Abrissarbeiten

Beiträge zum Thema Abrissarbeiten

Umwelt
Ein Teil der historischen Erbbegräbniswand wurde abgerissen und bereits geschreddert. Die abgerissenen und noch verbliebenen Teile wurden inzwischen von Fachleuten gesichert. Ziel ist laut BVV-Beschluss eine Rekonstruktion des abgerissenen Teils der Wand.
5 Bilder

Friedhofswand soll rekonstruiert werden
Verordnete sind für einen Wiederaufbau der Hugenotten-Erbbegräbnisse

Nach dem unangekündigten Abriss von Teilen der Erbbegräbniswand für die Hugenotten auf dem städtischen Friedhof IX Ende November hat sich die Bezirkspolitik ausgiebig mit diesem Vorfall befasst. An der Mauer befanden und befinden sich die Begräbnisstätten alteingesessener hugenottischer Familien wie Chatron, Guyot oder Matthieu. Als Ortschronistin Anne Schäfer-Junker auf den Beginn der Abrissarbeiten aufmerksam gemacht wurde, organisierte sie gemeinsam mit anderen Buchholzern umgehend Protest...

  • Französisch Buchholz
  • 13.01.21
  • 96× gelesen
Bauen
Der Werbemast ist noch vorhanden. Ansonsten sind die Park-Arkaden bereits abgerissen.
4 Bilder

Die Abrissbagger rollen
Auf dem Areal der ehemaligen Park-Arkaden will ein Investor 150 Wohnungen errichten

Die Park-Arkaden am Akazienwäldchen sind Geschichte. Fünf Jahre lang stand das 1995 eröffnete Einkaufscenter schon leer. Jetzt laufen die Abrissarbeiten. Eine private Immobiliengesellschaft will das Baugrundstück entwickeln, neue Wohnungen und Parkplätze errichten. Viel ist nicht mehr übrig von der ehemaligen Ladenzeile. Nur der bereits von Weitem sichtbare Werbemast ist noch vorhanden. Die alten Schilder zeigen, was sich einst in dem Center befand. Dazu gehörten unter anderem eine Spielhalle,...

  • Marzahn
  • 11.12.20
  • 410× gelesen
Kultur
Auf dem städtischen Friedhof IX ist bereits ein Teil der Erbbegräbniswand für die Hugenotten abgerissen worden.

Ein Stück Geschichte entfernt
Entsetzen über Abriss der Erbbegräbniswand auf dem städtischen Friedhof IX

Mit Entsetzen haben viele alteingesessene Buchholzer verfolgen müssen, wie der Abriss der Erbbegräbniswand für die Hugenotten auf dem städtischen Friedhof IX begann. An dieser Mauer befanden sich die Begräbnisstätten alteingesessener Familien wie Chartron, Guyot oder Matthieu, berichtet Anne Schäfer-Junker. Sie ist die Ortschronistin von Französisch Buchholz. In dieser Funktion und namens der Interessengemeinschaft Kulturgut – Französisch Buchholz – Bienculturel erklärt sie, dass man entsetzt...

  • Französisch Buchholz
  • 30.11.20
  • 390× gelesen
  • 1
  • 1
Bauen
Druckereigebäude im Frühjahr 2020 mit Schmierereien
2 Bilder

Ende eines Gebäudes
Abriss der Druckerei im Heinrich-Heine-Block

Seit kurzem wird das Gebäude einer Druckerei in der Schmidstraße abgerissen. Das geht recht schnell und der Heinrich-Heine-Block (Viertel zwischen Köpenicker, Schmidstr, Michaelkirchstr. und Annenstr. verliert ein prägnantes Gebäude damit. Der Verlust ist rein vom Aussehen des Gebäudes her zu verschmerzen. Soweit mir bekannt ist, war die Druckerei seit Jahren außer Betrieb.  Noch unbekannt ist, was dort entstehen wird. Eine Nichtbebauung der Fläche wäre sicher schön, doch ist das kaum...

  • Mitte
  • 23.10.20
  • 291× gelesen
Bauen
Geschäftsführer Stephan Allner, Architekt Christoph Kohl und Baustadtrat Oliver Schruoffeneger (von links) freuen sich, dass es auf dem Reemtsma-Gelände an der Mecklenburgischen Straße endlich los geht.
4 Bilder

Bauernhof auf dem Dach
Projekt GoWest kann starten

In das Mammut-Projekt „GoWest“ auf dem Gelände der ehemaligen Zigarettenfabrik Reemtsma kommt Bewegung. Das Bezirksamt hat jetzt grünes Licht für das Vorhaben gegeben und zwei von insgesamt drei Baugenehmigungen erteilt. Im Januar kann der Bau des neuen Quartiers an der Mecklenburgischen Straße starten. Jetzt schon rollen die Bagger über das rund 74 000 Quadratmeter große Areal zwischen Stadtautobahn, Mecklenburgischer und Forckenbeckstraße. Ein Teil der alten Gebäude muss abgerissen werden, um...

  • Schmargendorf
  • 08.10.20
  • 543× gelesen
Bauen
Auf diesem Grundstück neben Kaufland, finden derzeit Abrissarbeiten statt.

Neben Kaufland in Heinersdorf soll ein Autopflegecenter entstehen

Heinersdorf. Auf dem ehemaligen Milchhofgelände an der Romain-Rolland-Straße, gleich neben Kaufland, finden seit geraumer Zeit Abrissarbeiten statt. Was soll auf diesem Grundstück entstehen? Mit dieser Frage wandten sich mehrere Leser an die Redaktion der Berliner Woche. Weil es dort kein Bauschild oder einen sonstigen Hinwies gibt, weckt diese Baustelle natürlich das Interesse vieler Heinersdorfer. „Mit Baugenehmigung vom 5. Februar 2014 wurde auf dem Grundstück Romain-Rolland-Straße 13 die...

  • Heinersdorf
  • 18.11.16
  • 671× gelesen
  • 1
add_content

Sie möchten selbst beitragen?

Melden Sie sich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.