Alles zum Thema Abmahnung

Beiträge zum Thema Abmahnung

Jobs und Karriere
Eine Abmahnung ist die gelbe Karte im Job. Der Arbeitgeber verwarnt seinen Mitarbeiter – stellt ihn aber nicht gleich vom Platz.

Warnschuss für Arbeitnehmer: Was bei einer Abmahnung zu tun ist

Der eine ist wiederholt zu spät gekommen, der andere hat gegen das Rauchverbot im Betrieb verstoßen: Egal, für welches Verhalten Arbeitnehmer die Abmahnung bekommen, der Schock ist häufig groß. Hier kommen die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema:  • Wann kann eine Abmahnung ausgesprochen werden? Immer dann, wenn der Arbeitnehmer gegen seine arbeitsvertraglichen Pflichten verstößt, sagt Alireza Khostevan, Rechtsberater von der Arbeitnehmerkammer Bremen. Das ist zum Beispiel der Fall,...

  • Mitte
  • 12.04.16
  • 50× gelesen
Jobs und Karriere

Abmahnung statt Kündigung

Wollen Arbeitgeber einem Mitarbeiter fristlos kündigen, müssen sie ihn bei Fehlverhalten vorher abmahnen. Der Beschäftigte soll die Chance haben, sein Verhalten nach der Abmahnung zu ändern. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. Er bezieht sich auf eine Entscheidung des Landesarbeitsgerichts (LAG) Rheinland-Pfalz (Az.: 2 Sa 152/14). In dem verhandelten Fall hatte ein Arbeitnehmer gegen seine Kündigung geklagt. Der Mitarbeiter hatte einen Geschäftswagen zu privaten Zwecken genutzt, was...

  • Mitte
  • 04.02.16
  • 27× gelesen
Jobs und Karriere

Kündigung wegen Krankheit

Arbeitgeber können eine Kündigung wegen Krankheit in vielen Fällen nicht durchsetzen. Es ist in erheblichem Maße ein Abwägen im Einzelfall, sagt Hans-Georg Meier, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. Entscheidend ist, dass die Prognose für den weiteren Krankheitsverlauf schlecht ist und ob Arbeitgeber erwarten dürfen, dass Mitarbeiter in Zukunft in erheblichem Umfang krank sind. Dafür wird der Blick in die Vergangenheit gerichtet. Voraussetzung ist, dass ein Arbeitnehmer drei Jahre...

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 36× gelesen
Jobs und Karriere

Meldepflicht bei Krankheit

Arbeitnehmern droht eine Abmahnung, wenn sie sich beim Arbeitgeber zu spät arbeitsunfähig melden. Der Arbeitgeber muss eine Chance haben, rechtzeitig Ersatz zu organisieren, teilt der Deutsche Industrie- und Handelskammertag mit. Erst im Laufe des Vormittags oder gegen Mittag beim Vorgesetzten Bescheid zu geben, wenn man morgens anfangen muss, ist zu spät. Während der Krankschreibung sind Mitarbeiter verpflichtet, alle Tätigkeiten zu unterlassen, die eine Genesung gefährden. mag

  • Mitte
  • 21.01.16
  • 27× gelesen
Jobs und Karriere

Mit dem Hund ins Büro

Bringen Mitarbeiter ihren Hund ohne Erlaubnis mit ins Büro, können sie im schlimmsten Fall eine Abmahnung bekommen. Darauf weist Hans-Georg Meier hin, Fachanwalt für Arbeitsrecht in Berlin. Denn möglicherweise ist etwa in der Betriebsvereinbarung geregelt, dass der Vierbeiner am Arbeitsplatz nichts zu suchen hat. Wer mit Tier ins Büro will, schaut am besten zuerst dort nach. Finden sie dort keine Angaben, fragen sie den Vorgesetzten um Erlaubnis. dpa-Magazin / mag

  • Mitte
  • 23.10.15
  • 26× gelesen
Tipps und Service
Nicht in die Ecke pfeffern, sondern sofort öffnen: Wer Abmahnungen verbummelt oder unbeantwortet lässt, kann in Teufels Küche kommen.

Tipps zum Umgang mit Abmahnungen

Nicht jede Abmahnung ist berechtigt – und nicht jede Forderung muss bezahlt werden. Reagieren muss man auf die unangenehmen Schriftstücke, die zum Beispiel wegen Urheberrechtsverletzungen im Netz ins Haus flattern, aber auf jeden Fall. Sonst kann der Fall sogar vor Gericht landen. "Man muss sich verteidigen", rät der auf Verbraucherrecht spezialisierte Berliner Anwalt Thomas Hollweck. "Diese Abmahnungen sind in vielen Fällen falsch, übertrieben oder gänzlich unberechtigt." Die geforderte...

  • Mitte
  • 05.10.15
  • 156× gelesen
Jobs und Karriere

Attacke auf Kollegen

Wer einen Kollegen beleidigt oder sogar bespuckt, darf fristlos gekündigt werden. Mitarbeiter können sich nicht darauf berufen, sie hätten eine Abmahnung erhalten müssen. Das teilt der Deutsche Anwaltverein mit und bezieht sich auf ein Urteil des Landesarbeitsgerichts Köln (Az.: 11 Sa 663/12). In dem verhandelten Fall hatte das Landesarbeitsgericht eine Kündigung bestätigt. Die hatte ein Mitarbeiter erhalten, weil er eine Kollegin, die gleichzeitig seine Ex-Frau war, bespuckt und mehrmals im...

  • Mitte
  • 08.08.14
  • 19× gelesen
Jobs und Karriere

Falsche Abmahnung durch Arbeitgeber

Arbeitnehmer müssen es nicht tolerieren, wenn sie eine Abmahnung bekommen, die zum Teil falsch ist. Vielmehr können sie verlangen, dass die Abmahnung komplett gelöscht wird.Das teilt der Deutsche Anwaltverein mit und beruft sich auf ein Urteil des Arbeitsgerichts Berlin (Az.: 28 Ca 2357/13). In dem verhandelten Fall hatte ein Mitarbeiter eines Supermarkts gegen eine Abmahnung geklagt. Der Arbeitgeber warf ihm vor, Artikel nicht aussortiert zu haben, deren Mindesthaltbarkeitsdatum bereits...

  • Mitte
  • 15.05.14
  • 93× gelesen
Jobs und Karriere

Freunde nicht subventionieren

In der Praxis keine Seltenheit - aber nicht legal: Freunde oder Familienmitglieder mit der eigenen Kantinenkarte zum Essen im Betrieb einladen. Das kann Angestellten im schlimmsten Fall eine Abmahnung einbringen, sagt Nathalie Oberthür, Fachanwältin für Arbeitsrecht in Köln. Das gilt zumindest, wenn der Arbeitgeber das Kantinenessen subventioniert und Angestellte es dadurch billiger bekommen als üblich. "Damit gewähren Mitarbeiter Externen einen Vorteil, den der Arbeitgeber nur ihnen zugedacht...

  • Mitte
  • 15.05.14
  • 16× gelesen