Jahren steigt Leopold Kuchwalek zweimal pro Woche ins Wasserbecken und zeigt Mädchen und Jungen die ersten Schwimmzüge. Als der ehemalige Schlosser in Rente ging, wollte er seine freie Zeit sinnvoll nutzen und fit bleiben. So kam Kuchwalek zur DRK-Wasserwacht, die im Reha-Bad des Krankenhauses Waldfriede am Teltower Damm Schwimmkurse anbietet. Dort engagiert sich der Senior seit 1984 ehrenamtlich für die kleinen...

  • Zehlendorf
  • 02.03.18
  • 581× gelesen
Bildung

Viel los zum Frauenmärz in Tempelhof-Schöneberg

Es war im November 1918, als Frauen in Deutschland das aktive und passive Wahlrecht erhielten. Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums in diesem Jahr wird es im März zahlreiche Veranstaltungen im Bezirk geben. Zum Programm gehören Lesungen, Film, Podiumsdikussionen, Musik und vieles mehr. Der Eintritt ist immer frei. Gestartet wird der Frauenmärz am 2. März um 19.30 Uhr traditionell im Gemeinschaftshaus Lichtenrade, Lichtenrader Damm, Ecke Barnetstraße. Dort wird Jutta Kaddatz, Stadträtin für...

  • Tempelhof
  • 24.02.18
  • 71× gelesen
Kultur
Das Verwaltungsgebäude der Hebammenschule kurz nach der Eöffnung im Jahr 1917. Etwa drei Jahre dauerten die Bauarbeiten.

100 Jahre Hebammenschule: Ausstellung im Museum Neukölln

Neukölln. Die Neuköllner Hebammenschule feiert einen runden Geburtstag: In 100 Jahren sind hier mehr als 2000 Geburtshelferinnen ausgebildet worden. Anlass genug für eine Ausstellung und einen kleinen Rückblick. Ihren ursprünglichen Sitz hatte die Hebammen-Lehranstalt am Mariendorfer Weg 28-38, der späteren Frauenklinik. Das Aus für dieses Krankenhaus, in dem unzählige Neuköllner das Licht der Welt erblickten, kam 2005. Nach Jahren der Verwahrlosung entsteht hier seit einigen Jahren – rund...

  • Neukölln
  • 19.09.17
  • 221× gelesen
  •  1
Leute

100 Kerzen auf der Torte

Reinickendorf. Am 15. August feierte Margot Fransky aus Reinickendorf ihren 100. Geburtstag. Bezirksamt und Berliner Woche gratulieren ganz herzlich und wünschen Gesundheit und Wohlbefinden. gw

  • Reinickendorf
  • 16.08.17
  • 16× gelesen
Leute

Glückwünsche den Jubilaren

Reinickendorf. Gleich zwei Reinickendorfer konnten jetzt ein ganz besonderes Wiegenfest feiern: Else Motz erblickte am 10. Februar 1917 das Licht der Welt, am 13. Februar desselben Jahres wurde Heinz Pfeiffer geboren. Zum 100. Geburtstag gratulieren das Bezirksamt und die Berliner Woche beiden Jubilaren herzlich. bm

  • Reinickendorf
  • 12.02.17
  • 26× gelesen
Leute

100 Jahre Friedrichshain

Friedrichshain. Am 4. November konnte Elisabeth Zylla ihren 100. Geburtstag feiern. Die Jubilarin ist gebürtige Friedrichshainerin. Sie wuchs an der Friedrich-Karl-Straße, der heutigen Colbestraße auf, lebte später an der Karl-Marx-Allee und seit 2012 im Seniorenzentrum Bethel an der Andreasstraße. Dort gratulierten ihr Sozialstadtrat Knut Mildner-Spindler (Die Linke), Horst Martin von der Sozialkommission und Bethel-Hauptgeschäftsführer Peter Reusch (von rechts). tf

  • Friedrichshain
  • 07.11.16
  • 86× gelesen
Leute
Unbeugsame Wissbegier: Auch mit 100 Jahren stöckelte Hildegard Lehmann im Februar an der Seite von Bürgermeister Reinhard Naumann durch den Bezirk.

Wer stehen bleibt, wird alt: Hildegard Lehmann (100) verpasst keinen Kiezspaziergang

Charlottenburg. Volles weißes Haar, mädchenhaftes Lachen und ein fast faltenloses Antlitz: Hildegard Lehmann hat so gut wie keine der letzten 170 Bürgermeister-Stadttouren verpasst. Mit etwas Glück spaziert sie am Sonnabend, 12. März, wieder mit – im dreistelligen Alter. Frau Lehmann ist keine dieser Damen, die ihr Kissen aufs Fensterbrett stülpen und das Großstadtleben an sich vorüberziehen lassen. Frau Lehmann geht zwar am Stock, aber sie geht. Wenn an jedem zweiten Sonnabend im Monat der...

  • Charlottenburg
  • 07.03.16
  • 425× gelesen
Soziales

Zwei seltene Geburtstage

Neukölln. Gleich zwei Jubilarinnen, die über 100 Jahre alt werden, feiern in diesen Tagen Geburtstag in Neukölln: Am Donnerstag, dem 16. April, wird Anna Neiß in Buckow 102 Jahre alt. Ihren 104. Geburtstag begeht Erna Trebuth in Nord-Neukölln am 21. April. Der Bezirksstadtrat für Soziales, Bernd Szczepanski (Grüne) und die Berliner Woche wünschen beiden Jubilarinnen alles Gute zu diesem ganz besonderen Ehrentag und noch viele schöne Jahre bei Gesundheit und allgemeinem Wohlergehen. Sylvia...

  • Neukölln
  • 13.04.15
  • 68× gelesen
Soziales
Die Staatssekretärin für Gesundheit und Soziales, Emine Demirbüken-Wegner (CDU), und Geschäftsführer Christian von Kligzing.

1914 wurde das Oskar-Ziethen-Krankenhaus eingeweiht

Lichtenberg. Heute zählt das Oskar-Ziethen-Krankenhaus in vielen Bereichen zu den führenden Kliniken in Berlin. Mit einem Jubiläum feierten Ärzte, Pfleger und Patienten jetzt die Gründung vor 100 Jahren.Noch heute trägt das Haus in der Fanningerstraße 32 den Namen des Bürgermeisters, auf dessen Initiative die Gründung am 26. Oktober 1914 zurückgeht: Oskar Ziethen. Heute zählt das Krankenhaus zu den wichtigsten Gesundheitseinrichtungen in Berlin, jährlich werden hier 30 000 Patienten stationär...

  • Lichtenberg
  • 23.10.14
  • 402× gelesen
Sport
Frank Balzer beim Festakt für den Landes-Kanu-Verband Berlin im Roten Rathaus.

Festakt mit Bürgermeister Frank Balzer

Reinickendorf. Der Landes-Kanu-Verband Berlin e.V. hat am 10. Oktober in Form eines Festakts im Roten Rathaus sein 100-jähriges Bestehen gefeiert.Zu den Laudatoren gehörte auch Reinickendorfs Bürgermeister und Sportstadtrat Frank Balzer (CDU). 55 Vereine, darunter 13 aus Reinickendorf, sind im Verband eingebunden, der nicht nur ihre Interessen im Deutschen Kanu-Verband e.V. oder politischen Institutionen vertritt, sondern außerdem Wettkampf-, und Breitensportveranstaltungen auf Landes-,...

  • Reinickendorf
  • 16.10.14
  • 38× gelesen
Sonstiges
Auch nach 100 Jahren hat sich die Gartenstadt Staaken ihren unverwechselbaren Charakter bewahrt.

"Verschworene Gemeinschaft" trifft sich im Festzelt

Staaken. Mit einem dreitägigen Fest feiert die Gartenstadt Staaken vom 12. bis 14. September ihr 100-jähriges Bestehen. Das Jubiläum steht unter dem Motto "Wer bei uns wohnt, bleibt oft ein Leben lang" und wird im Festzelt auf der Wiese an der Ecke Ungewitterweg und Am Heideberg begangen.Seit 100 Jahren zeichnet die Gartenstadt Staaken der Zusammenhalt ihrer Bewohner in einer "verschworenen Gemeinschaft" aus. Hier lebt man den genossenschaftlichen Gedanken auf seine ganz eigene Weise. Die...

  • Staaken
  • 09.09.14
  • 90× gelesen
Leute
Freunde und Wegbegleiter aus dem Frei-Zeit-Haus sangen Professor Kurt Scheidler zum Geburtstag ein Ständchen.
3 Bilder

Professor Kurt Scheidler feierte 100. Geburtstag

Weißensee. Eine besondere Geburtstagsfeier richtete kürzlich das Frei-Zeit-Haus Weißensee aus: Professor Kurt Scheidler feierte seinen 100. Geburtstag. Nach seinem arbeitsreichen Berufsleben engagierte sich der damals bereits 76-Jährige ab 1990 dafür, dass aus dem Gebäude in der Pistoriusstraße 23 das Frei-Zeit-Haus wird. Seinerzeit besetzten etwa 50 Senioren das Haus und bekamen es schließlich als Begegnungsstätte vom Runden Tisch zugesprochen. Dass das Haus inzwischen ein Ort ist, an dem es...

  • Weißensee
  • 03.07.14
  • 559× gelesen
Bildung
Der Stil wurde mit der Zeit sachlicher: die alte (rechts) und die neue Turnhalle der Zuckmayer-Schule. Im Hintergrund der Uhrenturm.

Baumeister Reinhold Kiehl wollte Freude bei der Jugend wecken

Neukölln. Betrachtet man die Zuckmayer-Schule an der Ecke Kopf- und Neuwedeller Straße nur flüchtig, bemerkt er gar nicht, dass sie aus einem älterem und einem neuerem Bau besteht. Doch auch der jüngere Teil hat schon etliche Jahre auf dem Buckel: Am Mittwoch, dem 11. Juni, wurde sein 100. Geburtstag gefeiert.Kein Geringerer als Reinhold Kiehl plante den roten Ziegelbau. Kiehl, der mit dem Neuköllner Rathaus, dem Stadtbad, der Orangerie im Körnerpark, dem heutigen S-Bahnhof Sonnenallee und...

  • Neukölln
  • 23.06.14
  • 141× gelesen
Sonstiges
Am Lichterfelder Ring trafen sich zehn 100-Jährige zur Gründungsveranstaltung des "Clubs der 100-Jährigen".

In Lichterfelde hat sich ein exklusiver Club gegründet

Lichterfelde. "Willkommen im Club" heißt es seit dem 13. Mai in der Alloheim Senioren Residenz Lichterfelde. Zehn Bewohner legten den Grundstein für einen außergewöhnlichen Zusammenschluss. Sie gründeten den Club der 100-Jährigen."Nur wer mindestens 100 Jahre alt ist, kann unserem Club beitreten", lacht die 100-jährige Elisabeth Schenck aus Lichterfelde. "Das ist doch ein wirklich schönes Ziel!" Durchweg gute Laune herrschte bei der Gründungsversammlung des "Club der 100-jährigen". Die...

  • Lichterfelde
  • 22.05.14
  • 160× gelesen
Leute
Die Jubilarin Maria Kranewitz.

Maria Kranewitz wurde 100 Jahre alt

Friedrichshain. Im Seniorenzentrum Bethel Friedrichshain in der Andreasstraße 21 konnte Maria Kranewitz, geborene Krüger am 2. Mai ihren 100. Geburtstag feiern.Die Jubilarin lebt zwar noch nicht allzu lange in diesem Haus. Die Gegend ist ihr aber gut bekannt. Als sie 1934 aus Netzeband nach Berlin kam, hieß ihre erste Adresse ebenfalls Andreasstraße 21. Die Hausnummer befand sich damals einige Meter weiter und beherbergte ein Milchgeschäft. Es gehörte Verwandten, bei denen Maria Kranewitz auch...

  • Friedrichshain
  • 09.05.14
  • 70× gelesen
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.