Alles zum Thema 750 Jahre Kladow

Beiträge zum Thema 750 Jahre Kladow

Kultur
Die Kladower Landeier durften beim Festumzug nicht fehlen.
8 Bilder

750-Jahr-Feier ohne Regenguss: Zweimal Fest in Kladow

Kladow. Kladow feierte Geburtstag – und alle kamen, die Kladower wie auch viele Gäste aus Berlin und Umgebung. Als kurz nach 18 Uhr der Kladower Chor Magic of Gospel sein Konzert am Sonnabend auf dem Imchenplatz mit rhythmischer geistlicher Musik beendete, hatte es längst keiner Stoßgebete mehr bedurft. In einem Sommer voller Regen hatte Petrus gerade dann Pausen gemacht, als die Kladower das 750-jährige Bestehen ihres Dorfes feierten. Der geistliche Dank von Magic of Gospel war dann wohl...

  • Kladow
  • 17.07.17
  • 288× gelesen
KulturAnzeige

Sonderthema "750 Jahre Kladow" erschienen

Spandau ist mit seinen rund 240.000 Einwohnern eine Großstadt. Wie für die Berliner, spielt auch für viele Spandauer ihr "Kiez" ein wichtige Rolle. Das SPANDAUER VOLKSBLATT will, was Berichterstattung und Werbung betrifft, diesen Kiezen die gebührende Aufmerksamkeit zukommen lassen. Spandaus südlichster Ortsteil Kladow ist nicht nur der Lebensmittelpunkt seiner Bewohner, sondern auch ein sehr lohnendes Ausflugsziel für Rest-Spandauer und -Berliner! Anlässlich seiner 750-Jahrfeier wurde...

  • Spandau
  • 12.07.17
  • 74× gelesen
Kultur
Richthofen-Biograf Joachim Castan vor dem Fokker-Modell des Museums.

Geschichte hinterfragt: Besuch im Militärhistorische Museum Fluplatz Gatow

Kladow. Der Flugplatz Gatow, trotz seines Namens zu Kladow gehörend, hat eine bewegte Geschichte. Als Spandau noch zum britischen Sektor West-Berlins gehörte, war Kladow untrennbar mit der Fliegerei verbunden. Auf dem britischen Militärflugplatz Gatow landeten Flugzeuge, die während der Blockade Berlin mit allem Notwendigen versorgten. Die Versorgungsflüge blieben, bis zum Schluss. Ein Teil des ehemaligen Flugplatzes ist jetzt die Landstadt Gatow, die Kladow neue Einwohner beschert hat....

  • Kladow
  • 11.07.17
  • 99× gelesen
Kultur
Eine der freigelegten Originalmalereien im jetzigen Café.

Gutshaus in neuem Glanz: Café hat wieder geöffnet

Kladow. Das Gutshaus im Gutspark Neukladow erstrahlt in neuem Glanz. Die Fassaden wurden in den Jahren 2016 und 2017 aus dem Denkmalgeldern der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen originalgetreu restauriert. Nach vier Monaten Bauzeit konnte abgerüstet werden. Die Auszubildenden der Knobelsdorff-Schule arbeiten noch die historischen Fensterläden auf und passen sie wieder in die Fassade ein. Auch der Sockelbereich erhält wie die Fassade insgesamt einen neuen Anstrich. Bevor mit...

  • Kladow
  • 11.07.17
  • 536× gelesen
Kultur
Die Dorfkirche Kladow.
5 Bilder

Eine Zusammenfassung der letzten 750 Jahre in Kladow

Kladow. Spandaus südlicher Zipfel hat eine lange Geschichte. Viel passierte in den vergangenen Jahrhunderten. Schönes und Trauriges. Katastrophen und immer wieder Neubeginn. Es wurden Kriege überstanden und tödlichen Krankheiten getrotzt. Man sah Herrscher kommen und gehen. Doch eines war in Stein gemeißelt: Der Kladower hat alle Zeiten überstanden. Nonnen, Pest und 30-jähriger Krieg. Es ist das Jahr 1267. Erstmals wird ein Ort namens Clodow, das heutige Kladow, urkundlich erwähnt. Ritter...

  • Kladow
  • 10.07.17
  • 258× gelesen
Leute
Fast wie vor 25 Jahren in Hakenfelde: Manfred Heun hält in Kladow eine Unterrichtsstunde vor Schülern ab, die längst selbst Kinder haben.
2 Bilder

Unterricht wie vor 25 Jahren: Wiedersehen von Hans-Carossa-Abiturienten

Kladow. Vor 17 Jahren zog das Hans-Carossa-Gymnasium nach Kladow – jetzt trafen sich dort ehemalige Schüler, die vor 25 Jahren ihr Abitur gemacht haben. Manfred Heun hat seine Rituale. Wenn er die Klasse betritt, hat er geradezu künstlerisch einen Schal um den Hals geworfen. Das muss so sein, auch wenn er eigentlich Pensionär im Unruhestand ist. Heun hat lange am Hans-Carossa-Gymnasium unterrichtet, unter anderem Deutsch. Noch immer ist er für die Schule aktiv, jetzt betreut er deren...

  • Kladow
  • 10.07.17
  • 363× gelesen
Kultur
Im Juli 1990 kamen sich Kladower und Sacrower wieder näher.
2 Bilder

Schloss Brüningslinden und andere, verschwundene Dinge

Kladow. Über einen langen Zeitraum geht manches verloren. 750 Jahre Kladow sind auch ein guter Anlass, an Verschwundenes zu erinnern. Der Name klingt poetisch: Schloss Brüningslinden. Älteren Spandauern ist er noch ein Begriff. Der Rittmeister a.D. Ernst Rütger von Brüning ließ das Gebäude in den Jahren 1910 und 1911 an der Sakrower Landstraße 129-131 errichten. Der vermögende Offizier war Sohn von Dr. Adolf Brüning, Mitbegründer der Farbwerke Hoechst AG. Das vom Architekten Georg Siewert...

  • Kladow
  • 10.07.17
  • 492× gelesen
Wirtschaft
Die Gruppe "Schönes Kladow" im Kladower Forum wirbt für Stoffbeutel, die Plastiktüten ersetzen sollen.

Für ein schönes Kladow: mit bunten Tüten gegen Plastikmüll

Kladow. "Schönes Kladow" heißt eine Gruppe im Kladower Forum, die aktiv dafür sorgt, dass Kladow auch zukünftig schön bleibt. Einen ganz praktischen Beitrag zu einer besseren Umwelt und damit auch für ein schönes Kladow können Besucher des großen Kladower Festes am 15. Juli auf dem Imchenplatz von 11 bis 22 Uhr leisten: Dort verkaufen Mitglieder der Gruppe "Schönes Kladow" Stofftüten, die die Lebensmittelkette Rewe spendete. Im Vorfeld des Kladow-Jubiläums konnten Kladower Schüler und...

  • Kladow
  • 10.07.17
  • 35× gelesen
Kultur
Auch Kunst gibt es am südlichen Ende Spandaus.
4 Bilder

Streifzug durch Kladow – Spandaus Perle im Süden

Kladow. Spandaus südlicher Zipfel wird in diesem Jahr 750 Jahre jung. Ein guter Grund, Kladow als Ausflugsziel mal etwas genauer vorzustellen. Natürlich wissen die Berliner, wo sich Kladow befindet. In Spandau, das ist klar. Und wenn man die Menschen dazu befragt, was sie mit Kladow verbinden, kommt ganz häufig eine Antwort: Villen! Doch das ehemalige Dorf vor den Toren Spandaus hat weit mehr zu bieten als eben Luxuswohngebäude am Wasser. Wer mit dem eigenen Fahrzeug oder per Bus anreist,...

  • Kladow
  • 10.07.17
  • 148× gelesen
Kultur

Kladow feiert ganz groß seine 750 Jahre: Fest, Gottesdienst und Festumzug

Kladow. Das kommende Wochenende steht ganz im Zeichen der Feierlichkeiten zum 750-jährigen Bestehen von Kladow. Die Gewerbegemeinschaft Havelbogen veranstaltet am Sonnabend, 15. Juli, von 11 bis 22 Uhr ein großes Fest am Kladower Hafen an der Imchenallee. Es gibt zahlreiche Stände sowie ein Bühnenprogramm. Der Sonntag, 16. Juli, beginnt mit einem Festgottesdienst um 12.30 Uhr in der Dorfkirche. Um 14 Uhr macht sich dann ein Festumzug vor der Blücherkaserne, Sakrower Landstraße 100, auf den...

  • Kladow
  • 08.07.17
  • 292× gelesen
Bildung
Sarah und ihr Lehrer Wolfgang Behrens vor dem Haus des Kladower Forums.

Schüler skizzieren ihr Kladow

Kladow. Kladow wird 750 Jahre alt. Das Hans-Carossa-Gymnasium beteiligt sich an den Feierlichkeiten mit der Ausstellung "Junge Sichtweisen" im Kladower Forum. Zirka 50 Schüler der Oberschule von der siebten bis zur zwölften Klass, haben sich in Kladow etwas genauer umgesehen. Entstanden sind dabei ganz besondere Sichtweisen auf ihren Kiez, verpackt als Schulnachrichten. Festgehalten wurden die Eindrücke als Zeichnung, Foto und in Texten. Der Schwerpunkt der Schulnachrichten liegt dabei auf...

  • Gatow
  • 26.06.17
  • 73× gelesen
Kultur
Auch innerhalb des Fraenkelschen Gartens gibt es interessante Durchblicke.
5 Bilder

Kladow ist ganz speziell: 750 Jahre spannende Geschichte an der Havel

Kladow. Wer sich Spandau über das Wasser von Zehlendorf aus nähert, trifft auf einen ganz besonderen Stadtteil: Kladow. Der südlichste Spandauer Ortsteil feiert in diesem Jahr sein 750-jähriges Bestehen. Am Anfang stand das Wort Clodow. Es ist ein slawischer Begriff und bedeutet Baumstamm, Klotz oder Balken. Das Wort ist zu finden in der „Geburtsurkunde“ von Kladow, einem Schriftstück aus dem Jahr 1267, das heute im Geheimen Preußischen Staatsarchiv in Dahlem aufbewahrt wird. In dem...

  • Kladow
  • 06.06.17
  • 244× gelesen
  •  1